Endlich wieder Strand!!! Fuerteventura geht am 25.05.2020 in Phase 2 über

Menschenleere-Strände-auf-Fuerteventura-w

Am 22.05.2020 erschien Salvador Illa nach dem Ministerratstreffen und gab ein Statement ab. Wie erhofft, ließ der spanische Gesundheitsminister verlauten, dass Fuerteventura, wie auch die anderen kanarischen Inseln, die noch nicht in Phase 2 sind, also Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und La Palma am Montag, den 25.05.2020 ebenfalls in Phase 2 übergehen.

Damit bleibt nur noch, die Veröffentlichung im Staatsanzeiger (BOE) abzuwarten. Es ist derzeit nicht bekannt, ob es Änderungen zu den Lockerungen geben wird, die bisher für Gebiete in Phase 2 gelten.

Der Übergang zu Phase 2, so wie sie bisher gesetzlich Bestand hat, bringt diverse Lockerungen mit sich.

Welche Lockerungen sind in Phase 2 auf Fuerteventura zu erwarten?

Die Abschaffung der festen Zeiten für Sport – außer für über 70jähirge, wird wohl für die meisten Menschen eine Erleichterung bedeuten. Personen über 70 Jahren bleiben die Zeiten von 10 – 12 Uhr und von 19-20 Uhr für Sport und Spazierengehen.

Personen bis 70 Jahre dürfen dann jederzeit Sport treiben, außer in den festen Zeiten für die über 70jährigen.

Außerdem darf man sich wieder mit dem Fahrzeug zum Ort der Sportausübung bewegen. Damit steht also auch einem Strandbesuch in einer anderen Gemeinde dann nichts mehr im Wege.

Die Nutzung der Strände wird wieder erlaubt sein. Auch hier gilt: Strand für über 70jährige nur von 10- 12 Uhr und von 19-20h. Personen bis 70 Jahre dürfen außerhalb der Zeiten für die Personen +70 jederzeit an den Strand. Unter welchen Umständen die Strandnutzung erlaubt sein wird, wird die Veröffentlichung im BOE zeigen. Aber sicher ist, das Schwimmen, plantschen, baden oder wie auch immer man seinen Gang ins Meer bezeichnen will, endlich wieder möglich sein wird.

Die Abkühlung könnte man auf Fuerteventura ab Montag tatsächlich gut gebrauchen, schließlich steigen die Temperaturen an diesem Wochenende kräftig an.

Die Öffnung von Einkaufszentren und Geschäften von mehr als 400m² ist ein weiterer Schritt zur Normalität.

Auch die Möglichkeit, dass Hotels ihre Gemeinschaftszonen wieder nutzen können, ist – zumindest theoretisch – ein weitere Schritt. Dennoch, bislang ist kein einziges der Hotels, die auf Fuerteventura wegen der Ausgangssperre geschlossen worden sind, wieder eröffnet worden. Solange keine Touristen einreisen können, wird auch eine Wiedereröffnung der Hotels keinen Sinn machen.

Aber es gibt so etwas wie einen Hoffnungsschimmer, da sich ja abzuzeichnen scheint, dass es ab Mitte / Ende Juni auch wieder Flüge nach Fuerteventura geben wird.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die hier angesprochenen Lockerungen seit 18.05.2020 in den Gebieten gelten, die bereits in Phase 2 sind. Ob bei Übergang von Fuerteventura in Phase 2 die gleichen Lockerungen gelten werden, ist erst sicher, wenn dieses im Staatsanzeiger entsprechend veröffentlicht worden ist!

23 Kommentare

  1. Höchste Zeit das der Tourismus wieder anläuft ihr lebt doch davon andere EU Länder können das doch auch. Hoffe das ich in diesem Jahr wieder nach Furte darf!

  2. Schilda in Spanien!
    Die haben doch einen Sonnenstich. Die Senioren
    sollen also in der groessten Hitze
    an den Strand und möglichst schnell kolabieren
    Außerdem verstößt diese Regelung gegen europäische Gesetze. Gleichbehandlung ist angesagt. Es gibt 75 jährige, die sind fitter als mancher jugendlicher Alkoholfreund

  3. Hallo liebe SUR und CF!
    In Bayern ist die Quarantäne, wie auch im Rest der Bundesrepublik, aufgehoben!
    Ich muss betonen, wir hatten nie Probleme mit den Polizisten! Sie waren immer freundlich und gesprächsbereit!
    Es sind die Anzahl der Vorfälle und die sehr widersprüchlichen Aussagen und Bestimmungen, die jeder nach seiner Meinung auslegen kann.
    Ich bin 59 Jahre alt und ich finde Urlaubsfreuden überall 😃
    LG aus Costa Calma und bleibt gesund!

  4. Für Uwe Armann kommt es noch schlimmer:
    In Bayern ist eine 14 tägige Quarantäne Pflicht und man muss sich mit Getränken und Essen versorgen lassen. Also nix zum Spar-Laden oder so.

  5. Guten Abend Herr Armann,

    Ja, mit der Guardia Zivil ist nicht zu spaßen und da gibt es sicher einige Herren, die den momentanen Zustand persönlich, zur Aufwertung der eigenen Person, nutzen.

    Dennoch … deswegen, wegen einer Person, Spanien / fuerteventura für immer den Rücken zu kehren… da bringen Sie sich doch um die eigene Urlaubsfreude.
    Immerhin sind Sie seit dem 08. März vor Ort und das hatte ja auch Gründe.

    Ich fand Ihre Schilderungen recht interessant, es deckt sich mit anderen, dennoch ist und wird diese Insel für mich immer mein Urlaubsziel Nummer 1 sein.. und ich erfahre gerade mit großer Freude, das der August Termin voraussichtlich statt finden wird.

    Alles Gute für Sie!

  6. Ist den Spanier eigentlich bewusst, dass die über 70jährigen die meiste Kohle nach Spanien bringen. Wir fliegen seit 20 Jahren nach Fuerteventura und tragen zum wirtschaftlichem Erfolg der Hotels, Gastronomen und Einzelhändler bei. Naja, schaun wir mal was wird. Ich bin über 70 fühle mich aber geistig und körperlich wie ein junger Mann. ⁸

  7. Hola Angela. Bleibe in DE. Ich kann den Namen Angela nicht mehr sehen und hören 🤣😂🤣😷🙋‍♂️

  8. Gerne nochmal: die hier genannte Regelung gilt in Phase 2, die ab 25.05.2020 für mindestens 2 Wochen in Kraft treten wird. In dieser Phase können noch keine Touristen einreisen!!!
    Wenn Touristen wieder einreisen können, werden die Regelungen sicher anders aussehen!

  9. In Phase 2 dürfen noch gar keine Touristen einreisen! Sicherlich werden die Bedingungen anders aussehen, wenn auch wieder Touristen nach Spanien einreisen dürfen…

  10. Die Ü70 Regelung mag ja gut gemeint sein und wäre vielleicht für einige Einheimische für Einkäufe etc akzeptabel. Für viele „junggebliebene“ Touristen über 70 Jahre, welche heutzutage einen großen Anteil am Tourismus stellen, aber eine Zumutung.

  11. Die Ü70 Regelung mag ja gut gemeint sein und wäre für einige Einheimische für Einkäufe etc akzeptabel. Für viele Touristen, welche heutzutage einen großen Anteil am Tourismus stellen, aber eine Zumutung.

  12. Hallo, ich frage noch einmal. FAHRT IHR AUCH EINMAL I.D. NORDEN??????
    Das waer schön.

  13. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Ende September kommen dürften…. Gesundheit geht vor. Wir drücken die Daumen. LG aus Köln

  14. Ich gebe Dieter vollkommen recht, daß ist Diskriminierung und nicht Schutz der älteren Personen. Ältere Personen denen es nicht gut geht, werden ohnedies zu Hause bleiben. Ansonsten gibt es nichts Besseres als Bewegung und Aufenthalt in der frischen Luft und dies wann man es selber für am Besten hält. A b s t a n d halten ist selbstverständlich.

  15. Nachdem ich am Donnerstag von einem freundlichen Polizisten aus dem Wasser geholt wurde, mir erklärt wurde, ich brauche eine Lizenz zum schwimmen, ich dem Polizisten daraufhin erklärt habe, dass sein Kollege mir vor 1 Woche erklärt hat, dass ich in einem Abschnitt von 150 Metern Breite parallel zum Ufer Kraulen darf, er daraufhin freundlich erklärt hat, wenn er anwesend ist, brauche ich eine Lizenz und ich daraufhin das Wasser verlassen habe, geht mir die Phase 2 am Arsch vorbei (bitte die Ausdrücke zu entschuldigen! Aber wer die Kommentare regelmäßig liest, weiß das ich schon mehrfach über meine Schwimmerlebnisse berichtet habe!)
    Ich fliege morgen nach Frankfurt und dann nach Bayern in meine Heimat zurück!
    Ich verspreche, ich werde Spanien 🇪🇸 nie wieder betreten und werde in einem ausführlichen Zeitungsbericht über meine Zeit seit 08. März 2020 berichten!
    Ich bin mir sehr sicher, dass dies Spanien nicht im Mindesten interessiert!
    Und das ist auch gut so!
    Ich habe es bis hierhin geschafft und schaffe den Rest auch noch!
    LG aus Costa Calma und bleibt gesund!

  16. Ein großer Teil der Urlauber ist doch 70+. Wer von denen fliegt da wohl bei den genannten zeitlichen Auflagen noch hin? Werden die dann kontrolliert? Mit 69 ist es wohl gefahrlos? Den Sinn der Einschränkungen verstehen wohl nur die Spanier.

  17. » was kann schon am Strand passieren«

    Am Strand weniger. Sollten Sie in einer Bettenburg Quartier beziehen und da gibt es nur einen bestätigten Corona-Fall, verbringen Sie den Rest Ihres Urlaubs in Hotelquarantäne.

  18. Hoffentlich klappt das noch bis Oktober, was kann schon am Strand passieren auch ohne corona haben die Menschen am Strand Abstand von einander gesucht um in Ruhe sich zu sonnen

  19. Es wäre schön, könnte Fuerte sich schrittweise dem Tourismus wieder öffnen. Aber bitte langsam, damit es nicht zum Kollaps kommt.
    Mich persönlich macht es sehr traurig, dass meine Reise ab 12.6. nicht zustande kommt, aber heyyyy….Fuerte läuft nicht weg…
    Bitte langsam und dafür „sicher“ öffnen und stabilisieren…so haben wir alle am Schnellsten was davon.
    Haltet Alle die Ohren steif und bleibt gesund.
    Liebste Grüße von der Deutschen Weinstraße
    Rina F.

  20. Ist ja klasse,die älteren müßen in der Hitze von 10—12 in die Sonne und dürfen sich von 19—20 Uhr den Sonnenuntergang anschauen.Die spinnen doch die Spanier……

  21. Allerhöchste zeit wieder zur normalität zurück die armen leute sind sicher froh darüber

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten