Fuerteventura: Intensivstation ist wieder frei von Corona

Fuerteventura-aktuelle-Coronalage-21_11_2020

Die Corona-Pandemie ist in den letzten 7 Tagen auf Fuerteventura erneut sehr günstig verlaufen. Der vorerst letzte Intensivpatient, der mit einer Covid-19-Infektion im Krankenhaus von Fuerteventura lag, konnte die Intensivstation am 19.11.2020 verlassen.

Zurzeit (Stand 21.11.2020) befinden sich nur noch zwei Personen mit Corona im Krankenhaus von Fuerteventura, die beide nicht auf intensivmedizinische Betreuung angewiesen sind.

In den letzten 7 Tagen sind auf Fuerteventura 20 neue Coronafälle erfasst worden. Die 7-Tage-Inzidenz lag damit am 21.11.2020 bei 17,11 Fällen pro 100.000 Einwohner.

Am 14.11.2020 lag die 7d-Inzidenz auf Fuerteventura mit 34,22 noch genau doppelt so hoch wie eine Woche später.

Die 14-Tage-Inzidenz lag am 21.11.2020 auf Fuerteventura bei 51,33.

Günstige Corona-Entwicklung auf den Kanaren

Der Verlauf der Corona-Pandemie ist auf den Kanarischen Inseln im Vergleich zu ganz Spanien weiterhin sehr günstig.

Die 7d-Inzidenz auf den Kanaren lag am 20.11.2020 bei 37,52 und die 14d-Inzidenz bei 79,97.


Damit sind die Kanaren weiterhin die einzige Region Spaniens, in der beide Inzidenzwerte im zweistelligen Bereich liegen.

Die 7d-Inzidenz lag in Spanien am 20.11.2020 bei 168, die 14d-Inzidenz bei 419,8.

Bemerkenswert ist die Entwicklung der Inzidenzwerte in Madrid. So liegt die 14d-Inzindenz in Madrid mittlerweile nur noch bei 285,52 und somit sehr weit unter dem spanischen Durchschnitt von 419,48.

Damit liegt die einstige Corona-Hochburg Madrid hinter den Kanaren und den Balearen auf dem 3. Platz bei der 14d-Inzidenz.

Am 29.09.2020 lag die 14d-Inzidenz in Madrid noch bei 784. Dies war der höchste Wert im ganzen Land und und zweieinhalb mal so hoch wie der Landesdurchschnitt.

In Madrid wurde ein lokaler Alarmzustand bereits eine Woche vor der Verkündung des landesweiten Alarmzustands ausgerufen.

Geringere Auslastung der Intensivstationen auf den Kanaren als in ganz Spanien

Auch im Hinblick auf die Auslastung der Intensivstationen stehen die Kanaren im Vergleich zum Rest Spaniens gut da. Auf den Kanaren waren am 20.11.2020 insgesamt 10,38% der Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt. In ganz Spanien lag dieser Wert bei 31,02%.

Der Anteil der positiv Getesteten lag auf den Kanaren am 17.11.2020 bei 4,99%. In ganz Spanien wurden 10,91% aller Getesteten positiv getestet.

Die kanarische Positivenrate ist die niedrigste in ganz Spanien. Allerdings liegt sie noch immer über dem von der europäischen Coronaampel geforderten Wert von 4%.

13 Kommentare

  1. Ich bin in vier Wochen endlich wieder auf meiner Insel und auch ich werde mich in den letzten 4 Wochen noch mehr zurückziehen um meine Reise nicht zu gefährden. Mein PCR Test aus dem Labor Kneissler kann nur negativ sein und die Zusage dass ich am17.12. das Testergebnis auf dem Handy habe beruhigt mich ungemein und ich freue mich auf die Leute in meinem Hotel H10 Tindaya in Costa Calma 4 Wochen einfach nur genießen.

  2. Heute in drei Wochen werden wir da sein und dann eine lange Zeit bleiben. Wir halten uns jetzt schon von allem fern, dass uns ja nichts dazwischen kommt. Aber ich Blicke positiv nach vorne und wir werden uns ganz bestimmt an die Regeln halten.

  3. André Franke, genau dies ist ein gefährlicher Trugschluss: Ein negativer Test kann das Risiko des Einschleppens des Virus nur reduzieren, aber nicht ganz ausschließen. Deshalb gelten die bekannt AHA-Regeln auch auf Fuerteventura weiterhin.

  4. Urlauber bräuchten doch keine Maske und Abstand. Sind doch alle negativ. Personal und Einheimische müssen sich schützen, keinen Urlauber was mit nach Hause zu geben. 🤔

  5. Moin… hoffentlich bleibt die Werte bis zum 19.12. so „niedrig“!! Dann werden meine Frau und ich auf „unserer“ Insel ankommen,wenn die Politik und die Zahlen es zulassen…
    Bis dahin bleibt alle gesund

  6. Eine gute Nachricht. Hoffentlich bleibt alle so und alle gesund.
    Dann kann ich am 4.1. anreisen 🙂
    Wer einen günstigen Flug sucht:
    Condor fliegt FRA-FUE 4.1. bis 14.1. für 260 € hin und zurück, mit Gepäck! PCR Test ist am Flughafen Sonntags möglich, ein paar Euro in ein Hotel investieren und den Test am Vortag machen, so kann man auch ganz entspannt um 8.30 Uhr in den Flieger stiegen.

  7. Ich beneide jeden der Fuerte jetzt genießen kann. Leider ist es uns durch das neue Testverfahren, dass ab um unserem Reisezeitraum gilt, nicht möglich. Auch sollen nach der Reiserückkehr bald für jeden Deutschen 10 Tage Quarantäne angeordnet werden… Wie soll man dies, als noch im Berufsleben stehende Person, alles abgedeckt bekommen….

  8. Ich war jetzt 1 Woche auf der Insel und bin seit gestern wieder in Deutschland. Würde am Liebsten wieder zurück.
    Wer zeitlich die Möglichkeit hat …ab auf die Insel ,es war einfach traumhaft..

  9. Ich war jetzt eine Woche auf der Insel ,es war einfach traumhaft..
    Würde am Liebsten direkt wieder zurück…
    Wer zeitlich kann , Koffer packen und ab auf die Insel…

  10. 0h Wolli, worauf warten?
    Sind gerade heute angekommen und genießen die wunderbaren Temperaturen in einem Ferienhaus in la pared.
    Es ist (leider) wenig los und deshalb (trotzdem) so erholsam….
    Die Luft , das Klima, ein Glas Wein und ein tolles Konzert über wdr2… die Seele jubiliert und der Körper heilt!
    Mach es …..leben ist nur JETZT!!!

  11. @wolli
    nicht mehr lange überlegen. Wenn bezahlbare Flüge zu finden sind, nix wie herkommen. Es lohnt sich!

  12. …wir überlegen auch schon seit Wochen, ob wir buchen sollen. Die Gründe dafür werden immer mehr:
    1. Größere Sicherheit beim Flug: jeder im Flieger ist PCR getestet!
    2. In Kölle liegt die 14 Tage-Inzidenz bei 162, in Fuerte bei etwas über 50! Jeder hat auf Fuerte
    genug Platz zum Wandern, biken, sonnen und schwimmen.
    3. Die Sonne, das Klima, die herrliche Luft inkl. nette Menschen auf Fuerte sind besser für die Gesundheit als der Hertbstblues bei uns.

    Trotzdem sollte man vorsichtig bleiben, egal wo man ist.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten