7d-Inzidenz sinkt auf Kanaren weiter auf 46,62 und verharrt auf Fuerteventura bei 60,74

7d-Kanaren-201006

Die Zahlen der Neuinfektionen innerhalb von 7 Tagen bezogen auf 100.000 Einwohner ist auf den Kanaren insgesamt weiterhin rückläufig. Für den 05.10.2020 gab das spanische Gesundheitsministerium die 7-Tage-Inzidenz für die Kanaren mit 46,62 an.

Die Inselregierung von Fuerteventura gab für den 05.10.2020 eine 7-Tage-Inzidenz von 60,74 an. Damit blieb der Wert gegenüber dem Vortag unverändert, da vor 8 Tagen genau dieselbe Zahl von neuen Fällen gemeldet wurde wie für den 05.10.

Da zum 05.10.2020 nur 2 neue Fälle gemeldet wurden, gleichzeitig aber 22 Personen gesundgeschrieben wurden, ist die Zahl der aktiven Fälle auf Fuerteventura gegenüber dem Vortag um 20 auf 123 gesunken.

Die Zahl der Menschen, die mit Covid-19 auf Fuerteventura im Krankenhaus liegen, ist gegenüber dem Vortag um 1 auf 8 gestiegen. Davon befinden sich 3 auf der Intensivstation und müssen künstlich beatmet werden.

Auf den Kanaren insgesamt befinden sich zurzeit 284 Menschen mit Corona im Krankenhaus. Am 03.10.2020 waren es noch 234.

56 Patienten müssen auf den Kanaren wegen Covid-19 auf einer Intensivstation beatmet werden. Am 03.10.2020 waren es 54.

9 Kommentare

  1. @Alexander Fränznick

    Schön, dass Sie von Covid-19 wieder genesen sind und dass hoffentlich ohne bleibende Komplikationen.

    Darf ich fragen, wie sich bei Ihnen die Symptome der Erkrankung geäußert haben?

    Waren Sie länger in ärztlicher Behandlung, war ein Krankenhausaufenthalt nötig?

  2. Die Menschheit, die gerne reisen möchte werden und sind verunsichert.
    Deshalb sind die Flüge jeweils nur zu 20-30% besetzt von Passagieren.
    Meiner Meinung nach ist das eine große Umweltsünde mehr.
    Fuerteventura, die ganzen Kanaren sind betroffen von dieser Pandemie.
    Ganz ehrlich in dieser Zeit reisen, wenn man nicht unbedingt muss, ist nicht ohne Komplikationen möglich..
    Sämtliche Einwohner der Kanaren sollten sich glücklich schätzen, wenn keine Touristen zur Zeit kommen, wenn es noch so schwer fällt..
    Sollte eines Tages wieder alles in Ordnung sein, komm ich gerne wieder auf die Insel..
    Aber jeder muss das mit sich ausmachen…
    Sonne Strand ist nicht alles was man zum Leben braucht..
    Gesundheit ist das wichtigste…
    Allen trotzdem einen erholsamen Urlaub auf Fuerteventura.

  3. Bin zur Zeit auf Lanzarote. Es ist eine Katastrophe für die ganze Bevölkerung. Hier schließt ein Lokal nach dem anderen. Ich habe selbst Covid 19 gehabt und bin wieder genesen. Man darf sich nicht verrückt machen. Keine Angst haben und mutig nach vorne schauen.

  4. ,@ Andres Cazador,
    den von Ihnen geteilten Link besagt diesen auch für NRW .
    @ Ina
    Hier wirde nichts “ schön gerechnet “ damit der Deutsche Geldbringer kommt !!
    Schön ist es zu lesen das die Zahlen rückläufig sind und hoffentlich noch weiter sinken . Schön für die gesamten Kanaren die es zum jetzigen Zeitpunkt verdammt schwer haben !
    – Im März hat man alle hinausgeschmissen, war das Ihrer Meinung nach verkehrt gewesen ?
    Ich fand das vollkommen gerechtfertig !

  5. Natürlich wird die Reisewarnung bald aufgehoben. Daran ändern auch teilweise (auf geringem Niveau) steigende Zahlen in Europa nichts. Belgien und Tschechien haben es vorgemacht. AUsserdem wird die Tourismuslobby Druck machen.

  6. Mit diesen Zahlen ist trotz Besserung, aber bei explodierenden Infektionen europaweit wohl kaum auf absehbare Zeit mit einer Aufhebung der Reisewarnung zu rechnen.

  7. Nun wird alles irgendwie „schön“ gerechnet, nur damit die deutschen Geldbringer kommen!
    Il März hat man alle rausgeschmissen…
    Es ist doch überhaupt keine Garantie, dass die Zahlen bleiben, wenn wieder Touristen überall her auf die Inseln kommen. Corona bleibt! Dann das ganze Szenario von vorne?

  8. Diese ganze HIn- und Herrechnerei nützt alles nichts, entscheidend ist die nächste Einschätzung ob Risikogebiet oder nicht, außerdem noch ganz interessant, eigentlich sollten die verschärften Quarantänebedingungen ja ab 01.10. 2020 gelten, dann wurden sie verschoben auf den 15.10.2020 und wenn ich jetzt schaue sollen sie lt. meinem Kenntnisstand erst ab 01.11.2020 zur Anwendung kommen, schreibe jetzt nur für die Regelung im Bundesland Hessen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten