Karateka aus Fuerteventura gewinnt All American Open

Alejandro All American Champion w

Japan gilt als Wiege des Karate. Und so ist es kein Wunder, dass internationale Turniere gewöhnlich von Kämpfern aus Japan dominiert werden. Umso erstaunlicher ist es, dass einer der international erfolgreichsten Karatekas ausgerechnet aus Fuerteventura kommt.

Alejandro Navarrao war der erste Nicht-Japaner, der die Weltmeisterschaften im Schwergewicht gewinnen konnte. Außerdem gewann er als erster Europäer das „Japan Open“. Seitdem erregt er in Japan auf der Straße soviel Aufmerksamkeit wie ein Fußballspieler von Real Madrid in Spanien.

Mit 11 Europameistertiteln ist er der erfolgreichste Kyokushin-Kämpfer auf unserem Kontinent.

Einmal mehr hat Alejandro Navarro nun mit dem Gewinn des „All American Open“ am 26.06.2018 bewiesen, dass er auch mit 41 Jahren immer noch einer der besten, wenn nicht der beste Kämpfer des Kyokushin-Stils ist.

Finalgegner war deutlich größer, schwerer und ausgeruhter

Im Finale des Turniers in New York besiegte er den US-Amerikaner Daniel Milicevic nach einstimmiger Schiedsrichterentscheidung. Obwohl der Amerikaner mit rund 1,94m Körpergröße und einem Gewicht von rund 100kg deutlich größer und schwerer war als Navarro (1,84m bei 91kg), dominierte Alejandro den Finalkampf deutlich.

Diese Leistung Navarros ist umso beachtlicher, da er sowohl im Viertelfinale, als auch im Halbfinale jeweils 3 Runden a 2 Minuten überstehen musste. Milicevic besiegte seinen Gegner im Viertelfinale in nur einer Runde. Sein Halbfinale gewann er kampflos, da sein Gegner verletzungsbedingt nicht antrat.

Kyokushin gilt als der härteste Karatestil der Welt. Gekämpft wird im Vollkontakt ohne Hand- oder Fußschutz. Nur ein Tiefschutz, und für die Frauen ein Brustschutz, ist vorgeschrieben. Ein Mundschutz ist erlaubt. Schläge zum Hals und Kopf sind verboten, Tritte jedoch erlaubt. Verboten sind alle Techniken gegen die Genitalien und in den Rücken des Gegners.

Kyokushin Karate auf Fuerteventura live miterleben

Am 30.06.2018 findet in Morro Jable das „7. Fuerteventura Open Kykushin Karate“ statt. Los geht es um 19.00h im „Campo de Lucha“ neben dem Fußballplatz und der Feuerwehrstation in Morro Jable. Der Eintritt kostet 5€ und kommt zu 100% dem ausrichtenden Sportverein „CAM El Jable“ zugute. Karten gibt es an der Abendkasse und bei Fuerteventura Aktiv im Hotel Taro Beach in Costa Calma und in Jandia im Cosmo Shopping Center.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten