Nächtliche Ausgangssperre auf Fuerteventura und den Kanaren bis 10.01.2021 in kraft

Weihnachten-max-10

Seit dem 23.12.2020 und bis zum 10.01.2021 gilt die nächtliche Ausgangssperre auch auf den Kanaren und damit ebenfalls auf Fuerteventura.

In der Zeit von 1.00 Uhr bis 6.00 Uhr wird die Freizügigkeit der Personen beschränkt.

In der Nacht vom 24. auf den 25.12. und in der Nacht vom 31.12. auf den 01.01. gilt die nächtliche Ausgangssperre von 1.30h bis 6.00 Uhr.

Damit darf man sich in dieser Zeit nur aus den Gründen auf der Straße aufhalten, die im Artikel 5 des Königlichen Dekrets 926/2020 vom 25.10.2020 über den Alarmzustand enthalten sind:

  • Kauf von Medikamenten, Medizinprodukten und anderen lebensnotwendigen Gütern.
  • Das Aufsuchen von medizinischen Einrichtungen/ Ärzten.
  • Das Aufsuchen von Tierärzten aufgrund eines Notfalls.
  • Die Erfüllung von arbeitsvertraglichen, beruflichen, geschäftlichen, behördlichen oder gesetzlichen Verpflichtungen.
  • Die Rückkehr zur Wohnung nach der Verrichtung der voranstehenden Tätigkeiten.
  • Die Betreuung von Alten oder Minderjährigen, Pflegebedürftigen, Behinderten oder besonders gefährdeten Personen.
  • Aus Gründen höherer Gewalt oder in einer Situation der Notwendigkeit.
  • Tätigkeiten analoger Natur, die ausreichend nachgewiesen werden.
  • Tanken, wenn es zur Realisierung der oben genannten Tätigkeiten erforderlich ist.

Erlaubte Personenanzahl für Treffen zu den Feiertagen

Bereits seit dem 05.12.2020 sind durch die Veröffentlichung des Erlasses 84/2020 vom 3. Dezember nur Treffen mit maximale 6 Personen erlaubt. Eine Ausnahme bilden Personen, die gemeinsam in einem Haushalt leben.

Kinder von 0-6 Jahren zählen dabei nicht mit.

An den Feiertagen 24., 25. und 31. Dezember sowie am 01. und 06. Januar beträgt die maximal erlaubte Personenanzahl 10.

Dieses gilt für Treffen mit der Familie oder mit eng verbundenen Personen.

Auf den Inseln, auf denen die Corona-Ampel auf „rot“ steht (Teneriffa und La Gomera), gilt diese Ausnahme an den Feiertagen nicht.

In diesem Sinne: feiert sicher und gesund

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

21 Kommentare

  1. Lieber Ralf,

    ich kann Dir nur Recht geben. Aber letztlich trägst auch Du eine große Teilschuld, sollten die Zahlen auf Fuerteventura wieder in astronomische Höhen steigen. Schließlich musst Du und letztlich nur Du selbst, umgehend die Guardia Civil verständigen, solltest Du solche Randgruppen ausspähen, damit diese Kriminellen dann festgesetzt und ihrer gerechten Strafe zugeführt werden. Dann wäre der Spuk schnell vorbei und natürlich auch die Pandemie. Zumindest wieder auf Fuerte. In diesem Sinne. Ich zähle auf Dich. Und schiebe nicht die Schuld auf andere. Du musst das Übel direkt bekämpfen!

  2. Ich bin seit 3 Wochen im Playitas Resort. Für mich vorbildlich. Das Servicepersonal gibt klare Anweisungen an Gäste, egal, ob beim Sport oder Restaurant, wie sich zu verhalten ist. Klar, vergesse auch ich mal die Vorgaben, aber höfliche Info hilft. Hygiene-Konzept an Tischen etc. ist auch klar strukturiert.
    Seien wir froh, dass wir überhaupt hier sein können in diesen Tagen!!!

  3. Was häufig hier bezüglich der Disziplin so schön beschrieben wird, kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich bin zur Zeit in Corralejo. In den letzten Tagen müssen wohl doch etliche Briten angekommen sein, die sich überhaupt nicht um Ausgangssperren scheren. Die ganze Nacht hindurch laufen sie grölend und schreiend durch die Gegend. Auch bezüglich der Maskenpflicht kann ich nur sagen, dass sich viele nicht daran halten. Ich bin immer wieder geschockt, wenn ich sehe, wie leichtsinnig sich hier manche Völker geben. Die zukünftigen Zahlen der Neuansteckungen werden es dann zeigen.

  4. Das sind ja tolle Kommentare. Da spielt sich jemand als Oberlehrer wegen sogenannter „Neu-Canarier“ auf . Wir kommen seit 1996 hier auf die Insel und haben immer wieder nette „Neu-Canarier“ hier kennen gelernt. Übrigens: Deutsch ist eine schöne Sprache, sie sollte aber auch in Wort und Schrift korrekt sein.
    Frohe Weihnachten noch, insbesondere an das Team der FZ
    Monika und Hans

  5. Hallo Karl das einzige was du in Ungarn hast ist den Russen im rücken auch in Ungarn musst du Masken tragen glaubst du wir leben auf dem Mond ich habe doch zur Brigitte gesagt mach trifft sich immer zwei mal im leben ob auf Teneriffa oder in Ungarn ist traurig das du so was schreiben tust

  6. Hallo ihr Neu- Canarios! Nun gibt mal alle nicht so an! Ich habe die letzten 10 Jahre den Winter auf La Palma verbracht. Auch letzten Winter, bis März ware ich dort. Als die erste Ausgangssperre verhängt wurde, haben sich alle daran gehalten, nur die ‚ Neuen- Canarios‘ nicht. Denkt daran, das ihr trotzdem immer noch Gäste seit und dankt Gott, das ihr da leben dürft. Bleiben die Touristen weg, wird es auch euch bald schlechter gehen.
    Frohe Weihnachten allen.

  7. Ich will hier bleiben. Man fühlt sich sicher. in Deutschland ist der Teufel unterwegs. Schade am 9. Januar müssen wir zurück ins Trauma.

  8. Eine schöne, besinnliche und unangesteckte Weihnachtszeit wünsche ich Allen hier. Möge ein Jeder vom Virus verschont bleiben.
    Die Ausgangsbeschränkungen sowie die Begrenzung auf eine bestimmte Personenzahl sollten doch zumindest den Urlaubenden nicht besonders weh tun. Wer rennt schon als Touri nach 01 Uhr in der Gegend rum ? Und vor 06 Uhr ? Doch nur, wenn der Flieger bereits um 09 Uhr abdüst oder der Partner schnarcht ! Das ist dann wieder *Ironix* „höhere Gewalt“ und somit erlaubt.
    Frohe Weihnachten und später dann einen guten und gesunden Rutsch ins (hoffentlich bessere) Jahr 2021.
    @ FZ Danke für die sehr guten Informationen

  9. Hier in Fuerteventura ist Abends sowieso nichts los und fast niemand unterwegs. Hat etwa die Wirkung wie Klimaanlagen in Island zu verbieten.

  10. Die Geschäfte auf Teneriffa sind geöffnet, nur es dürfen weniger Kunden gleichzeitig rein.Ich bin seit 5 Wochen auf Teneriffa und auch die Masken stören mich nicht. Hier gibt es immer noch genug Abstand und in der Natur/Strand kann die Maske abgelegt werden!Wir sehen nur Leute,die sich an die Regeln halten. So unterstützen wir die Geschäftsleute und Bars(man kann draußen sitzen)auf den Kanaren.

  11. So kann das nichts werden. Es muss auf Fuerteventura eine Ausgangssperre von jeweils 0.00 Uhr bis 24.00 Uhr verhängt werden, damit die Partypeople wissen, wo der Hammer hängt. Und erst dann komme ich auf Insel zurück. Scusi.

  12. Mit Maske in Teneriffa zu laufen im Freien ist für uns undenkbar ! Seit 15 Jahren jedes Jahr die Insel Besucht ,bis zu 5 Monate immer Überwintert . Wir kommen erst wieder ,wenn die blöden Masken verschwunden sind .PS. wir leben in Ungarn ,da hat man mehr Freiheit.

  13. nun ja, das trifft den Touristen nicht besonders. Die Lokale und Geschäfte sind ohnehin geschlossen.

    feliz navidad y prospero año nuevo an die Moderation und die geneigte Leserschaft.

    Ab Juni wird das Reisen wahrscheinlich wieder Spass machen, 🙂

  14. Das ist doch Schikane, warum grad an den Feiertagen Ausgangssperre, und zwischen den Feiertagen darf man die Freiheit wieder genießen

    • @Erdbeermund: Das hast Du falsch verstanden: die nächtliche Ausgangssperre gilt seit 23.12. bis 10.01. jeden Tag. An Heiligabend und Silvestern dann eine halbe Stunde später…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten