Blut wird knapp! Heute steht der Blutspendewagen in Costa Calma!!!

In einem dringenden Aufruf des Kanarischen Instituts für Blutspenden und Hämotherapie (ICHH) meldet man einen kritischen Bestand an Blutkonserven in den kanarischen Krankenhäusern und bittet daher dringend um Blutspenden.

Heute Vormittag, am 23.02. steht der Blutspendedienst an der Costa Calma, Avenida Jahn Reisen, auf Höhe der Apotheke für Spenden bereit. In der Zeit von 8,30-13h kann man hier spenden, was ansonsten auf Fuerteventura nur im Inselkrankenhaus in Puerto del Rosario möglich ist.
In letzter Zeit hatten sich die Berichte über fehlende Blutspenden, gehäuft. Inzwischen nennt das ICHH die Situation “kritisch”. Teilweise mussten geplante Operationen verlegt werden, um nicht den Bestand so weit herunterzufahren, dass man im Notfall kein Blut zu Verfügung hat.
In welchen medizinischen Fällen eine Blutgabe notwendig ist, ist den meisten Menschen nicht unbedingt geläufig. Während es z.B. bei Unfällen nach starkem Blutverlust nur logisch ist, dass der Blutverlust durch Gabe von Fremdblut “aufgefüllt” wird, gibt es viele weitere Krankheiten, bei denen die Patienten Vollblut oder Blutpräparate erhalten.
Nach Informationen des DRK-Blutspendedienstes werden 19% der Blutpräparate bei Krebserkrankungen eingesetzt, 16% bei Herzerkrankungen, weitere 16% bei Magen- und Darmerkrankungen, 12% bei Verletzungen (Sport, Straße, Beruf etc), 6% bei Leber- und Nierenerkrankungen, 5% bei Blutarmut und Blutkrankheiten, 4% bei Komplikationen bei Geburten, 4% bei Knochen- und Gelenkkrankheiten und 18% in weiteren Einsatzgebieten.
Blutspenden sind freiwillig und werden nicht finanziell vergütet.
Wer spenden will, muss seine Identität nachweisen (Ausweis oder Pass mitbringen)!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten