Schwarzer Dienstag auf Fuerteventuras Straßen

Umgestürzter LKW

Am Dienstag, den 12.03.2019 kam es gleich zu zwei schweren Unfällen auf Fuerteventura.

Gegen 14h kam es auf der FV-10 auf Höhe von El Roque zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem PKW und einem Lastwagen. Drei minderjährige Passagiere des PKW wurden bei dem Unfall verletzt. Am schlimmsten traf es ein 3-jähirges Kind. Es wurde mit mehreren schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ein 5-jähirges Kind musste mit einer als „moderat eingestuften Verletzung ins Krankenhaus gebracht werden, ebenso wie ein 7-jähriges Kind, das eine leichte Verletzung am Kiefer erlitten hatte.

Laster kippt bei Pozo Negro um

Fast zu gleichen Zeit kam es auf der FV-2 bei Pozo Negro zu einem weiteren Unfall. Aus bisher ungeklärter Ursache kippte ein LKW um und blockierte einen Teil der Straße. Der LKW hatte Waren in den Hafen nach Morro Jable transportiert. Der Fahrer musste von den Rettungskräften aus der Fahrerkabine befreit werden und wurde ins Krankenhaus gebracht. Durch den Unfall kam es zu erheblicher Staubildung.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten