Untersuchungshaft gegen mutmaßlichen Insassen des Kokainflugzeugs

pilatus-pc-12 Typenbild

Im Zusammenhang mit dem am 26.03.2019 auf Fuerteventura gelandeten Turboprop-Flugzeugs, das rund 380kg Kokain an Bord hatte, ist bisher nur eine verdächtige Person festgenommen worden.

Das Flugzeug war aufgefallen, weil die Besatzung die normalerweise üblichen Anmeldeformalitäten am Flughafen unterlassen und sich stattdessen einfach aus dem Staub gemacht hatte.

Wenig Informationen wegen Ermittlungsgeheimnis

Da das zuständige Gericht das Ermittlungsgeheimnis verhängt hat, ist über weitere Einzelheiten des Falls nicht mehr bekannt.

Bisher konnte nur eine Person ermittelt und festgenommen werden, die möglicherweise mit dem mysteriösen Flug in Verbindung steht. Das Ermittlungsgericht auf Fuerteventura hat Anfang April Untersuchungshaft ohne Kaution gegen diesen Tatverdächtigen angeordnet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten