Schuss- und stichsichere Weste rettet Polizisten in Puerto del Rosario

policia Weste

Am 25. Februar gegen 22 Uhr wurde die Polizei in Puerto del Rosario von einem Anwohner darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich jemand an einem Auto zu schaffen machte. Eine Streife der Nationalpolizei traf vor Ort auf einen Mann, dessen Beschreibung zur Meldung des Bürgers passte. Als dieser die Polizisten sah, floh er zu Fuß. Einer der beiden Polizisten nahm die Verfolgung auf. Der Mann floh trotz Aufforderung durch den Polizisten stehen zu bleiben weiter und entledigte sich während seiner Flucht von zwei Gegenständen, in dem er diese weg warf.

Verfolgung zu Fuß durch Puerto del Rosario

Nachdem die Verfolgungsjagd durch einige Straßen von Puerto zu Fuß ging, gelang es dem zweiten Polizisten, dem Flüchtigen den Weg abzuschneiden. In diesem Moment rammt der Täter dem Polizisten einen Schraubendreher in den Bauchraum. Glücklicherweise wurde der Stich durch die schuss- und stichsichere Weste des Polizisten abgefangen. Ansonsten hätte der Polizist eine schwere, vielleicht sogar lebensgefährliche Verletzung davon tragen können.

Die Polizisten entwaffneten den Täter und nahmen ihn fest, obwohl dieser sich weiterhin stark wehrte.

Zusätzlich zum Tatwerkzeug hatte der Mann eine Zange, einen Spatel und Handschuhe bei sich.

Es handelte sich bei dem Festgenommenen um einen 38-jährigen Spanier, der bereits mit 34 Vorstrafen bei der Polizei einschlägig bekannt ist.

Er wurde der Justiz überstellt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten