Festnahme nach Überfall auf Rentner in seiner Wohnung auf Fuerteventura

Räuber-Corralejo-Guardia-Civil-w

Die Guardia Civil hat am 03.2.2020 Einzelheiten zu einem Raubüberfall auf einen 77-jährigen Mann in seiner Wohnung in Lajares im Norden Fuerteventuras bekannt gegeben.

Der Raubüberfall hatte sich gegen 10.00h am Morgen des 30.01.2020 ereignet. Einer der mutmaßlichen Täter klopfte an die Haustür des Mannes und fragte nach einem Glas Wasser. Als das Opfer die Tür öffnete, stieß der Räuber die Tür auf und drückte den Bewohner ins Haus. Dort versuchte er, den alten Mann mit transparentem Paketklebeband zu fesseln. Der Täter soll außerdem Kabelbinder, ein großes Messer und einen Schraubenzieher in einer Tasche bei sich getragen haben. Diese Tasche wurde später von der Guardia Civil beim Tatverdächtigen gefunden.

Nachbarn vertreiben Räuber mit Steinen

Drei weitere mutmaßliche Täter warteten offenbar zunächst in einem Fluchtauto, während der erste versuchte, das Opfer zu fesseln. Als diese dann ebenfalls versuchten, auf der Rückseite des Hauses einzudringen, warfen aufmerksame Nachbarn mit Steinen nach ihnen. Diese hatten offenbar den Überfall bemerkt und alarmierten anschließend auch die Polizei. Laut Pressemitteilung der Guardia Civil gelang es den Nachbarn durch ihr schnelles und beherztes Eingreifen, die Täter in die Flucht zu schlagen.

Dank der Beschreibung des Fluchtfahrzeugs und der schnellen telefonischen Meldung des Überfalls konnte die Guardia Civil eine Fahndung einleiten. Ein Fahrzeug einer Spezialeinheit (Grupo de Intervención Rápida GIR) konnte das flüchtende Fahrzeug lokalisieren und diesem folgen. Das Fluchtauto fuhr zu einer Wohnung in der Urbanisation Vista Lobos in Corralejo im Norden Fuerteventuras.

Die Beamten der Guardia Civil nahmen die 4 Tatverdächtigen in der Wohnung fest und beschlagnahmten das Fluchtfahrzeug. In der Wohnung fanden die Ermittler weitere große Messer, Kabelbinder, wie sie bei dem Überfall eingesetzt wurden, Sturmhauben, Kappen und Handschuhe.

Auch die Eigentümerin des Fluchtautos, die die Wohnung, in der die Täter Unterschlupf suchten, offenbar unerlaubt besetzt hatte, wurde von den Beamten vernommen.

Gegen die Tatverdächtigen wird bereits wegen mindestens drei weiterer Raubüberfälle in derselben Zone auf Fuerteventura und mit derselben Vorgehensweise ermittelt.

Die 4 Männer wurden dem Untersuchungsrichter vorgeführt. Dieser verhängte Untersuchungshaft ohne Kaution. Die Guardia Civil ermittelt setzt ihre Ermittlungen fort und schließt weitere Festnahmen nicht aus.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten