Fuerteventura: 19 neue Corona-Positive am 02.12.2020

201202-7d-Inzidenzwebjpg

Wie das Cabildo (Inselregierung) in einer Pressemitteilung am Mittwoch, den 02.12.2020 bekannt gab, sind an diesem Tag auf Fuerteventura 19 neue positive Fälle gemeldet worden. So viele neue Fälle an einem Tag hatte es seit Oktober 2020 nicht mehr auf der Insel gegeben.

Die aktuellen Zahlen im Überblick:

  • Gesundschreibungen: 0
  • Neue Fälle: 19
  • Gesamt Aktive Fälle: 61
  • In häuslicher Quarantäne: 60
  • Im Krankenhaus: 1
  • Intensivstation: 0

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind auf Fuerteventura 4 Personen mit COVID-19 verstorben.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt damit am 02.12.2020 bei 25,67, die 14-Tage Inzidenz bei 60,67.

Noch ist nicht klar, in welcher Gemeinde die neuen Fälle dazu gekommen sind, da das Cabildo dazu keine Angaben gemacht hat. Es könnte sich natürlich auch um mehrere kleinere Ausbrüche handeln.

Das kanarische Gesundheitsamt (Sanidad) hat am heutigen Mittwoch bis zur Veröffentlichung dieses Artikels noch keine Aktualisierung der Daten bekannt gegeben.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

8 Kommentare

  1. @Thomas Wolf: Genau der Arbeitgeber (span. Bierproduktion) sowie das Hotel. Kontrolliert hat ihn keiner (..).

  2. @Sabrina, vermutlich wohnte er entweder in einem Hotel oder der Arbeitgeber hat einen Test verlangt. Aber für die Einreise nach Fuerteventura von Madrid aus ist kein Test gesetzlich vorgeschrieben.

  3. 1. Also Spanier, die von Teneriffa nach Fuerteventura fliegen gehoeren der selben Comunidad an. Das gleiche gilt ja auch in Deutschland, oder? Wenn ich in einem Bundesland wohne muss ich doch auch keinen Test machen lassen wenn ich bloss in eine andere Stadt im selben BL fahre um Freunde zu besuchen, oder?
    2. In den Hotels gelten auch Regeln bezueglich der Gruppenanzahl z.B. an einem Tisch. Das selbe gilt fuer auslaendische Gaeste, die auch schon mit mehr als 10 Leute im Hotel untergebracht wurden wie auch fuer Einheimische. Und mal ehrlich PCR-Test 72 Stunden vorher –> besteht nicht immer die Moeglichkeit, dass man sich auch in den 72 Stunden noch ansteckt?
    3. „Von den aktiven Faelle, nicht einer ist von einem Tourist“ –> ab wann gilt man als Tourist? In meinen Augen ist man Tourist, sobald man nicht an dem Ort, wohin man reist, wohnt. Bei den aktuelen Faellen handelt es sich dabei vieleicht nicht um dutsch Touristen aber vielleicht spanische, oder halt auch Familiebesuch (uebrigens war ein Fall vorher mit negativen PCR-Test eingereist).
    5. Ueerall kann man sich informieren welche Papiere man benoetigt um in ein Land einreisen zu koennen. Somit selber Schuld.
    4. Schon einige Male habe ich mich persoenlich geaergert, dass angeblich die Einheimischen nicht nach den Regeln leben z.B. Maskenpflicht. Kann man am Aussehen von Menschen erkennen ob sie Touristen sind oder Einheimische?

    Ich moechte hiermit keinen angreifen, aber ich bin es leid mit den staendigen Vorurteilen.

  4. Hallo Axel, ich glaube derzeit sind keine privaten Hotelübernachtungen in Deutschland von einem Hamburger der nach München reisen möchte möglich, Daher erübrigt sich dies, wenn nicht – achtet jedes Bundesland in Deutschland auf die PLZ, da gibt es eine Liste die dann blinkt. Und durch die Beschränkung von Besuchen aus nur 2 Familien, ist natürlich kein PCR Test nötig, aber die Kette der Kontakte sind kürzer. Und dann habt ihr in den Restaurants, Bars, Cafes noch die Listen in der sich jeder Besucher eintragen darf.

  5. Bonita…. brauchst Du einen Test, wenn Du in Deutschland von München nach Hamburg reist ???

  6. Was mir völlig unverständlich ist, wie kann es sein, dass Spanier – die von Teneriffa nach Fuerteventura, vom Festland nach Fuerteventura oder irgendwie fliegen -keinen negativen PCR Test vorlegen brauchen? vielleicht sollte man hier mal ansetzen und einen verlangen? dann weiter – 06. und 08. Dezember sind hier Feiertage; ein Zusammentreffen von mindestens 10 Personen ist nur erlaubt – wie kann es sein, dass sich 18 Personen, die in Puerto del Rosario und Gran Tarajal wohnen, in ein Hotel in Costa Calma einmieten um die „Feiertage“ zu zelebrieren? sie brauchen keinen PCR Test vorlegen, denn sie sind ja Einwohner der Insel, waren die letzten 15 Tage nicht ausserhalb der Insel KÖNNTEN jedoch Kontakt zu einem der 61 infizierten Personen gehabt haben. Weiß man nicht, verfolgt keiner, fragt keiner. Die neuen aktiven Fälle, nicht einer davon, ist von einem Tourist – die Touristen die wir hier alle benötigen, – teilweise werden sie an Flughäfen in Deutschland stehen gelassen und nicht mitgenommen, weil sie den PCR Test nicht in Papierform haben, nicht auf spanisch oder englisch vorweisen können. Ich glaube – negativ – das Wort negativ im PCR Test, ist in fast allen Sprachen (vielleicht arabisch nicht) sehr gut zu verstehen. Welche Variante ist gefährlicher?

  7. Da der Wohnort auf der Krankenkarte zählt und nicht der Testort kann es sein, dass die 19 gar nicht auf Fuerteventura sind.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten