Privater Fahrunterricht führt beinahe zur Katastrophe

Der Eigentümer eines Autos und eine Frau ohne Führerschein wurden am 21.08.2017 von der Guardia Civil in Morro Jable festgenommen und werden sich vor Gericht wegen fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens ohne Führerschein verantworten müssen.

Offenbar hatte der Mann gegen 18.00h der Frau sein Auto überlassen, damit diese auf dem Hafengelände von Morro Jable Fahren üben konnte. Dabei verlor sie wohl die Kontrolle über das Fahrzeug und steuerte es auf eine der am Hafenbecken aufgestellten Betonbänke zu, auf der sich zwei Kinder und ihre Betreuerin niedergelassen hatten.

Die Betreuerin konnte die Kinder im letzten Moment beiseite schubsen, doch sie selber wurde vom Auto erfasst und musste mit Verletzungen am Schlüsselbein und Prellungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Kinder wurden dank der schnellen Reaktion ihrer Betreuerin nur leicht verletzt.

Das Auto kam erst auf der Böschung im Hafenbecken zum Stehen und musste aus dem Wasser gezogen werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten