Playitas Resort Fuerteventura spendet über 250kg Obst und Gemüse aus eigenem Anbau

Playitas_Gemuese_Spende_web

Das Playtias Resort in Las Playitas im Süden Fuerteventuras gilt als eines der besten Sport Resorts europaweit. Im Zuge der Corona -Pandemie musste natürlich auch dieses Hotel mit seinen angrenzenden Sportstätten, wie zum Beispiel dem olympischen Pool seine Pforten übergangsweise schließen. Wo sonst Sportler aus aller Herren Länder alle erdenklichen Sportarten ausführen oder sogar National-Mannschaften trainieren, herrscht zur Zeit eine fast gespenstische Stille.

Im „Eco-Garden“ geht das Leben weiter

Im Las Playitas Resort gibt es aber einen kleinen Bereich, in dem das Leben nicht komplett still steht. Im „Eco-Garden“ des Resorts wächst das Obst und Gemüse weiter.

Mitarbeiter des Resorts pflegen den „Eco-Garden“, in dem auf ökologische Art und Weise Obst und Gemüse angebaut wird, weiter. Schließen sollen die Pflanzen nicht einfach vertrocknet sein, wenn die ersten Gäste wieder den Weg ins Hotel finden. Das wäre mit dem Nachhaltigkeitsgedanken, den da Hotel vertritt, nicht vereinbar.

Wenn Nutzpflanzen gepflegt und gewässert werden, werfen sie natürlich auch weiterhin Ertrag ab. Im Verlauf der letzten Tage sind viele Obst- und Gemüsesorten reif geworden, schließlich ist der Eco-Garden mit rund 5.000 Quadratmetern Fläche nicht grade klein. Im normalen Hotelbetrieb werden die Erzeugnisse aus dem eigenen Garten in den Menüs der Gäste verarbeitet.

Mitarbeiter und Freiwillige hatten am 27.05.2020 über 250kg an reifem Obst und Gemüse geerntet. Da nun keine Gäste da sind, hat man das geerntete Obst und Gemüse an den Pfarrer der Gemeinde Gran Tarajal übergeben. Von der Pfarrei aus, werden das Obst und Gemüse dann an die Caritas weiter gegeben und von dort aus an bedürftige Personen verteilt.

Bestial Race auf August verschoben, Marathon de Sable auf 2021 verschoben

Normalerweise folgt im Playitas Resort ein Event dem nächsten. Für September war die neue Ausgabe des Halbmarathon des Sables angesetzt. Diesen Termin konnte man wegen der Corona-Pandemie jedoch nicht halten. Er wurde bereits Anfang Mail für das Jahr 2020 abgesagt. Gleichzeitig hat man aber angekündigt, dass der Halbmarathon vom 26. September bis 03. Oktober 2021 stattfinden wird.

Zumindest einen Höhepunkt im Eventkalender hat man für dieses Jahr nicht abgesagt. Ursprünglich für den 17. April 2020 geplant, hat man das Bestial Race auf August verschoben.

Das Bestial Race ist ein Hindernis-Lauf, der es in sich hat. Die Teilnehmer müssen dabei in möglichst kurzer Zeit einen Hindernis-Parcour bezwingen. Wie genau die Teilnahmebedingungen sein werden, und welche Art Hindernisse die Teilnehmer erwarten, kann man heute noch nicht sagen. Schließlich muss man abwarten, wie die gesetzlichen Bestimmungen aussehen werden.

Sicherlich ist in 2020 vieles anders, aber davon werden sich viele Sportler nicht abhalten lassen. Also, in die Sportschuhe und ab zum (individuellen) Training!

4 Kommentare

  1. Ich habe überdacht und bin jetzt auch informiert, was ich zugegebenermassen vorher nicht war.
    Ich habe Halbmarathon wörtlich genommen, als ca. 20 km.
    Dann habe ich gerechnet: 8 Tage.
    So kam ich zu meinem obigen Ergebnis.
    Zugegeben, mir war nicht bekannt, das es ganz andere Strecken sind bis hin zu 65 km an einem Tag!
    Im Zusammenhang mit Las Playitas sah ich die dortige herrliche Trainingsstrecke vor mir. Hab nicht im entferntesten an die Wüste gedacht.
    Aber Unwissenheit schützt nicht vor Schimpf und Schande …
    Meine ehemaligen Sonntagsspaziergänge wollte ich nie und nimmer mit dem härtesten Lauf der Welt vergleichen…
    Schande auf mein Haupt!

  2. Hallo Regina, informiere Dich erst einmal, was der Halbmarathon durch die Wüste bedeutet und dann überdenke Deinen Kommentar….

  3. Halbmarathon vom 26. September bis 03. Oktober 2021
    Na den schafft doch jeder in den 8 Tagen, d.h. pro Tag knappe 3 km.
    Früher, in Berlin, beim Marathon an einem Tag war das auch locker drin mit 4 Std. 40 Min.
    Waren halt andere Zustände damals…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten