Puerto del Rosario: Frau droht Nachbarn in Gegenwart der Polizei mit Mord

Beamte der Nationalpolizei hat in Puerto del Rosario eine 32-jährige Frau festgenommen. Ein Bürger hatte den Notruf (091) wegen eines heftigen Nachbarschaftsstreits verständigt.

Vor Ort trafen die Beamten auf das mutmaßliche Opfer. Der Mann berichtete den Beamten, dass eine Nachbarin gedroht habe ihn umzubringen. Die Frau, die bereits 30 polizeiliche Aktenvermerke auf dem Kerbholz hat, ließ sich auch von der Anwesenheit der Polizisten nicht abschrecken. Aus einem Fenster gebeugt, wiederholte sie ihre Morddrohungen gegenüber dem Nachbarn vor den Augen und Ohne der Beamten. Auch gegenüber den Polizisten wurde sie beleidigend und bewarf sie schließlich mit einer Fernbedienung.

Polizei verhindert tätlichen Angriff

Danach verließ sie ihre Wohnung und stürmte wutentbrannt auf die Straße, um ihre Drohungen gegenüber dem Nachbarn fortzusetzen. Dabei versuchte sie, sich auf ihn zu stürzen, was schließlich zur Festnahme durch die Nationalpolizei führte.

Die Frau muss sich nun wegen eines schweren Falls der Bedrohung und Widerstand gegen Polizeibeamte vor Gericht verantworten. Für den Tatbestand der Bedrohung mit Mord sieht das spanische Strafgesetzbuch Gefängnis von 6 Monaten bis 2 Jahren vor.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten