Bürgermeister von Pájara tritt zurück

Bürgermeister von Pajara

Der Bürgermeister von Pájara, Miguel Ángel Graffigna, hat am 11.11.2019 seinen Rücktritt erklärt. Graffigna war knapp 5 Monate im Amt. Er war am 15.06.2019 vereidigt worden.

Seine Partei, die Coalición Canaria (CC), hatte bei den Kommunalwahlen auf Fuerteventura am 26.05.2019 insgesamt 7 von 21 Sitzen im Gemeinderat von Pájara erreicht. Dies reichte in einer Koalition mit Nueva Canarias-Asambleas Majoreras de Fuerteventura (NC-AMF), die 3 Sitze erreichte, und der Partido Popular (PP/ 2 Sitze) für insgesamt 12 Sitze. Für eine absolute Mehrheit waren im Gemeinderat von Pájara 11 von 21 Sitzen erforderlich.

Rücktritt aus „persönlichen Gründen“ wegen des bevorstehenden Misstrauensvotums

Als Begründung für den Rücktritt gab Graffigna in einer Pressemitteilung der Coalición Canaria persönliche Gründe an. „Es gibt nichts persönlicheres als die Verpflichtung gegenüber den Bürgern, und in diesem Sinne erkläre ich meinen Rücktritt im Hinblick auf das Misstrauensvotum, das gegen meine Person von anderen politischen Gruppen vorbereitet wurde, darunter mein Regierungspartner Pedro Armas“, erklärt Graffigna in der Pressemitteilung.

„In diesem Moment ziehe ich mich zurück, um nicht das Problem in dieser Gemeinde zu sein. Wenn meine Person unbequem ist, werde ich nicht derjenige sein, der die Regierbarkeit der Gemeinde erschwert. In diesem Fall ist das Plenum des Gemeinderats das Souverän und wird darüber entscheiden müssen, wer die Zügel in dieser Gemeinde in den Händen halten soll“, führt Graffigna weiter aus.

„Für mich war es eine Ehre, an dieser Regierung beteiligt gewesen zu sein, da ich niemals gedacht hatte, noch einmal ins aktive politische Leben zurückzukehren. Es war eine Zeit des Kampfes für meine Bürger und ich habe viele Freunde wiedergetroffen und vor allem viele neue kennengelernt.“

von links: Miguel Ángel Graffigna, Dunia Álvaro, Pedro Armas

Noch am 16.09.2019 hatte der Bürgermeister gemeinsam mit den Spitzenkandidaten seiner Regierungspartner, Pedro Armas (NC-AMF) und Dunia Álvaro (PP) in einer Presseerklärung die Gerüchte um ein mögliches Misstrauensvotum dementiert und dem Regierungspakt „eine gute Gesundheit bescheinigt“.

1 Kommentar

  1. Hola Miguel,
    schade dass Du nach so einer kurzen Zeit schon das Handtuch wirfst. Ich habe Dir so viel Glück gewünscht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten