Wetter auf Fuerteventura: Calima sorgt für trübe Aussichten an Heiligabend

Calima-Fuerteventura-Heiligabend

Zwei Tage vor Heiligabend, am 22.12.2020, zeigt sich das Wetter auf Fuerteventura noch von seiner besten Seite.

Die wenigen Urlauber, die sich trotz aller Widrigkeiten nach Fuerteventura getraut haben, werden zurzeit noch mit blauem Himmel, schwachem Wind und angenehmen Temperaturen um 23 Grad verwöhnt.

Auch für Mittwoch, den 23.12.2020, sieht die Vorhersage noch sehr freundlich aus, obwohl sich am Nachmittag schon ein paar Wölkchen einstellen und der Wind bereits am Vormittag deutlich stärker wird und vormittags auf Südost und Nachmittags auf Ost dreht.

Ein Tiefdruckgebiet westlich der Kanaren sorgt für starken Wind aus Südost, der über dem gesamten Norden des afrikanischen Kontinents große Mengen an Staub aufwirbelt und unter anderem in Richtung der Kanaren trägt.

Bereits am 23.12.2020 dürfte nach dem Vorhersagemodell SKIRON der Universität von Athen eine Calima mit geringer Intensität den Himmel über Fuerteventura eintrüben. Ausgerechnet an Heiligabend soll die Intensität der Calima dann stärker werden und für eine weitere Eintrübung über Fuerteventura sorgen.

Am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages sollte die Calima sich über Fuerteventura wieder weitestgehend verzogen haben.

Normalerweise verbindet man die Calima auf Fuerteventura mit ungewöhnlich hohen Temperaturen.

Laut Wettervorhersage der staatlichen Wetteragentur AEMET kommt es aber an Heiligabend mit einer Tageshöchsttemeperatur von maximal 19 Grad sogar zu einer deutlichen Abkühlung.

Schon ab dem 25.12.2020 steigen die Temperaturen wieder auf 22 Grad. Ab Samstag 26.12.2020 dreht der Wind wieder auf Ost und nimmt etwas ab. Die Temperaturen steigen weiter leicht auf 23 Grad, der Himmel wird wieder blau und es wird wieder heiter bis wolkig.

Die Regenwahrscheinlichkeit gibt AEMET für den 26.12 und 27.12. mit 5% bzw. 10% an.

Am Montag, 28.12.2020 soll sich das Fuerteventura-Wetter wieder vollends normalisieren mit leichtem Wind aus Nordost, Sonne mit ein paar Wolken und Temperaturen bis 22 Grad.

Nicht so intensiv wie Calima-Epsiode Ende Februar 2020

Calima ist ein Wetterphänomen, dass auf Fuerteventura relativ häufig auftritt. Es handelt sich dabei um eine Suspension von feinem Staub in der Luft, der aus Afrika herübergetragen wird.

Oft sorgt die Calima nur für leicht eingetrübte Sicht und einen diesigen Himmel, und dämpft die Farben des Meeres und der Landschaft.

Stärkere Calima kann aufgrund der hohen Feinstaubkonzentration bei empfindlicheren Menschen zu Atemwegsproblemen führen.

Im Februar 2020 erlebten Fuerteventura und die restlichen Kanaren die intensivste Calima-Episode seit rund zwei Jahrzehnten.

Die Sichtweiten waren so stark reduziert, dass der Luftverkehr erheblich beeinträchtigt wurde.

Die Calima, die zu Heiligabend über die Insel ziehen wird, dürfte jedoch bei weitem nicht so intensiv werden wie im Februar 2020.

Im Februar 2020 erlebte Fuerteventura die wohl extremste Calima-Episode der letzten 20 Jahre.
Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten