Festnahme nach Diebstahl in Juweliergeschäft in Corralejo

Goldketten-w

Beamte der Guardia Civil haben am 13.09.2019 in Zusammenarbeit mit der Nationalpolizei drei Personen festgenommen, die in einem Juweliergeschäft in Corralejo im Norden Fuerteventuras Schmuck im Wert von rund 5.500€ gestohlen haben sollen.

Die Tatverdächtigen, zwei Männer und eine Frau im Alter zwischen 25 und 40 Jahren, sind alle auf Fuerteventura ansässig und bereits polizeibekannt.

Der Diebstahl hatte sich am 13.09.2019 gegen 13:00h in einem Juweliergeschäft in der Avenida del Carmen ereignet. Ein junger Mann betrat das Geschäft und gab vor, am Kauf einer Goldkette interessiert zu sein.

Als die Verkäuferin ihm ein Tablett mit mehreren Goldketten zeigte, riss der Täter ihr dieses aus der Hand und flüchtete in einem Auto, in dem zwei weitere Personen warteten.

Täter konnten über das Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs identifiziert werden

Dank der Beschreibung von Zeugen und nach Auswertung der Bilder der Überwachungskamera konnten die Beamten das vollständige Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs durch eine Datenbankabfrage ermitteln.

Dieses wurde zur Fahndung ausgeschrieben und konnte noch am selben Tag in Puerto del Rosario, der Hauptstadt Fuerteventuras, ausfindig gemacht werden. Daraufhin beobachteten die Ermittler das Fahrzeug so lange, bis die Tatverdächtigen um 18:05h desselben Tages damit wieder losfahren wollten.

Die Beute hatten die Tatverdächtigen allerdings bei ihrer Festnahme weder bei sich, noch konnten die Beamten sie im Fahrzeug ausfindig machen, sodass die Polizei weiter danach suchen muss.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten