Vorbereitungen auf anstehende Feierlichkeiten in Vega de Río Palma

In Vega de Río Palma im zentralen Bergmassiv in der Gemeinde Betancuria haben angesichts der bevorstehenden Feierlichkeiten zu Ehren der Inselheiligen “Virgen de la Peña” zahlreiche Säuberungs- und Vorbereitungsarbeiten stattgefunden.

Die zuständigen Mitarbeiter der Umweltschutzabteilung Fuerteventuras nahmen dabei unter anderem die öffentlichen Parkplätze der Zone als auch die Zufahrtswege für Sicherheits- und Notfallkräfte ins Visier. Zudem wurde die grundlegende Infrastruktur für die Aufstellung der Festzelte geschaffen sowie der Sanitärbereich entsprechend eingerichtet. Auch die nähere Umgebung rund um die kleine Kapelle (Ermita) wurde kontrolliert.

Wie jedes Jahr gehörte natürlich besonders die Sanierung der für die Pilgerung genutzten Wege nach Vega de Río Palma zu den obligatorischen Vorbereitungen auf das Fest. In den kommenden Monaten bis zur Wanderung sollen die Strecken auch noch ein weiteres Mal auf ihre Sicherheit überprüft werden.

Am dritten Septemberwochenende zieht es jährlich Hunderte Menschen im Zuge der “Romería” in den idyllischen Ort, der quer durch das Trockenbett des fruchtbaren Barranco de las Peñitas führt, dessen Panorama sich durch die typischen Kanarischen Dattelpalmen und Tamarisken auszeichnet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten