Zuschlag für Neubau einer Grundschule in Morro Jable

Auf einem Gelände von rund 12.540m² soll in Morro Jable bis 2019 eine neue Vor- und Grundschule entstehen.  Den Zuschlag hat die UTE Tecopsa y OPC erhalten, die innerhalb einer Frist von 24 Monaten für knapp 5 Mio. Euro eine Schule mit insgesamt 27 Klassenzimmern hochziehen soll.

Die Ausschreibung erfolgte in einem Eilverfahren aufgrund des dringenden Bedarfs für diese neue Infrastruktur.

Bei einem Maximum von 25 Schülern pro Klasse bietet die neue Schule eine Kapazität für 670 Schüler.

Die beiden bereits bestehenden Schulen CEIP Morro Jable und CEIP El Ciervo haben 600 Schüler in 26 Klassen bzw. 500 Schüler in 21 Klassen.

Seit Jahren ist auch schon der dringend erforderliche Neubau einer weiterführenden Schule in La Lajita im Gespräch bzw. „in Planung“. Zurzeit müssen Schüler aus Costa Calma bis nach Gran Tarajal oder Morro Jable fahren, um das „Instituto“ zu besuchen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten