Radfahrer fällt bei Matas Blancas bewusstlos vom Fahrrad und stirbt

Am 14.02.2018 fand ein Radfahrer einen anderen Radfahrer bewusstlos auf der Straße liegen. Dieser verständigte den Notruf (Tel: 112) um 12:28h. Zunächst war man von einem Verkehrsunfall ausgegangen. Doch der Mann ist mutmaßlich während des Radelns ohne Fremdeinwirkung ohnmächtig geworden und deshalb gestürzt.

Das Unglück ereignete sich auf der FV-603 bei Matas Blancas in der Nähe von Costa Calma auf Höhe der alten Fischzuchtanlage im Süden von Fuerteventura.

Ein Anwohner Fuerteventuras, der ebenfalls zufällig an dem Unglücksort vorbei kam, verständigte zusätzlich eine private Arztpraxis in Costa Calma.

Zuerst traf ein Ambulanzfahrzeug, das nicht mit einem Notarzt besetzt war, am Unglücksort ein. Das private Ärzteteam, das danach eintraf, kämpfte rund 45 Minuten um das Leben des Mannes. Die Wiederbelebungsmaßnahmen blieben letztlich erfolglos. Es konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden.

Aufgrund des Unglückshergangs ist nicht bekannt, wie lange der Mann schon bewusstlos war, bis der andere Radfahrer an der Unglücksstelle vorbeikam. Es wurde vermutet, dass er mindestens 20 Minuten dort gelegen hat, bis er gefunden wurde.

Über das Alter und die Nationalität des Mannes liegen uns keine Informationen vor.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten