La Voz España: Mar Valdés aus Fuerteventura überzeugt

La Voz

Wie auch in Deutschland gibt es in Spanien das TV- Casting Format „The Voice“. In Deutschland sitzen Stars wie Yvonne Catterfeld und Mark Foster in der Jury. Im spanischen Format sind es aktuell Luis Fonsi (in Deutschland für seinen Hit „Despacito“ bekannt), Pablo López, Antonio Orozco und Paulina Rubio.

Das Format ist weltweit gleich: rund 150 Talente werden zu den „Blind Auditions“ eingeladen. Die Jury hört die Talente nur, sieht sie aber nicht. Erst wenn ein Jurymitglied sich entscheidet, dass der oder die Künstler(in) so viel Talent hat, dass man ihn oder sie unter seine Fittiche nehmen möchte, dreht sich das Jurymitglied um.

Im weiteren Verlauf der Show „batteln“ also kämpfen die Sänger ums Weiterkommen und am Ende bleibt, wie könnte es auch anders sein, ein Sieger.

Fuerteventura bei den Blind Auditions

Aktuell läuft in Spanien die 2019er Ausgabe und eine echte Powerfrau aus Fuerteventura hat sich in den Blind Auditions als letzte Teilnehmerin einen Platz gesichert.

Mar (Marina) Valdés sang den Titel „This is a Man’s World“ mit so viel Power, dass sie alle vier Jurymitglieder von sich überzeugte. Am Ende ging sie in das Team von Sänger Antonio Orozco.

Mar Valdés kommt aus einer kubanischen Familie. Ihr Großvater Chucho Valdés ist ein bekannter Pianist, der unter anderem bereits in großen Konzerthallen wie der Carnegie Hall aufgetreten ist. Sein Musikstil wird als afrokubanischer Jazz bezeichnet.

Für Mar waren die Blind Auditons ein wichtiger Schritt. Offenbar möchte sie als „Mar“ wahrgenommen werden und nicht als „die Enkelin von…“ Und das sie singen kann, hat sie bereits einmal eindrucksvoll bewiesen.

Drücken wir Mar die Daumen. Vielleicht steht ja in diesem Jahr Fuerteventura mit Mar ganz oben auf dem Treppchen bei La Voz!

Sehen Sie hier das Video der Blind Audion Mar Valdés.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten