7-Tage-Inzidenz auf Fuerteventura geht leicht zurück

7Tage-Inzindez-Fuerteventura-18012021-korr

Nachdem die die 7-Tage-Inzidenz auf Fuerteventura sich seit dem 10.01.2021 auf dem Niveau um 113 stabilisiert hatte, ist dieser Wert nun seit 3 Tage wieder rückläufig.

Am 17.11.2021 gab die Inselregierung von Fuerteventura 11 neue Fälle bekannt. Am selben Tag wurde 31 Personen gesundgeschrieben. Dadurch ist die Zahl der aktiven Fälle auf Fuerteventura wieder auf 151 zurückgegangen. Am Vortag hatte dieser Wert sein Maximum innerhalb der letzten 4 Monate erreicht.

Der Wert der 7-Tage-Inzidenz ist am 16.01.2021 wieder unter 100 gesunken und liegt am 17.01.2021 bei knapp 91.

Am 01.01.2021 lag die 7-Tage-Inzindenz auf Fuerteventura noch bei knapp 31.

Zurzeit sind auf Fuerteventura nur 2 Personen mit Corona im Krankenhaus. Die Intensivstation auf Fuerteventura ist zurzeit coronafrei. Allerdings befürchten Gesundheitsexperten, dass der starke Anstieg der Neuinfektionen in den vergangenen 10 Tage sich in drei bis vier Wochen auch in der Belegung des Krankenhauses widerspiegelt.

Die kanarische Regierung hatte am 15.01.2021 die Corona-Ampel für Fuerteventura auf „gelb“ geschaltet und damit strengere Präventionsmaßnahmen in kraft gesetzt.

Situation auf Lanzarote

Wie dramatisch die Coronalage sich innerhalb von kurzer Zeit entwickeln kann, zeigt sich auf Fuerteventuras Nachbarinsel Lanzarote.

In der letzten Dezemberwoche lag die 7-Tage-Inzidenz dort noch bei knapp über 40. Die Positivenrate lag bei 2,65%. Die Zahl der Patienten mit Corona im Krankenhaus und auf der Intensivstation war vernachlässigbar. Die Corona-Ampel stand auf „grün“.

Am 08.01.2021 sieht die Situation auf Lanzarote ganz anders aus. Die aktiven Fälle sind auf 686 gestiegen, es befinden sich 27 Personen mit Corona im Krankenhaus, 5 davon auf Intensivstation. Die 7-Tage-Inzidenz liegt nach Angaben der Inselregierung von Lanzarote bei 401. Die Corona-Ampel für Lanzarote steht seit dem 15.01.2021 auf „rot“.

Auf Lanzarote leben rund 152.000 Menschen, auf Fuerteventura knapp 117.000.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

8 Kommentare

  1. Danke für eure interessanten Artikel! Und schön zu sehen, dass die Corona Inzidenz wieder runter geht! Mal eine andere Frage: Zählen die Gäste auf der Insel eigentlich mit? Ich lese immer die 117.000 Einwohner, aber wenn z.B. 10.000 Gäste auf Fuerte wären, würde sich die Inzidenz auch verbessern ( ein kranker Gast würde ja wahrscheinlich auch mitzählen oder) Bleibt gesund! Peter von der Costa Calma

  2. @Kurt
    ja, Lichtblicke sind sehr wichtig in diesen schwierigen Zeiten!
    Aber ich bin positiv, weil die Impfstoffentwicklung und Produktion mehr und mehr in Gang kommen!

  3. Man sollte auch der Besatzung des SAR Flugzeugs danken. Sie entdeckten ein Schlauchboot voller Menschen vor der Küste Fuerteventura. Auch Kinder waren auf dem Schlauchboot. Alle wurden gerettet und nach Fuerteventura gebracht. Das sind Lichtblicke im Leben. Auch die Inzidenzrate auf Fuerteventura ging zurück. Auch sehr positiv.

  4. @Ulrike, die American Star ist vor der Playa de Garcey versunken. Die Playa de la Solapa ist rund 2km weiter nördlich.

  5. Hallo, noch einmal meine schon gestellte Frage. Die Playa Solapa.. ist das die Stelle wo die American Star damals versank???? Lg

  6. @Thomas Wolf:
    Auch hier nochmal die Bitte (vielleicht ist der andere Kommentar beim „Ampel-Artikel“ verloren gegangen?), neben der wichtigen Indidenz von Fuerteventura, auch die der gesamten Kanaren als eigene Region mit aufzunehmen.
    Das ist sehr wichtig, weil sich daran das RKI und damit auch das AA in Deutschland orientiert, wenn es um das Aufheben oder Aussprechen einer Reisewarnung geht.

    Ich freue mich sehr, dass die Tendenz auf Fuerte in Richtung „weniger Fälle und weniger Inzidenz geht“. Es ist ein Hoffnung machendes Zeichen für alle Fuerteventura-Liebhaber:innen, egal, ob sie dort leben oder endlich wieder dahin reisen möchten.
    Auf die Reiserichtlinien hingegen hat die Zahl der Inzidenz und die Tendenz der gesamten Kanaren den entscheidenden Einfluss und da kann der Sachverhalt u.U. leider ganz anders aussehen.

    Daher wäre ich sehr dafür, dass Ihr diese so wichtige Zahl mit in Eure Artikel aufnehmt.
    Das spielt sicher für viele Fuerteventura-Liebhaber:innen eine Rolle bei der Entscheidung ob und zu wann man wieder auf die Insel reisen kann. Eine Quarantäne kann sich nicht jede/r leisten, ebenso wie die verpflichtenden Tests direkt vor der Rückreise und ein paar Tage nach der Rückkehr.

    Danke schön 🙂

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten