Passagierzahlen auf Fuerteventuras Flughafen im Dezember 2019: doch keine Trendwende?

Flughafen-Fuerteventura

Die Touristenzahlen auf Fuerteventura im November 2019 hatten noch einen kurzen Funken der Hoffnung aufkeimen lassen, dass der seit fast 1,5 Jahren andauernde Abwärtstrend ein Ende haben könnte.

Doch die Zahl der auf dem Flughafen von Fuerteventura ankommenden Passagiere für den Dezember 2019, die im Rahmen der Erhebung Promotur am 15.01.2020 veröffentlicht wurden, zeigt wieder in eine andere Richtung. Die Zahl der Passagiere, die im Dezember 2019 von einem deutschen Flughafen kommend auf Fuerteventura gelandet sind, ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 5.281 bzw. 8,3% gesunken.

Damit hat der Flughafen von Fuerteventura im gesamten Jahr 2019 insgesamt 174.454 Passagiere aus Deutschland Verloren. Das ist ein Minus von 20,6% gegenüber dem Vorjahr. In absoluten Zahlen ist der Verlust an deutschen Passagieren an Fuerteventuras Flughafen im Jahr 2019 im Vergleich zu anderen Herkunftsländern mit Abstand am größten. Die Zahl der britischen Passagiere ist um 56.965 bzw. 7,9% gesunken. Die Zahl der Italiener ist um 19.476 bzw. 17,2% gesunken, die der Franzosen um 17.878 bzw. 14,6%.

In 2019 hat Fuerteventura insgesamt 307.723 ausländische Flugpassagiere verloren. Das ist ein Minus von 13,6%.

Dabei hat Fuerteventura praktisch in allen wichtigen Märkten Passagiere verloren. Lediglich kleine Märkte wie Irland, Österreich, Portugal und Luxemburg konnten einen Zuwachs bei den Passagieren vorweisen. Diese vier Ländern zusammen legten jedoch um nicht mehr als 7.000 Passagiere zu. Bei Portugal ist der prozentuale Zuwachs mit einem Plus von 95% zwar sensationell. Doch die Passagierzahl aus Portugal stieg von gerade einmal 3.616 auf 7.056.

Zahl der Inlandspassagiere entwickelt sich positive

Stark zugenommen hat die Zahl der Passagiere, die Fuerteventura von spanischen Festland oder von den anderen Kanarischen Inseln angeflogen haben. Die Zahl der Festlandspanier ist um 54.930 bzw. 17,8% gestiegen. Die Zahl der Passagiere, die Fuerteventura von anderen kanarischen Flughäfen erreicht haben, ist um 16.101 bzw. 3,4% gestiegen.

Damit ist die Zahl der Passagiere, die Fuerteventura von spanischen Flughäfen angeflogen haben, um 9,0% gestiegen.

Wegen des Verlustes an ausländischen Passagieren und trotz der Zunahme der spanischen Passagiere ist die Passagierzahl auf Fuerteventuras Flughafen in 2019 insgesamt um 7,5% zurückgegangen.

Passagiere sind keine Urlauber

Beim Vergleich mit anderen Statistiken ist zu beachten, dass ankommende Passagiere und Touristen nicht gleichzusetzen sind. Dennoch ist gerade die Zahl der ausländischen Passagiere ein relativ verlässliches Indiz für die Entwicklung der Urlauberzahlen. Die Urlauberzahlen für Dezember 2019 für Fuerteventura und die Kanarischen Inseln werden jedoch erst Anfang Februar 2020 veröffentlicht.

10 Kommentare

  1. Leider konnte ich in 2019 Fuerte nur einmal besuchen, aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen. Andernfalls wäre ich MINDESTENS 2x angereist. Die Preise haben meines Erachtens wieder ein erträgliches Mass erreicht (vieles ist günstiger als in Deutschland, AUSSERHALB der Touri-Zonen), die Infrastruktur auf den Kanaren ist besser als in so manchen Gegenden (West)Deutschlands. Für mich persönlich gibt es unter Berücksichtigung des Preis-Leistungsverhältnis und dem Klima momentan kaum Alternativen zu einem Urlaub auf Fuerte bzw. Kanaren, zumindest im Winter. Es sei denn, man legt keinen Wert auf Sonne und erträgliche Temperaturen. Nord- und Ostsee sind mir definitiv zu allen Jahreszeiten zu kühl und meist zu sonnenarm. Habe auch keine Lust in antidemokratischen Unrechts-Staaten zu urlauben, wie man sie am östlichen Mittelmeer und am Persichen Golf zuhauf findet! Da können die Hotels dort noch so „grossartig“ und günstig sein.
    Und was die klimaschädlichkeit von Flugreisen angeht, da gibt es andere Bereiche, die wesentlich kilimaschädlicher sind. Allein die globale Bekleidungsindustrie produziert mehr CO2 als der gesamte Flug-und Schiffsverkehr zusammen! Ebenso die Zementherstellung, der tägliche Fleischkonsum vieler „Zeitgenossen“ etcera undsoweiter. Deshalb werde ich Fuerteventura in 2020 sicher wieder mindestens „2x besuchen. Die „Geiz ist geil“-Klientel darf dieser Insel meinetwegen gerne fernbleiben!

  2. Ich finde es wirklich erstaunlich, daß hier einige über angeblich zu hohe Hotel- und Unterkunftspreise klagen, wenn ich bei uns in Norddeutschland auf den Inseln Urlaub machen will bezahle ich 2-3 mal so viel wie auf Fuerteventura für ein vergleichbares Hotel, und das beileibe ohne Sonnengarantie. Auch brauche ich hier keine Kurtaxe oder wie auf den Balearen die Ökotax bezahlen.
    Es werden wohl auch immer mißverständlicherweise die Preise für Pauschalreisen mit den Hotelpreisen gleichgesetzt, bei den Hotels kommt am Ende nicht das Meiste an von den Reiseveranstaltern.
    Deutlich gestiegen sind sicherlich die Flugpreise der Charterflieger, deren Anzahl ja nun deutlich geschrumpft ist, daher auch der Preisanstieg der Pauschalreisen.

  3. Vielleicht sollte mal darüber nachgedacht werden, wie man klimaneutral auf die Kanaren kommt. Der Flugverkehr trägt ja erheblich zur Klimakatastrophe bei.

  4. Ich fliege dieses Jahr 2 Mal nach Fuerteventura! Ich kann nicht klagen. Oktober 2019 war auch alles super! Man ist am modernisieren. Und teurer waren die Kanaren schon immer!

  5. Ich war vergangenen Juli zum erstenmal auf Fuerteventura. Ja dia ist ein echt tolles Fleckenchen zum Urlaub machen. Ein toller Strand. Sehr schönes Wetter.

    Schlecht fand ich das es dort absolut kein Nachtleben gibt. Es gab auch kein empfehlenswertes Restaurant. Die Shoppingmeile ist sowas von heruntergekommen. Wo Spanische Spezialitäten von Chinesen und Indern serviert werden… lol

    Ich war im renovierten Hotel Maxorata. Schönes Hotel mit wunderschöner Lage. Es gibt glaub ich kein Hotel mit besserer Aussicht auf die Umgebung weil es sehr hoch gelegen ist.

  6. Fliege Ende Februar nach fuerte.war schon immer begeistert ,werde sehen was mich erwartet günstig ist die Reise nicht.

  7. Wir machen immer wieder gerne Urlaub auf Fuerteventura. Z. B.,in Jandia, Moro J able. Schönes Hotel in Strand Nähe und zum Zentrum. Der Strand ist sehr schön. Karibisches Flair. Puderweiß und sehr sauber und das Meer schimmert türksfarben.

  8. Wundert mich nicht alles überalterte Hotels keine fittnesmöglichkeit alles in schlechten Zustand oder defekt zum mehr gefühlte tausend Treppen Pool eiskalt

  9. Nach Aussage eines kompetenten Professoren der auf den Canaren im Umweltschutz tätig ist ist der Atlantik um den Canaren kurtz vor dem Umkippen wegen starker Verschmutzung das da Urlauber fort bleiben ist verständlich. Das ist für mich erstmal der Anfang wenn das alles Politik wird wohl keine Urlauber mehr kommen .Ich Frage mich wer hat sich die vielen Milliarden Euros eingesteckt von den Urlaubern . Meiner Info nach sind die Politiker sicher daran beteiligt!!!!!!!!

  10. Bei den ,teilweise horrenden, Preissteigerungen der Hotels, ist es nicht verwunderlich, dass Touristen sich anders orientieren. Scheinbar ist es einigen Hotels nun bewusst, sonst würden sie nicht mit 35% Rabatten werben. Besuche Fuerte seit 15 Jahren.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten