Festnahme im Mordfall Vanesa S.P.

Am Freitag, den 08.06. hat die Polizei den mutmaßlichen Mörder der 21-jährigen Vanesa S.P. festgenommen. Der 22-jährige Jonathan R.S. ist der Cousin der getöteten Vanesa.
Jonathan R.S soll nach Medienberichten eine starke geistige Behinderung von 75% haben. Er ist der Adoptivsohn der Schwester des Vaters von Vanesa und wohnte im Haus direkt neben Vanesa und ihrer Familie.

Von Anfang an unter Verdacht

Jonathan R.S. war sehr schnell ins Visir der Guardia Civil geraten, da er bereits einschlägig aktenkundig war. Er soll bereits andere Frauen bedrängt haben.
Am kommenden Montag wird er der zuständigen Richterin vorgeführt. Die Polizei muss nun noch klären, ob er allein gehandelt hat und / oder ob es jemanden gibt, der ihm – gegebenenfalls auch erst nach der Tat – geholfen hat.

Die 21-jährige Vanesa war am vergangenen Montag von ihrer Mutter tot aufgefunden worden. Die junge Frau hatte mit ihren Eltern im kleinen Örtchen Valle de Santa Inés gelebt. Die Mutter fand Vanesa in einer Blutlache, abgedeckt mit einer Decke aus Vanesas Zimmer. Die Tatsache, dass es keinerlei Einbruchsspuren gab, hatte darauf hingedeutet, dass Vanesa ihren Mörder gekannt haben musst, was den Verdacht auf ihren direktes Umfeld lenkte.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten