Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf Fuerteventura

Das neue Jahr war erst 4 Tage alt, als die Straßen von Fuerteventura das erste Todesopfer forderten.

Auf der FV-2 bei Tequital in der Gemeinde von Tuineje hatte ein Mann gegen 14h die Kontrolle über sein Motorrad verloren und starb bei dem Sturz sofort an seinen schweren Verletzungen. Laut Augenzeugen soll der Mann mehrfach mit hoher Geschwindigkeit überholt haben. Bei einem dieser Überholmanöver verlor er dann die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte.
Der Mann lebte in Gran Tarajal und war Vater von zwei Kindern.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten