Spanische Königsfamilie und gesamte spanische Regierung wartet auf Coronavirus-Testergebnisse

Königsfamilie

Die Mitglieder der Spanischen Königlichen Familie, König Don Felipe VI, die Königin Doña Leticia, sowie die Prinzessin Leonor und und die Infantin Sofía, wurden am Morgen des 12.03.2020 auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus gestestet.

Die Testergebnisse sollen veröffentlicht werden, sobald sie vorliegen.

UPDATE: Königsfamilie ist nicht infiziert

Die Spanische Königin Doña Leticia hatte am Freitag, 06.03.2020 Kontakt zur Spanischen Ministerin für Gleichstellung, Irene Montero, die mit dem Coronavirus infiziert ist.

Die Königin und die Ministerin hatten gemeinsam an einer Arbeitssitzung des Vereins zur Vorbeugung, Wiedereingliederung und Betreuung von Prostituierten (APRAMP) teilgenommen.

Die spanische Regierung hatte am 12.02.2020 in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die Gleichstellungs-Ministerin Irene Montero mit dem Coronavirus infiziert ist.

Irene Montero ist die Lebenspartnerin von Pablo Iglesias, dem Vizepräsidenten der Spanischen Regierung. Sowohl Irene Montero also auch Pablo Iglesias befinden sich daher in häuslicher Quarantäne.

Vorsichtshalber hat sich deshalb auch die gesamte Spanische Regierung einem Test auf das Corona-Virus unterzogen.

Heftige Kritik der Opposition wegen Durchführung der Demonstrationen zum Weltfrauentag am 08.03.2020

Irene Montero und die Spanische Regierung wurde von der Opposition heftig dafür kritisiert, die landesweiten Demonstrationen und Großveranstaltungen anlässlich des Weltfrauentags. Allein in Madrid waren 120.000 nach Angaben der Regierung rund Menschen zu den Demos auf gekommen, in Barcelona 50.000.

Als Ministerin für Gleichstellung war Irene Montero bei den Veranstaltungen in Madrid in erster Reihe dabei.

Es sei unmoralisch, so der Sprecher der Oppositionspartei Ciudadanos in Valencia, aus Propagandagründen die Demonstrationen am 08.03.2020 um jeden Preis durchzuführen, und kurz darauf sämtliche Großveranstaltungen zu verbieten.

Insbesondere in Madrid breitet sich das Coronavirus rasant aus. Bei Veröffentlichung dieses Beitrags sind in Madrid 1.388 Personen, in ganz Spanien 2.968 Personen infiziert. 84 Personen sind mit dem Coronavirus gestorben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten