Minderjährige handeln in Corralejo auf offener Straße mit Drogen

Die Guardia Civil von Corralejo hat am 19.10.2018 drei noch minderjährige Jugendliche verhaftet. Sie sollen auf offener Straße Marihuana und Haschisch an Touristen verkauft haben. Dabei hatten sie ihr Geschäft sogar im Inneren der Bars und Cafés fortgeführt.

Ermittlungen

Diverse Gastronomen hatten die Polizei auf die Dealer aufmerksam gemacht. Mehrere Personen würden den Gästen und Fußgängern der Zone Drogen anbieten. Und das zu jeder möglichen Tageszeit. Die Beamten begannen damit, Infos von Zeugen vor Ort zu sammeln. Um die Täter auf frischer Tat zu ertappen, führten sie parallel verdeckte Kontrollen durch. Dabei rückten mehrfach drei Jugendliche in ihr Visier. Diese hatten sich an Ecken mit starkem Touristenverkehr positioniert. Dort machten sie zunächst auf sich aufmerksam. Potenzielle Käufer führten sie dann an ruhigere Orte, um dort die illegalen Substanzen zu verkaufen.

Bei der Festnahme stellte die Polizei insgesamt 19 Gramm fertig portioniertes Marihuana sicher. Darüber hinaus gut sechs Gramm Haschisch. Im Anschluss wurden die Täter ihren Eltern übergeben und dem zuständigen Jugendgericht überstellt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten