Film-Trailer zu „Solo: A Star Wars Story“ zeigt zwei Sekunden Fuerteventura

Zum Finale des Superbowls in den USA hat Disney den Trailer zum neuen Film „Solo: A Star Wars Story“ offiziell präsentiert. Teile des Films wurden an der Westküste von Fuerteventura, im Parque Natural de Jandía, von Mai bis Juni 2017 gedreht.

Während der Dreharbeiten war der Drehort für die Öffentlichkeit hermetisch abgesperrt.

Im Trailer muss man schon genau hinsehen, wenn in Sekunde 30 ein paar Bilder vom „Jable de Jandia“ zu sehen sind. Wer die Landschaft kennt, erkennt Sie im Film sofort wieder. In Sekunde 51 ist die Landschaft schon schwerer zu identifizieren. Mitten in der Wüste von Jandia, genauer in der Zone von Acualiques, baute Disney den Planeten Corellia nach, auf dem Solo geboren wurde.

Wer Glück hatte, konnte die Darsteller auf Fuerteventura sogar persönlich treffen. So hat beispielsweise Woody Harrelson ein paar private Kitesurfstunden genommen und war unter anderem am Strand von Matas Blancas live zu sehen.

Der Film soll am 24.05.2018 in die deutschen Kinos kommen. Dann wird man sicher noch mehr Fuerteventura auf der Kinoleinwand entdecken können.

Die letzte große Hollywoodproduktion, die auf Fuerteventura gedreht wurde, war “Exodus – Könige und Götter”.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten