13-jähriges Kind bei El Cotillo gerettet

Am Abend des 13.10.2019 ging um 18:54h in der Rettungsleitstelle (Tel.: 112) ein Notruf ein. Die Meldung lautete, dass ein Kind an der Küste von El Cotillo im Norden von Fuerteventura Hilfe brauchte. Das Kind kam nicht mehr aus eigener Kraft an Land.

Mitglieder des Rettungsteams der Inselverwaltung und der Feuerwehr von La Oliva konnten das Opfer gemeinsam mit einer weiteren anwesenden Person aus dem Wasser bergen. Das Kind wies zum Glück nur Schürfwunden auf.

Es kommt in den Gewässern um Fuerteventura immer wieder zu Notfällen. Insbesondere das Baden an der Westküste und an unbewachten Stränden ist gefährlich.

Die meisten Opfer von Badeunfällen an kanarischen Küsten sind ausländische Männer über 50.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten