Fuerteventura ist offiziell frei von Corona-Virus

Fuerteventura-Coronavirus-freie-Zone

Seit dem 27.05.2020 ist Fuerteventura offiziell frei von aktiven Corona-Fällen. Laut einer Pressemitteilung der kanarischen Gesundheitsbehörde wurde der letzte Covid-19-Patient auf Fuerteventura mittels PCR-Test negativ auf SARS-Cov2 getestet, nachdem er zuvor die Intensivstation im Inselkrankenhaus von Fuerteventura verlassen hatte. Allerdings muss er nach seinem schweren Krankheitsverlauf noch einige Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Insgesamt glimpflicher Verlauf der Corona-Pandemie auf Fuerteventura

Fuerteventura ist eine der Regionen Spaniens mit der geringsten Zahl von Coronafällen bezogen auf die Einwohnerzahl. Insgesamt wurden auf Fuerteventura 45 Coronafälle diagnostiziert. Damit liegt die kumulierte Inzidenz auf Fuerteventura bei rund 39 Fällen pro 100.000 Einwohner.

Zum Vergleich: In Madrid liegt die kumulierte Inzidenz bisher bei 1.021 Fällen pro 100.000 Einwohner und ist damit also rund 26-Mal so hoch wie auf Fuerteventura.

Glücklicherweise ist auf Fuerteventura auch kein Todesfall nach einer Covid-19-Erkrankung zu beklagen. Und aufgrund der geringen Inzidenz ist auch die befürchtete Überlastung des Krankenhauses auf Fuerteventura ausgeblieben.

Erster Corona-Fall auf Fuerteventura am 07.03.2020 bestätigt

Der erste Fall einer Infektion mit dem Corona-Virus war auf Fuerteventura am 07.03.2020 bekannt gegeben worden. Die betroffene Spanierin hatte sich vermutlich bei einer Italienreise im Zeitraum vom 19.02.2020 bis 25.03.2020 angesteckt. Am 03.03.2020 wies sie erster Symptome auf uns ließ sich testen.

Aktuelle Corona-Lage auf den Kanaren

Bis zum 26.05.2020 sind auf den Kanaren insgesamt 2.334 Corona-Fälle mittels PCR-Test bestätigt worden. 587 der Corona-Infektionen betraf Mitarbeiter im Gesundheitswesen.

Insgesamt wurden auf den Kanaren 122.797 Tests an 99.603 Personen durchgeführt. 104.520 der Tests waren PCR-Tests.

Am 26.05.2020 gab es auf den Kanaren noch 299 aktive Corona-Fälle. 33 Davon befanden sich zur medizinischen Behandlung im Krankenhaus, davon 9 auf einer Intensivstation.

Die Zahl der Neuinfektionen auf den Kanaren liegt zurzeit im einstelligen Bereich. Am 26.05.2020 sind auf den Kanaren 5 neue Corona-Fälle hinzugekommen.

160 Menschen sind auf den Kanaren nach einer Covid-19-Infektion gestorben.

Endlich dürfen wir auf Fuerteventura wieder an den Strand!!!

16 Kommentare

  1. Fuerte ist einfach toll zum relaxen! Vor allem Jandia -und hier insbesondere Morro Jable-
    ist immer 2 – 3 Wochen Urlaub wert!

  2. Ich würde sagen die Touristen Kritiker müssen dann auch die Insel verlassen den ohne Geld gibt es nichts mehr kein Benzin kein essen kein trinken also wir brauchen uns alle irgend wie.

  3. Ein Super Video habe Tränen in den Augen wen ich die tollen Stände und den Atlantik sehe hoffe das ich im Oktober das alles wieder genießen darf.

  4. Andrés Cazador
    28. Mai 2020 um 13:44
    Dann müsst Ihr keine Touristen mehr nach Fuerteventura lassen. Das beruhigt dann vielleicht kurzfristig Euer sorgenvolles Gemüt, aber denkt mal darüber ach ob Ihr Euch das wirklich wünscht. Alles hat leider seine Risiken, wirtschaftliches Wohlergehen bei Null Risiko gibt es nirgendwo.

    Ja, das sehe ich auch so.
    Als Handwerker in De haben wir ganz normal weitergearbeitet.
    Raten Sie bitte wie viele Infektionen es bei den Handwerkern gab ? Ich sage es Ihnen: Null !

  5. @ Elisabeth , was wäre wenn,kein Tourist mehr käme ??? Ich denke Sie können sich die Frage doch selbst beantworten oder ?? Wir, meine Familie und ich, freuen uns schon riesig im Oktober wieder auf Fuerteventura sein zu dürfen !

  6. Ich freue mich riesig für die Inselbewohner . Als Familei freun wir uns auch auf den Oktober,denn dann sind auch wir wieder auf unsere Lieblingsinsel.
    Daumen hoch für das mal wieder gute Video.
    Und an die netten Touristen-Kritiker : Was wäre wenn, kein Tourist mehr kommen soll,was passiert dann ??? Diese Frage könnt ihr doch hoffentlich selbst beantworten . Glaube ich zumindest !

  7. Ja mal wieder ein super Video,Daumen hoch dafür.
    Daumen runter für die Touristen-Kritiker. Was wäre wenn, kein Tourist mehr käme???
    Dese Frage können doch die Nörgler sich selbst beantworten richtig??
    Wir freuen uns allerdings sehr auf unseren Oktoberurlaub auf unsere Fuerteventurainsel wieder zu kommen !

  8. Das Video mal wieder super und die Freude für die Inselbewohner sehr groß.
    Auch wir freuen uns riesig im Oktober auf unsere Insel zu kommen.
    Die jenigen die keine Touristen wünschen ,mögen sich die Frage stellen ,was passiert mit all den Hotelbesitzer,Vermieter von Ferienwohnungen usw. wenn keine Touristen mehr kommen.
    Ich glaube die Antwort wissen die Touristen-Kritiker wohl selbst !

  9. Ja, ich würde mich auch freuen wenn ein Video von der Nord und Westküste eingestellt würde. Wir besuchten die Insel seit 1991 zwei mal im Jahr mit unserem Hund. Leider ist letztes Jahr mein Partner verstorben. Ich würde gerne noch einmal nach El Cotillo mit meinem kleinen Hund reisen. Ist das überhaupt möglich ?

  10. ist auch nicht anders zu erwarten, wenn die Bewohner vom 15.03. – 11.05.2020 weggeschlossen wurden. Unterliegen sie ja einer Quarantäne, man müsste nun alle testen, inwieweit sie negativ oder als genesen gelten.

  11. Wenn ich Eure Videos sehe, bekomme ich ganz viel Sehnsucht nach meiner Lieblingsinsel… Könnt Ihr auch mal ein Video vom Norden drehen? Corralejo und Dünenstrand. Würde mich freuen 🙂

  12. Dann müsst Ihr keine Touristen mehr nach Fuerteventura lassen. Das beruhigt dann vielleicht kurzfristig Euer sorgenvolles Gemüt, aber denkt mal darüber ach ob Ihr Euch das wirklich wünscht. Alles hat leider seine Risiken, wirtschaftliches Wohlergehen bei Null Risiko gibt es nirgendwo.

  13. es wäre schön wenn es auch weiterhin so bleibt. Das kann sich mit Gästen vom Festland
    schnell wieder ändern.

  14. …..und hoffen für Fuerte das es so bleibt und Corona nicht von den Touristen wieder eingeschleppt wird

  15. Hoffentlich wird nun der Druck der Kanaren auf Sanchez erhöht, den Kanaren einen rascheren Ausstieg aus seinen Phasen zu erlauben. Eine weitere Verlängerung des Alarmzustandes wird hoffentlich abgelehnt. Wenigstens für die Kanaren und andere „saubere“ Regionen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten