Polizei hebt Drogenwohnung in La Oliva aus

Polizei findet Drogen und Bargeld in einer Wohnung in La Oliva

Beamte der Nationalpolizei haben Anfang September 2019 in der Gemeinde La Oliva im Norden von Fuerteventura zwei Männer im Alter von 65 und 49 Jahren wegen Drogenhandels festgenommen.

Die beiden Tatverdächtigen, von denen einer bereits polizeibekannt war, sollen in einer Wohnung in La Oliva regelmäßig verschiedene Drogen verkauft haben.

Die Ermittlungen, die nun zur Festnahme der beiden Personen führte, hatten bereits im April 2019 begonnen, als die Polizei davon möglichen Existenz eines Drogenverkaufspunktes Kenntnis erlangte. Dort sollen sich regelmäßig Drogenabhängige mit ihrem Stoff eingedeckt haben.

Den Beamten gelang es, die mutmaßlichen Drogendealer zu identifizieren und den Verkaufspunkt zu lokalisieren.

Bei der Durchsuchung von zwei Wohnungen beschlagnahmte die Polizei 170g Kokain, 1.024 Gramm Marihuana, 5g Methamphetamin, 125 Streckmittel, zwei Präzisionswaagen, diverse elektronische Apparate, ein Auto und 22.085€ Bargeld.

1 Kommentar

  1. Wenn ch durch die Einkaufstraße laufen sehe ich regelmäßig wie Drogen verkauft werden in der Nähe vom Steak House neben der Polizei Lokal…wie am 8,9 .1920uhr 1Tourist Fragt 1Drogenhädler auf der Straße und kauft Drogen!!!Super Wieso ist hier keine Polizei Zu Fuss Unterwegs???

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten