Totale Mondfinsternis am 21.01.2019

Blutmond Fuerteventura

Viele Astronomen freuen sich auf die Totale Mondfinsternis im Morgengrauen des 21.01.2019. Auch auf Fuerteventura sollte sie gut zu beobachten sein, vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Ausgerechnet für die Nacht des Himmelsereignisses hat die AEMET Wolken und Regen für Fuerteventura angekündigt.

Das Ereignis beginnt als partielle Mondfinsternis, die ab 3:34h sichtbar ist. Ab 4:39h beginnt die Totale Kernschattenfinsternis. Diese dauert bis 5:43h an. Um 6:51h ist das Spektakel vollständig vorbei.

Die nächste Totale Kernschattenfinsternis wird erst am 26.05.2021 zu beobachten sein. Der letzte „Blutmond“ am 27.07.2018 war auf Fuerteventura gut zu beobachten. Außerdem fand sie zu einer wesentlich angenehmeren Zeit statt.

Blutmond

Wenn der Mond vollständig im Kernschatten der Erde liegt, ist er nur noch schwach rötlich leuchtend zu erkennen. Dies hat ihm die mysthische Bezeichnung „Blutmond“ eingebracht. Die rote Färbung entsteht durch die Streuung des Sonnenlichts in der Erdatmosphäre. Durch die sogenannte Rayleigh-Streuung werden die Rotanteile des Sonnenlichts hinter der Erde stärker zum Mond hin abgelenkt als die blauen und grünen Lichtanteile.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten