Lockerungen der Corona- Ausgangssperre auf Fuerteventura: Endlich wieder raus – der erste Tag

Eindlich-wieder-raus-nach-der-Ausgangssperre

Seit heute, Samstag, den 02.05.2020 gelten für alle Altersgruppen die ersten Lockerungen der Ausgangssperre wegen der Corona-Krise. In ganz Spanien und natürlich auch auf Fuerteventura galt seit dem 15.03.2020 eine strikte Ausgangssperre.

Nur zum Einkaufen zum Arzt oder zum Arbeiten (wenn es denn noch ging) durfte man sein Haus verlassen. Glücklich waren all jene, die wenigstens einen Hund hatten, war das „Gassigehen“ doch ausdrücklich erlaubt.

Bereits seit dem 26.04.2020 gab es erste Lockerungen für Kinder unter 14 Jahren. Aber seit heute, darf man endlich auch wieder raus zum Sport treiben oder spazieren gehen.

Wie wir bereits berichteten, gibt es genaue Zeiten, an die man sich halten muss. Alle genauen Infos zu dem, was, wann und wie man etwas machen darf, finden Sie in hier verlinkten Artikel.

Natürlich haben auch wir heute den ersten Tag genutzt, um zu sehen, wie die neuen Lockerungen angenommen werden.

06.00h – 10.00 Uhr: Personen über 14 Jahre dürfen individuell Sport treiben und spazieren gehen

06.00h. Wecker gestellt. Augen auf: Dunkel, also Augen wieder zu.

Sonnenaufgang: 7.30h. Ab dieser Zeit ging es langsam los. Erste Jogger und Radfahrer waren zu sehen. Komisches Gefühl, endlich wieder Menschen zu sehen, außer den Nachbarn beim „Müllrausbringen“ oder jemanden im Supermarkt zu treffen.

9h: Auf dem Weg von La Pared nach Costa Calma sehe ich Radfahrer und Jogger.

Am Strand von Costa Calma laufen Menschen am Strand!!! Was für ein Gefühl! Eine ganz leichte Brise, eigentlich eher Fuerteventura-untypisch weht über den Strand, Menschen joggen, machen Liegestütz, andere gehen spazieren. Einige gehen schwimmen. Allein oder zu zweit sind die Menschen unterwegs.

Zumindest an der Costa Calma konnten wir keine Menschenansammlungen oder ähnliches beobachten. Alle, die Sport trieben oder spazieren gingen, schienen sich an die Regeln zu halten. Polizei oder Militär haben wir während der Zeit unseres Aufenthalts an der Costa Calma nicht gesehen.

In La Pared waren einige Surfer auf dem Wasser. Überall blickte man nur in strahlenden Gesichter. Endlich mal wieder raus, auch wenn die Zeiten nicht perfekt sind, war der Tenor bei den Surfern in La Pared. Wir haben für alle ein Video zusammen geschnitten mit den ersten Eindrücken von heutigen Vormittag. Viel Spaß damit!

Der erste Tag der Lockerungen der Ausgangssperre in unserem Videoblog

18 Kommentare

  1. Hoffentlich geht’s bald wieder weiter.
    Wir wollen auch im Juli kommen.
    Wir vermissen Fuerteventura so sehr. 😭.

    Lg aus Deutschland.

    Irmi. und Eric. 🙏🙏🙏🍀🍀🍀❤️❤️❤️😘😘😘

  2. Wenn ich Euer Video sehe, bekomme ich sofort wieder Fernweh, zumal unsere Reise im Juni vom Reiseveranstalter abgesagt wurde. Wir kommen sobald als möglich, spätestens in 2021.
    Vielen Dank für Die umfangreichen Infos während dieser Pandemie. Wir wünschen allen beste Gesundheit und vor allem den Insulanern ein großes Durchhaltevermögen, bis die deutschen Touris wieder da sind. Abschließend eine Frage: Ist es nicht möglich einen „Kanaren-Zuschlag“ bei jeder gebuchten Reise zu erheben, der ausschließlich der einheimischen Bevölkerung zu Gute kommen sollte?

  3. Rolf Liebermann, wir sehen das auch so, dass Schwimmen an der Küste/ Strand erlaubt ist. Allerdings ist unsere Meinung unerheblich. Und wenn ein Polizist anderer Meinung ist, dann hat man leider erstmal schlechte Karten. Einer mündlichen Anweisung eines Polizisten sollte man grundstäzlich Folge leisten, um eine Anzeige zu vermeiden, wenn man nicht die ganz harte Tour gehen will. Wir in der Redaktion sind uns einig, dass wir gegen eine Bußgeld-Anzeige Widerspruch einlegen würden, wenn wir selbst betroffen wären. Das ist natürlich eine Mentalitätsfrage. Eine Strafanzeige wegen Mißachtung einer polizeilichen Anweisung ist natürlich keine Lapalie, weshalb man diese möglichst vermeiden sollte.

  4. Hallo ihr Lieben,
    Für wie realistisch haltet ihr einen Hotelurlaub ab dem 23.07.2020
    Wir haben eine Pauschalreise gebucht und müssen warten, was der Reiseveranstalter macht 😫
    Liebe Grüße aus NRw

  5. @Vanessa

    Bin auch in Caleta & habe gestern beim Joggen gegen 7 Uhr früh ein Paar am Strand am Playa de la Guirra gesehen, die kurz gebadet haben – war wohl um die Uhrzeit noch recht frisch .. Bleibt alle gesund !

  6. Buenas tardes FZ, habt ihr eine Ahnung wieso das sportliche Leistungsschwimmen (deporte individual) alleine im jeweiligen Zeitfenster in Puerto del Rosario erlaubt ist, am Strand von Morro Jable aber nicht?
    Warum darf man nicht vom Leuchtturm 1 km parallel am Strand nach Morro ida y vuelta schwimmen?
    Es ist ausdrücklich nicht Plantschi Plantschi und Badi Badi gemeint und auch kein Sonnenbad.
    Den Surfern, die in Gruppen am Strand zusammenstehen, ist surfen erlaubt,
    Weder Policia Local noch Guarderia Civil konnten es begründen, sondern wiederholten gebetsmühlenartig es sei verboten und kamen in Erklärungsnot. Ayuntamiento ebenso.
    Das es keine Soccoristas gibt, kann auch keine Rolle spielen, denn es ist meine Entscheidung und morgens und abends vor bzw. nach Arbeitsanfang bzw. -ende sind sie auch nicht da.
    Die sind sowieso zu bedauern mit den Ferngläsern und Funksprechgeräten, die mehr Kinderspielzeugen gleichen, wenn sie denn überhaupt welche haben und der ganzen anderen fehlenden Ausrüstung wie z. B. Rettungsbrett und Winde.
    Das Ley des Costeras ebensowenig.
    Es sieh nach Gutsherrenart aus.

    Im Orden SND/380/2020 steht:
    Im Vorwort:
    Así, la actividad física practicada con regularidad tiene múltiples beneficios, como, por ejemplo, la mejora del bienestar emocional, de la función inmunitaria, la reducción del riesgo de desarrollar ciertas enfermedades como diabetes tipo 2, enfermedades cardiovasculares y en general una mejora de la condición física. Asimismo, la práctica de actividad física al aire libre conlleva beneficios adicionales, como la exposición a la luz natural para la síntesis de vitamina D o beneficios sobre la salud mental
    Art. 2.1. …queda permitida la práctica no profesional de cualquier deporte individual que no requiera contacto con terceros…
    Dichas actividades se podrán realizar una vez al día y durante las franjas horarias previstas en el artículo 5
    Art. 2.3. La práctica no profesional de cualquier deporte individual que no requiera contacto solo se podrá realizar de manera individual
    2.4. Dicha limitación no será aplicable a la práctica no profesional de cualquier deporte individual

  7. LG.zurück Andreas und Monique, wir sind auch in Morro,der Ort ist schön mit seinen kleinen Bars und Restaurants.

  8. Sitzen auf unserer Terrasse mit San Miguel und träumen von Fuerte. Unter normalen Umständen wären wir jetzt in Esquinzo. Haben noch einen kleinen Funken Hoffnung auf November-Urlaub auf „unserer Insel“. LG vom Niederrhein.

  9. Hallo Petra und Frank,
    auch wir beten für unseren Septemberurlaub in Morro.
    LG an alle Fuertefans; wir sehen uns auf unserer Insel.
    Andreas & Monique, Rheinland

  10. Vielen Dank! Ihr seid unsere Verbindung auf die Trauminsel! Tolle Arbeit. Macht weiter, Kaffee kommt.

  11. Hallo ihr Lieben,

    in Caleta de Fuste weht die rote Fahne noch am Strand… ich würde so gerne wieder eine runde schwimmen.

    Wisst ihr ob es nun erlaubt ist? Meine kleine Tochter würde auch gerne eine Runde ins Wasser.

    Liebe Grüße ☺

  12. Mach Mal eine Kaffeepause ich gebe einen aus , wir hoffen dass wir im September fliegen können haben schon im Januar gebucht,uns fehlt Fuerte, Grüße von Petra & Frank aus dem Rheinland

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten