Neues Bus-Monatsticket für Residente

Für 20 Euro im Monat können Residente auf Fuerteventura bald unbegrenzt Bus fahren. Den neuen “Bono Residente Canario” kann man seit 05.11.2018 beantragen. Antragsstellen sind die Bürgerbüros des Cabildo in Morro Jable, Gran Tarajal, Puerto del Rosario und Corralejo. Nach Teneriffa ist Fuerteventura nun die zweite Insel, auf der es das neue Monatsticket zu kaufen gibt. Es eignet sich besonders für Pendler und Vielfahrer, die täglich von A nach B müssen.


Für die neue Bonuskarte sieht die kanarische Regierung eine Finanzierung mit Eigenmitteln vor. Es ist das erste Mal, dass lokale Gelder für die Umsetzung politischer Maßnahmen im Straßenverkehr genutzt werden. Laut dem Verkehrsbeauftragten Pablo Rodríguez sei es ein großer Schritt für das öffentliche Transportwesen. Vorteile seien eine Reduzierung der Umweltbelastung sowie die Verbesserung von Lebensqualität und Verkehrsfluss. Die neue Maßnahme ist Teil einer umfassenden Strategie der Kanarischen Regierung. Langfristig soll eine effektivere und nachhaltigere Mobilität erreicht werden. Die Kampagne zielt darauf ab, die Zahl der regelmäßigen Busnutzer zu erhöhen und den Pkw-Verkehr zu reduzieren. 30 Millionen Euro fließen jährlich in das Projekt. Die Kosten teilen sich alle sieben Cabildo untereinander auf.

“Bonos” für den öffentlichen Busverkehr

Der “Bono Residente Canario” ist die zehnte Bonuskarte, die das Cabildo im aktuellen Mandat eingeführt hat. Darunter gibt es diverse Familienangebote, Karten für Studenten, Senioren, uvm. Mehr als 31.600 Stück wurden bereits ausgestellt. Im Mai 2016 hatte das Cabildo den Busticket-Preis um 50% reduziert. Bis dahin kostete eine Fahrt von Morro Jable nach Puerto del Rosario noch 20 Euro. Für exakt diesen Preis können Residenten nun im Monat so oft fahren, wie sie wollen. Ein echter Anreiz für die Bevölkerung, das Auto einfach mal stehen zu lassen und stattdessen den Bus zu nehmen, so die Hoffnung.

3 Kommentare

  1. Diese Karte ist für alle Residenten. Das hat nichts mit der Nationalität zu tun. Aber natürlich muss man nachweisen, auf Fuerteventura resident zu sein.
    Auch das “Pensionista-Bono” bekommt man wenn man alle Anforderungen erfüllt: NIE Nummer, Empadronamiento (Anmeldung bei der Gemeinde) und Rentenbescheinigung (hier gilt auch die deutsche!)

  2. Bekommen alle Residente die 20,00€ Buskarte oder gibt es die wieder nur Spanier mit einem Gültigen Personalausweis wie bei Residente ab 60.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten