Petitionen für den Erhalt des RIU Oliva Beach

Riu Oliva Beach erhalten

Wir hatten am 09.08.2019 über eine Petition auf Change.ord berichtet die die „Umpositionierung“ des Hotels RIU Oliva Beach im Norden Fuerteventuras fordert. Diese war Online gegangen, nachdem die 400 Mitarbeiter für eine 15-minütige Protestaktion die Arbeit niedergelegt hatten, und nachdem eine spanischsprachige Petition für den Erhalt der Hotels auf Change.org mit dem Aufruf „Salvar el Hotel RIU Oliva Beach“ („Rettet das Hotel RIU Oliva Beach“) veröffentlicht worden war.

Ein langjähriger Stammgast und Fan des RIU Oliva Beach hat daraufhin eine weitere, deutschsprachige Petition verfasst, die sich für den Erhalt der beliebten RIU-Hotels bei den Dünen von Corralejo ausspricht.

Die Resonanz auf das Thema zeigt, dass die Meinungen, was das Beste für Fuerteventura ist, sehr weit auseinandergehen.

17 Kommentare

  1. Es wäre ein Jammer, wenn ausgerechnet das Riu Hotel Oliva Beach, dieses vorbildlich geführte und von uns seit vielen Jahren regelmäßig besuchte Haus, schließen müsste! – Wir kenne kein anderes Hotel auf Fuerteventura, wo wir uns so wohlfühlen, nicht zuletzt wegen der einmaligen Lage und der seit über die Jahre immer noch unverändert intakten Natur der Dünen-Landschaft. Hervorheben möchten wir auch die besonders familienfreundliche Atmosphäre dieses Hotels , die nicht zuletzt durch das in allen Bereichen überaus freundliche und zuvorkommende Personal gewährleistet wird! Das dem Haupthaus angegliederte großzügig gestaltete „Village“ ist besonders für Familien mit kleinen Kindern hervorragend geeignet. Der Verlust der zahlreichen Arbeitsplätze würden für alle Angestellten eine überaus harte Zäsur darstellen. Wir plädieren daher dringend für den Erhalt dieses „Wohlfühl-Hotel“!!

  2. Die machen sich Gedanken um die Dünen ? Lachhaft, es gibt ja wohl genug Schand Flecken auf der Insel die wirklich beseitigt werden sollten. Überall stehen angefangene Hotel Bauten seit vielen Jahren, das sollte mal lieber weg und nicht unser geliebtes Hotel. Lasst es sie doch einfach Renovieren, wir freuen uns Jedes Jahr wieder nach Fuerteventura zu kommen in unser Riu Oliva Beach, und das soll uns jetzt genommen werden ? Es ist eine Wunderschöne gegend in der das Hotel steht und kein Mensch möchte dort etwas zerstören.

  3. Es ist eine schöne, gepflegte Anlage.
    Die Mitarbeiter sind langjährig dort beschäftigt und leisten jeden Tag die gleich „Gute“ Qualität an Arbeit. Auch hat die Geschäftsleitung den Blick der Kunden und Mitarbeiter/innen nicht verloren.
    Die Dünen suchen sich Ihren Weg, ob das Grundstück bebaut oder unbebaut ist.
    Es gibt schlimmere Schandflecke, die es nötiger hätten, saniert zu werden.
    Auch diverse Müll Plätze auf der Insel müssen nicht sein.
    Hier hat RIU ein Imperium gebaut und so soll es bleiben.
    Das Nachbarhotel wäre ja dann auch betroffen!!! oder??
    Bleibt die Frage im Raum, wer will das Grundstück für sich haben?????
    Start frei für Renovierung und Sanierung.
    Wir wollen unser Oliva Beach behalten.

  4. Habe noch nie gesehen, das andere Teams mit der Säuberung der Dünen beschäftigt waren, das Animationsteam von Riu säubert diese zusammen mit freiwilligen Touris. Die Filmaufnahmen im letzten Jahr waren garantiert nicht zuträglich.

  5. Ein Abriss dieses Hotels wäre wirklich unangebracht. In keinster Weise schadet es den Dünen und den dort lebenden Tieren. Die dortigen Urlauber suchen die Ruhe und buchen deshalb alle Jahre nur dieses Hotel, so wie wir auch schon seit Jahren. Keiner der Gäste zerstört dort weder die Landschaft, noch die Tierwelt. Die spanische Regierung sollte lieber den auf Mallorca wieder auflebenden Stierkampf verbieten. Aber ein Hotel, das sich zwischenzeitlich an die Landschaft angepasst hat und keinen außer ein paar Bürokraten stört einfach so zu entfernen ist nicht richtig. Wir bedauern schon jetzt die vielen Hotelangestellten, die dann ihren Arbeitsplatz verlieren werden. Wir werden dann auch keinen Urlaub mehr auf dieser Insel verbringen. – Einfach Schade !!!

  6. Habe nun schon viele Kommentare gelesen wir selbst sind schon seit 1981 im Norden u.a. auch im Oliva Beach natürlich auch an dem wunderbar weitem Strand – das RIU soll abgerissen werden zwecks Erhaltung der Dünen – was ist mit dem Tres Islas neben an ?
    Heidi u. Rudi

  7. Wer zieht den Nutzen aus dem Rückbau des beliebten Hotels? Garantiert Niemand der sich als Umweltschützer ausgibt. Es ist immer das gleiche Spiel, wird ein Konkurrent zu groß zeigt man ihm seine Grenzen auf. Die Menschen die über Jahre hinweg gut und fleißig gearbeitet haben und ihre Familien spielen.dabei keine Rolle. Wieder einmal zeigt der Kapitalismus sein wahres Gesicht.

  8. Wo ist der Sinn wenn das Hotel abgerissen wird.Es sollte auch an die Mitarbeiter und deren Familen gedacht werden. Denn soviel Möglichkeiten einen anderen Arbeitsplatz auf Fuerteventura zu finden gibt es nicht.

  9. So langsam sollte man mal die Kirche im Dorf lassen. Man sollte nicht wegen jedem Vogel Nest jedes Hotel schließen. Wenn es nach einigen Parteien geht, haben wir auch bald Dinosaurier. Wir haben da schon mehrere Jahre Urlaub gemacht und haben uns dort sehr wohl gefühlt und haben dort niemals Unrat in den Dünen gefunden. Das Personal ist absolut zuverlässig und zuvorkommend. Die Getränke und die Speisen waren immer sehr schmackhaft. Wir wollen auch in Zukunft immer gerne wieder kommen.
    Mir freundlichen Grüßen
    U. H.

  10. Es wäre eine Katastrophe für Region für die super netten Bediensteten und für uns Stammkunden

  11. Hallo, kämpft um diese beiden Hotels, am schönsten Strand von Fuerteventura. Erholung pur. Ein Traum wie in der Karibik nur in Spanien. Riu ist super, alles perfekt.
    Wer ist hier neidig auf diesen schönen Strand.
    Sollte Riu weg sein, kommen in ein paar Jahren Luxus Ressort hin von einer spanischen Hotelkette“ abwarten “ also lasst es wie es ist, renovieren und alles wird gut..

  12. Was ? bringt es denn das Hotel abzureißen. Es steht ja schon einige Jahre dort.Meint da einer nach Abriss holt sich die Natur das Gelände sofot zurück. Wenn das wegkommt ist nicht nur für die Natur ein grosser Schaden ,auch für die Befögerung vor Ort.
    Sehen lassen und auf den neusten Stand renovieren.

  13. Ich bin im Tres Islas, aber ich denke es hilft keinem die Hotels abzureißen. Nicht die Hotelgäste zerstören die Dünen.
    Man sollte Mal über den Klimawandel nachdenken und über die vielen Buse und Schiffe, die dort verkehren.
    Es kommen viele Stammgäste und diese nehmen Rücksicht auf die Natur.

  14. Mein Mann und Ich kommen schon viele Jahre in dieses zwar etwas abgewohnte, aber saubere und liebenswerte Oliva Beach Hotel. Wir wollten nächstes Jahr wieder dort für 4 Wochen unseren Urlaub verbringen. Wir haben uns dort immer sehr wohl gefühlt und es hat einfach alles gepasst. Wir sind der Meinung, dass ein Abriss der beiden Riu Hotels der Umwelt und den Dünen mehr schadet als gut tut. Wir haben beobachtet, dass die Urlauber der Hotels eher nur am Strand spazieren gegangen sind, anstatt auf den Dünen. Wenn man Angst um die Dünen hat, dann müsste man erstmal die Busse verdammen, welche Urlauber von der ganzen Insel herbringen, um Dünenwanderungen vorzunehmen. Auf der anderen Seite bringen die Urlauber viel Geld in die Region. Wenn man bedenkt, wie viele Arbeitsplätze verloren gehen, dann kann man nur den Kopf schütteln. Vor allen Dingen, wenn man überlegt, wie hoch die Arbeitslosenquote dort im Land, sowieso schon ist. Uns tun die sehr netten, fleissigen und liebenswerten Angestellten sehr Leid. Und das Hotel einfach wo anders hinstellen, ist schwachsinn. Wir lieben genau diesen Ort und werden, falls das Hotel wirklich abgerissen wird, nicht mehr nach Fuerteventura fliegen. Darüber sind wir sehr traurig.

  15. So bescheuert dieses lukrative Hotel beseitigen zu wollen.
    Seit 84 sind wir Stammgäste. Von einer Veränderung der Dünen haben wir nichts gesehen.
    Eine Schande es zu riskieren, dass 400 Menschen Ihre Arbeit verlieren, nur weil ein paar Umweltschützer es wollen. Auf der anderen Seite aber Filmaufnahnem zulassen. Wie irre ist das denn?

  16. Hallo, wir sind seit Jahren Gäste des Hotels und schätzen Land und Leute sehr. Wo ist das Problem mit dem Hotel wenn zum einen die Konzession schon lange eingereicht wurde? Nach heutigem Stand der Technik und des Machbaren wäre es doch kein Problem, wenn das Hotel eh komplett renoviert wird , es ökologisch sinnvoll und umweltfreundlich in das Naturschutzgebiet zu intrigieren. Woanders klappt es auch und stellt kein Problem da. Traurig ist es das Filmgesellschaften mit Geld sich alles erkaufen können .
    Man sollte auch an die Mitarbeiter und Menschen denken die von einer Schließung direkt und indirekt betroffen sind. Es stellt sich auch für mich die Frage wie sinnvoll es es an anderer Stelle ein Hotel komplett neu aus dem Boden zu stampfen, wie umweltfreundlich ist das denn?
    Wir werden auch dieses Jahr wieder dort Urlaub machen und hoffen das wir es weiterhin können . Weiterhin drücken wir den Mitarbeitern des Hotels die Daumen das sie langfristig in eine positive Zukunft blicken können.

  17. Die OnlinePetition #RenovierungsBlockade bedroht das beliebte Hotel #RIU #Oliva Beach auf Fuerteventura! ist über diesen Kurzlink erreichbar:
    http://chng.it/FDf5q5Qx

    Diese Petition ist es wirklich wert, unterstützt zu werden, denn die Gegner des Hotels RIU Oliva Beach haben nicht ein schlüssiges Argument, das für die Einstellung des Hotelbetriebs sprechen würde.
    Von ihnen wird insbesondere vorgeschoben, dass das Hotel die weitere Ausbreitung der Wanderdünen im Parque Natural de Corralejo verhindern, ja auf Dauer die Vernichtung der Dünen bewirken würde.
    Dabei berücksichtigen die Gegner (bewusst?) nicht, dass die Winde auf Fuerteventura zu 90% aus nordöstlicher, nördlicher und nordwestlicher Richtung kommen. Insofern kann das Hotel keinen Einfluss auf die Wanderung der Dünen haben.

    Es ergibt sich zwingend die Frage: „Cui bono?“
    Wem nützt es, wer hat wirklich einen Vorteil von einer Kampagne gegen das Hotel RIU Oliva Beach?

    Fest steht allerdings, sollte der Hotelbetrieb eingestellt werden, wird nicht nur negative Auswirkungen für die ca. 400 im Hotel Beschäftigten haben, sondern sich auch auf Corralejo entsprechend auswirken.

    Deshalb ist es äußerst wichtig, die Online-Petition für die sofortige Renovierungserlaubnis zu unterstützen!
    Jetzt mitzeichnen: http://chng.it/FDf5q5Qx

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten