Schüler aus Fuerteventura gewinnt Teilnahme am Space Camp der NASA

nasa-logo-web

Einmal trainieren wie ein richtiger Astronaut. Diese Erfahrung wird für Carlos Saavedra Faros aus Fuerteventura wahr. Der Schüler des IES San Diego de Alcalá in Puerto del Rosario gehört zu den insgesamt acht Spaniern, die ein Ticket zum International Space Camp der NASA erhalten haben.

Die Teilnahme am Camp wird alljährlich für junge Menschen aus aller Welt möglich. Denn die NASA bringt jedes Jahr Schüler und Schülerinnen im amerikanischen Space and Rocket Center in Huntsville, Alabama zusammen. Gemeinsam mit ihren Lehrern erhalten sie während des einwöchigen Space Camps einen Einblick in das Raumfahrtprogramm und die Astronautenausbildung der NASA. Dazu gehört auch ein praxisbezogenes Trainingsprogramm. Die Schüler haben dort die Möglichkeit, selbst einmal in realistischen Simulatoren zu trainieren.

Voraussetzung für die Teilnahme sind gute Englischkenntnisse, das Interesse an Naturwissenschaften und die Bereitschaft, in internationalen Teams zu arbeiten. Als Carlos Saavedra von dieser Möglichkeit erfuhr, machte er sich gleich an das geforderte Bewerbungsvideo. In ein bis zwei Minuten erklärte er darin, warum gerade er am Space Camp teilnehmen möchte. „Die Physik und das Weltall faszinieren mich“, so der Schüler. Ende Mai erfuhr er schließlich, dass er unter den letzten 712 Kandidaten war. Es folgte ein nationaler Wettbewerb, bei dem man anlässlich des 50. Jahrestags der Mondlandung gleich acht jungen Menschen zwischen 15 und 17 Jahren die Reise in die USA ermöglichte. Neben Carlos Saavedra aus Fuerteventura dürfen sich auch Schüler aus Parla, Almería, Girona, Madrid, Valencia, Burgos und Barcelona auf das Abenteuer freuen. Die An- und Abreise sowie der gesamte Aufenthalt vom 3. bis zum 11.08.2019 sind dabei für alle kostenlos.

Medizinstudium fest im Blick

Carlos Saavedra möchte laut eigenen Angaben an der Universität Valencia Medizin studieren. Dass er für das Space Camp ausgewählt wurde, erfuhr er, während er für die Uni-Aufnahmeprüfungen lernte. Obwohl sein Notendurchschnitt sehr gut war, hängt sein Studium noch von deren Ergebnis ab. 2017 durfte der junge Schüler bereits an dem Projekt „Excelencia Canaria +“ teilnehmen. Im August reiste er mit anderen jugendlichen Gewinnern des Wettbewerbs im Rahmen einer Sprachreise an die englische Südküste. An der King’s Park Academy in Bournemouth absolvierte er einen zweiwöchigen Sprachkurs. Neben den Sprachen gehört die Fotografie zu seinen liebsten Hobbys. Die Familie des Jungen ist sehr stolz auf seine Bemühungen täglich etwas Neues zu lernen und sich stetig zu verbessern, um seine Träume zu verwirklichen. Carlos selbst ist der Meinung, dass es dabei nicht allein auf die Noten ankommt. „Um seine Ziele zu erreichen, kommt es auf die richtige Einstellung an“, so sein Rat an andere Jugendliche.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten