Fuerteventura-Wetter in der letzten November-Woche: Temperatursturz und Regen in Sicht

Wetter-letzte-Novemberwoche

Diejenigen, die sich trotz aller Widrigkeiten im November bisher nach Fuerteventura getraut haben, hat das Wetter mit reichlich Sonne und sommerlichen Temperaturen belohnt.

Doch in der vierten Novemberwoche könnte das Wetter laut Wettervorhersage der staatlichen Wetteragentur AEMET von typischen Fuerteventruawetter auf „echtes“ Novemberwetter umschalten.

Während am Montag, 23.11.2020, noch die Sonne scheint und die Höchsttemperaturen bei 26 Grad liegen, soll es ab Dienstag Nachmittag bereits wolkig werden. Die Temperaturen sinken dann auf 22 Grad.

Am Mittwoch Nachmittag steigt dann laut AEMET die Regenwahrscheinlichkeit auf 90%.

Am Donnerstag, 26.11.2020, sollen die Temperaturen dann weiter auf 18 Grad fallen. Das wäre immerhin ein Temperatursturz um 8 Grad im Vergleich zum Wochenanfang.

Für den Rest der Woche bleibt es laut AEMET dann weiter regnerisch auf Fuerteventura. Für Freitag liegt die Regenwahrscheinlichkeit sogar bei 100%.

Der UV-Index liegt die ganze Woche über bei 4. Das bedeutet, das man sich auch bei bedecktem Himmel nach einer Weile einen ordentlichen Sonnenbrand einfangen kann. Deshalb ist ein guter Sonnenschutz auch in den kommenden Tagen dringend zu empfehlen.

Der Wind weht bis Mittwoch Vormittag schwach bis mäßig aus verschiedenen Richtungen. Am Mittwoch Nachmittag legt er sich dann auch Nordwest fest und nimmt zu. Erst am Samstag soll der Wind dann wieder auf Nord drehen und sich etwas abschwächen.


Ab Sonntag dreht er dann wieder auf Südwest und frischt auf.

Für die Natur auf Fuerteventura wären etwas länger anhaltende Regenfälle ohne Zweifel ein Segen. Doch den Urlaubern, die sich nach Fuerteventura getraut haben, wünschen wir natürlich auch in der letzten Novemberwoche bestes Urlaubswetter.

Doch egal wie das Wetter auf Fuerteventura kommen mag: es ist garantiert besser als in Deutschland.

3 Kommentare

  1. müsst ihr euch immer belöffeln?
    etwas mehr toleranz wäre nicht schlecht!
    horst aus magdeburg, seit 23 jahren stammgast auf fuerte

  2. Moin Moin,
    das mal wieder typisch für Urlauber aus Germany. Erholung hat man auf Fuerte immer und zu jeder Jahreszeit, da muss nicht Corona kommen und auch Abstand am Strand ist immer reichlich vorhanden. Ich hoffe es ist genug Trinkgeld geflossen, bei dem kleinen Preis ??? Diese Einstellung ist grauenhaft, die lieben Menschen auf Fuerte kämpfen ums Überleben und sie freuen sich über kleine Preise und womöglich noch viel auf dem Teller ?
    Ich komme aus dem Kopfschütteln nicht wieder raus.
    Kopf hoch ihr lieben Einheimischen auf Fuerte, es wird besser….natürlich auch an die FZ für die tollen Berichte..
    Gruß aus Hamburg Frank

  3. Hallo ihr Lieben,
    da haben wir ja unheimliches Glück gehabt, in den letzten 2 Wochen😊.
    Wir können nur jedem empfehlen, auf die Insel zureisen.
    Es ist zwar nicht viel los, also Erholung pur, aber wir haben es genossen. Und sicherer als in Deutschland, ist es allemal!
    Unser Hotel, Esmeralda Maris Ressorts, hatte kurz vor Urlaubsaubsantritt mitgeteilt, dass es leider keine Verpflegung gibt. Also haben wir Frühstück selbst gemacht und sind abends essen gegangen. Auch dort alles perfekt organisiert, mit Abstand und Desinfektionsmittel.
    Ein Dank ans Mamma Mia, super leckeres Essen zum kleinen Preis👍😄.
    Maske am Strand soll zwar sein beim Spazieren gehen, aber haben wir nicht gebraucht, da man Abstand ohne Ende hatte.
    Wir kommen auf jedem Fall wieder!!
    Einen großen Dank noch an euch für die tollen Masken und die super informative Berichterstattung.
    Liebe Grüße aus Hamburg Sabine

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten