Einige Hotels im Süden Fuerteventuras entscheiden sich für erneute Schließung

Zwangsschließung SBH Hotels in Costa Calma ist abgewendet

Nur wenige Wochen nach der Wiedereröffnung nach der Corona-Zwangspause steht mehreren Hotels im Süden Fuerteventura eine erneute Schließung bevor.

Der Reiseveranstalter TUI hat Kunden darüber informiert, dass eine Unterbringung im SBH Costa Calma Palace nicht möglich sei und alternative Unterbringungsmöglichkeiten angeboten.

Das SBH Costa Calma Palace ist auf der Webseite des Unternehmens für September und Oktober 2020 nicht buchbar. Über die Unternehmenswebseite sind Buchungen erst wieder ab 1. November möglich.

Offenbar wird auch das SBH Maxorata Resort in Jandia ebenfalls vom 07.09.2020 bis zum 31.10.2020 wieder geschlossen.

Danach wäre das SBH Monica Beach in Costa Calma das einzige SBH Hotel im Süden Fuerteventuras, das seinen Betrieb aufrecht erhält, da die anderen Hotels nach der Corona-Zwangspause noch gar nicht wieder geöffnet wurden.

Auch das Sun & Beach Royal Suite in Costa Calma nimmt auf seiner Webseite erst ab 01.11.2020 wieder Buchungen an.

43 Kommentare

  1. Guten Abend,
    habe gerade vom Hotel Mur Faro Jandia meine Stornierung für die Buchung vom 24.11.-1.12.20 ohne Begründung erhalten. Sehr ärgerlich… Habe spontan gleich meine nächste Buchung im Mai 2021 storniert. So langsam vergeht mir die Lust am Reisen und bleibe erstmal da wo ich bin 😏.

  2. Ich hoffe das sich ab dem 1.10 wieder einiges ändert.
    Wir haben anfang Februar Urlaub auf Fuerteventura gebucht im Hotel Fuerteventura Princess. Wir haben uns so lange auf diesem Urlaub gefreut und haben nun festgestellt das das Hotel die Eröffnung wohl auf dem 1.11 verschiebt. Hoffe das sich das alles noch ändert.

  3. Lieber Thomas Wolf!
    Wissen Sie, ob das Fuerteventura Princess seinen Eröffnungstermin beibehält oder verlegt?
    Schöne Grüße Margit

  4. @Felix: ich empfehle erst mal Orientierung über die Fakten:

    1. 90% der Infektionen finden auf Gran Canaria und Teneriffa statt, weitere 5% auf Lanzarote. Fuerte und die restlichen Inseln fallen gar nicht ins Gewicht.
    2. Auf allen Inseln finden mindestens 90% der Infektionen in den Hauptstädten und damit NICHT in der touristischen Gebieten statt.
    3. Fakt ist: die Infektionswelle wird von der einheimischen Bevölkerung durch Parties von Jugendlichen (bis der Chefarzt kommt) und Familienfeiern (bussi bussi als ob es kein morgen gibt – ähnlich wie in Deutschland) verursacht. Die Touristen haben damit rein gar nichts zu tun.
    4. Unterschiede zur Kenntnis nehmen: Die Gemeinde Las Palmas de Gran Canaria hat Stand heute 3.227 aktive Fälle, die Gemeinde Pajara hat 21.

  5. Hallo aus Fuerteventura,sind seit dem 29.08 hier und haben einen wunderschönen entspannten Urlaub..unser Allsun Hotel gibt wirklich alles,noch gibt es keine Einschränkungen..wir hoffen dass es so bleibt.
    GRÜßE AN ALLE URLAUBER

  6. Es trifft die Menschen auf Fuerte besonders.
    Sie haben mein Mitgefühl – für uns Touris ist es ja nur der Urlaub, der ins Wasser fällt (und unsere Chance, gesund zu bleiben, wird größer, wenn wir auf Flugreisen verzichten)
    Aber Gesundheit geht vor. Ich wünsche uns allen, dass die Pandemie bald vorbei ist. Ganz liebe Grüße nach Fuerte, an Bernhardino und Walter und Anke und alle, die lieben Gastgeber, Köche, Reinigungskraefte usw

  7. Das schlimmste ist jetzt aus Trotz zu fahren weil man ja seine Insel so liebt. Das wird dazu führen das das Infektionsgeschehen auf der Insel so bleibt Leute die am Flughafen tausende Menschen aus aller Welt getroffen haben bringen leider auch die Viren auf die Insel. Damit rettet man leider nicht die Insel sondern fördert das einschleppen von Viren. Das sieht man ja auch an den Zahlen. Seitdem der Tourismus wieder angekurbelt wird steigen die Zahlen kräftig.
    Ich denke wir sollten alle wenn möglich auf unnötige Reisen verzichten und uns dann evtl auf eine entspannte Wintersaison auf den Kanaren freuen. 🙂
    Gibt es in Spanien denn ähnliche Konjunkturpakete wie in Deutschland die die Wirtschaft unterstützt in diesen Lagen?
    VG
    Felix

  8. Es tut mir unendlich leid für die Menschen dort. Es wird überzogen und unverantwortlich in unserer Politik gehandelt.

  9. Wir haben vom 25. Okt. – 01.11. Fuerteventura gebucht Im März mußten wir schon stornieren. Und nun das. Ob es bis dahin noch eine Änderung gibt? Ich bin unendlich traurig, ich kenne viele liebe Menschen dort u.viele Hotels. Alle haben nun Not. Ich weiß auch nicht, was wir nun machen sollen.

  10. Wir wollten am 21.11. Nach Torremolinos. schon lange abgesagt, im novemer mit der aidanova auf die kanaren, noch keine offizielle Absage, aber das wird nichts geben, wir sind echt traurig und für die kanaren tut es uns sehr leid

  11. Habe im SBH Costa Calma Palace angerufen, Sie schließen am Samstag. Gäste werden ins Monika Beach umquartiert.

  12. Es ist schrecklich. Die armen
    Menschen.
    Unsere Lieblingsinsel seit 1984.
    Wollen am 4.11. wieder dort hin.

  13. War 18 Tage auf Fuerteventura
    Ich fühlte mich so sicher. Die haben sich so viel Mühe gegeben Kompliment dafür nochmal.
    Jetzt geht alles den Bach runter

  14. mir tuhen die netten einheimischen leid, sind immer nett und freundlich. Sobald es möglich ist fliege ich wieder zu meiner lieblings Insel

  15. Wollten am 29.9. nach Fuerte. Zum 2 Mal nicht auf die Lieblingsinsel. Mir tun die Menschen
    auf der Insel unendlichh leid. Es ist zum K…Aber 2021 kommt!

  16. Das wußte man schon lange. Aber glauben wollten es alle nicht.
    Sie sollen Reisen und dort in Quarantäne gehen, dann stecken sie bei uns niemanden an. Zurück kommen und dann kostenlos Testen lassen, das die Allgemeinheit bezahlt.
    Da lachen diese Leute über die, die zu Hause bleiben.
    Was ist nur aus den Menschen in der heutigen Zeit geworden.
    Keine Rücksichtnahme auf die anderen.

  17. Es tut mir so leid für die Kanarischen Inseln. Und die Menschen, die dort schon seit Monaten wirtschaftlich ums Überleben kämpfen. Ich war Anfang Juli auf Fuerteventura, im Hotel Caleta, an der Cala de Fuste, zum 1. Mal und es war traumhaft. Ich bin heute froh, nicht bis zum Herbst gewartet zu haben, wie ich es ursprünglich vorhatte. Ich hoffe inständig, besonders für die Menschen auf den Inseln, dass bald wieder bessere Zeiten kommen.

  18. Als Resident bin ich zwar nicht auf ein Hotel angewiesen, aber trotzdem ist die Reisewarnung und die sonstigen Verbote ein Handicap. Die Zeit Okt. bis Dez. leider storniert. Ich hoffe, daß ich im Jan.’21 wieder auf meine Insel kommen kann. Meine Gedanken sind bei allen Insulanern,die vom Tourismus leben und hoffentlich alles gut überstehen.

  19. Gerade bei Iberostar angerufen, die Hotels bleiben geöffnet. Wäre ja auch sinnlos nach den ganzen Hygienemaßnahmen und der Neueröffnung ab 01.08.2020. In Fuerteventura ist ja auch nicht so viel wie auf den an deren Inseln.

  20. Weiß jemand ob das princess jandia playa auch schließt? Ich möchte am 5.09. Noch fliegen.

  21. Nun können sich all die freuen, die auf eine Reisewarnung gehofft haben weil sie Schiss hatten und ihr Geld zurück wollten. Jeder kann hier unbedenklich Urlaub machen. Wir sind noch eine Woche hier und ich liebe Fuerteventura und seine Menschen. Und um die mache ich mir besonders Sorgen. Wir werden weinend nächste Woche wieder nach Hause fliegen. Aber im Dezember sind wir wieder da und dann hoffe ich, dass sich die Menschen auf Fuerte wieder erholen und mit stolzem Haupt sagen können, wir schaffen das. Und wir werden euch mit jedem Cent unterstützen in den Restaurants und Geschäften. FUERTE❤

  22. Kleines Update von meinem gestrigen Kommentar:
    Das Costa Calma Palace schließt am Samstag!
    Für die Angestellten tut mir das so mega leid 🙁

  23. Es ist so traurig. Wir waren von März bis Juli in Morro und haben das ganze Theater hautnah mit erlebt. Wir waren glücklich für die Menschen,dass es aufwärts ging. Nun das .Eine gute Lösung ist das nicht. Aber 8000 ins Fussballstadion lassen.

  24. Ist das wirklich so? Hatten mit FTI gebucht und wollten am 05.09.2020 los. Bisher noch keine Info vom Reiseveranstalter. Ist einfach nur traurig….

  25. Die Reisewarnung richtet einen massiven Schaden in den Urlaubsgebieten und auch in der deutschen Reisebranche an. Dabei waren von den Reiserückkehrern nur wenige positiv getestet worden. Das Vorgehen der Bundesregierung ist unverhältnismäßig!

  26. Wir sind seit 3 Wochen im Costa Calma Palace.
    Heute kam die SMS von TUI, dass wir innerhalb von 7 Tagen abreisen müssen.
    Da wir sowieso am Samstag fliegen erledigt sich das von selbst – sind aber mega traurig!
    Die Direktorin des Palace wusste vorhin selbst nicht mal wie es weitergeht.
    Unser Urlaub war bisher mega – ob das der Tourismus hier überlebt ? Hoffen wir es..

  27. Ich kam am Freitag vom SBH Costa Calma Palace zurück. Es war höchstens zu einem Drittel belegt und es war ein sehr entspannter Urlaub dort möglich, trotz der Corona Maßnahmen.
    Finde es sehr schade für das Hotel, da sie nach nur 4 Wochen wieder schließen mussten.

  28. Wir sind am Samstag zurückgeflogen und haben trotz Corona auf Fuerteventura einen traumhaften Urlaub erlebt . Die Menschen vor Ort strahlen soviel Herzlichkeit aus, es tut in der Seele weh ,dass sie nun am Meisten leiden .

    Allen auf der Insel wünsche ich , dass sich alles noch zum Guten wendet

  29. Schade für unsere 2. Heimat ;-( ………
    Manche Hotels haben jetzt schon geschlossen…. und seit heute die Reisewarnung für die Kanaren !
    Wäre eigentlich nächstes Wochenende nach Jandia gegangen. Trotz Maskenpflicht wollte ich auf
    die Insel. Aber jetzt???? Keine Chance mehr! In Quarantäne kann ich nicht gehen!
    Ich sehe schwarz für die lieben Menschen auf der Insel. Von was sollen die denn noch leben?
    Und ein Ende ist nicht abzusehen.
    Da die Hoffnung zuletzt stirbt, hoffe ich eben auf Weihnachten! An alle die gerade auf der Insel
    sind…… genießt es!
    Traurige Grüße an alle Fuerte-Fans

  30. Das Auswärtige Amt hat die Kanaren heute auch als Risikogebiet eingestuft.
    Ich befürchte, das Fuerteventura das Jahr 2020 abhaken muss.
    Wir kommen zwar 2020 nicht auf die Insel, aber wir haben mit Freude das
    Video vom Faro Jandia gesehen. Wir drücken die Daumen.

    Mit besten Grüßen

  31. Was wir so seit Sonntag mitbekommen haben ist der cactus Carden, Iberostar sind ziemlich gut voll auch durch die vielen Spanier das Faro geht so die anderen die noch auf sind in Jandia- Morro sind ganz wenige Urlauber,der Strand ist so wie immer voll auch durch die vielen Spanier,liegen sind alle immer ausgebucht man muss schnell sein , ansonsten alles easy Gruß Frank und Petra

  32. Habe soeben in den Nachrichten (ZDF, n-tv) gehört, daß die Kanaren auch zum Risikogebiet erklärt worden sind, damit dürfte unsere Reise vom 8.9.-15.9. vom Reiseveranstalter storniert werden.
    Schade, es soll dieses Jahr einfach nicht sein! Meine Gedanken sind bei allen Insulanern die vom Tourismus leben und hoffentlich überleben.

  33. Hallo zusammen!
    Ich wollte am 05.10. ins SBH Maxorata.
    Könnt ihr mir genaue Infos zur Schließung geben?
    LG, André

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten