Delfin bei Morro Jable im Süden Fuerteventuras angeschwemmt

Delfin2_Morro_web

Am Vormittag des 14.06.2020 ist auf Höhe der Iberostar Hotels ein Delfin angeschwemmt worden. Badegäste hatten das Tier im Wellensaum am Strand gefunden. Leider hat der Delfin die Strandung nicht überlebt.

Die Badegäste hatten die Policia Local über die Strandung informiert. Die Beamten haben sich mit der Umweltschutzbehörde in Verbindung gesetzt. Vertreter der Umweltbehörde holten das Tier ab, um es zur Biologischen Station nach La Oliva zu bringen.

Derzeit ist noch nicht bekannt, um welche Art Delfin es sich bei dem gestrandeten Tier handelt.

Artenvielfalt rund um Fuerteventura

Vor den Küsten Fuerteventuras leben 12 verschiedene Arten von Delfinen. Durch den vulkanischen Ursprung der Kanaren, ist die Unterwasserlandschaft ein idealer Lebensraum für Delfine – da auch ihre bevorzugten Beutetiere sich hier ausnehmend wohl fühlen. Die großen Wassertiefen rund um Fuerteventura sind geradezu ideal.

Durch die direkte Nähe zum afrikanischen Kontinent ist das Oberflächenwasser recht warm, andererseits bringt der Kanarenstrom, ein südlicher Ausläufer des Golfstroms, recht kaltes Wasser in die Nähe der Insel.

Durch diesen Effekt fühlen sich hier sowohl Arten wohl, die kaltes Wasser bevorzugen, als auch tropische Arten, die eher warmes Wasser lieben.

Am häufigsten findet man rund um Fuerteventura den Streifendelfin (Stenella coeruleobalba) oder den Atlantischen Zügeldelfin (Stenella frontalis).

Sogar den wohl berüchtigsten Vertreter der Familie der Delfine, den „Killerwal“, auch Schwertwal oder Orca genannt, hat man bereits vor Fuerteventura gesehen. Aber keine Bange, die Orcas kommen höchst selten rund um Fuerteventura vor. Sie kommen höchstens mal „zu Besuch“ vorbei.

Leben und Tod – der ewige Kreislauf

In den Gewässern rund um Fuerteventura leben viele Delfin- und Walarten. Einige leben das ganze Jahr rund um die Kanaren, andere kommen nur mal auf Stippvisite vorbei. Und wo Tiere leben, ist es auch ganz natürlich, dass auch Tiere verenden. Der Kreislauf des Lebens dreht sich schließlich jeden Tag.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten