7-Tage-Inzidenz auf Fuerteventura sinkt wieder auf knapp über 50

Corona-7-Tage-Inzidenz-Fuerteventura

Die 7-Tage-Inzidenz ist auf Fuerteventura am 06.03.2021 wieder auf 51,33 gesunken. Nicht einmal eine Woche zuvor, am 28.02.2021 hatte der Inzidenzwert bei 110,36 sein lokales Maximum in der „4. Welle“ auf Fuerteventura erreicht.

Zuletzt hatte die 7-Tage-Inzindez auf Fuerteventura Mitte Januar Werte über 100 Fälle pro 100.000 Einwohner erreicht. Am 06. Februar 2021 war die 7-Tage-Inzidenz auf Fuerteventura sogar wieder auf unter 25 gesunken.

Laut Angaben der Inselregierung von Fuerteventura wurden am 06.03.2021 sieben neue Coronafälle gemeldet. Gleichzeitig wurden 20 Personen „gesundgeschrieben“. Die Zahl der aktiven Fälle sank damit weiter auf 107. Am 02.03.2021 wurden noch 149 aktive Fälle gezählt.

Anstieg der Fallzahlen macht sich im Krankenhaus bemerkbar

Wie schon beim Anstieg der Fallzahlen in der „3. Welle“ Anfang-Mitte Januar ist auch in der aktuell abklingenden „4. Welle“ ein Anstieg der Fallzahlen im Krankenhaus zu verzeichnen.

Am 16.02.2021 war auf Fuerteventura nur noch ein Patient mit Corona im Krankenhaus. Am 02.02.2021 waren es noch 13, davon einer auf der Intensivstation.

Am 05.03.2021 befanden sich 7 Patienten mit Corona im Krankenhaus auf Fuerteventura, davon 2 auf Intensivstation.

Auch diesmal kommt das Krankenhaus auf Fuerteventura mit der glücklicherweise geringen Zahl von Coronapatienten offenbar noch gut zurecht.

Hohe Nachverfolgbarkeit lässt 4. Welle schnell abklingen

Laut dem täglichen Bericht der kanarischen Gesundheitsbehörde vom 05.03.2021 lag die Nachverfolgbarkeit der Coronafälle auf Fuerteventura bei hohen 84,42%.

Damit liegt Fuerteventura bei der Fall-Nachverfolgbarkeit deutlich besser als der Durchschnitt der Kanarischen Inseln, wo immerhin noch 78,2% der Fälle nachverfolgt werden konnten.

Dabei dürfte es sich günstig auf die Nachverfolgbarkeit ausgewirkt haben, dass sich der größte Teil der Neuansteckungen auf Fuerteventura auf zwei Ausbrüche im Arbeitsumfeld mit 39 bzw. 15 Fällen erstreckt hatte.

Einer dieser Ausbrüche hatte sich im LIDL-Supermarkt in Puerto del Rosario ereignet, der vorübergehend geschlossen wurde. Mittlerweile ist der Supermarkt jedoch wieder geöffnet.

Inzidenz auf den Kanarischen Inseln und in Spanien

Nach Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums lag die 7-Tage-Inzidenz für die Kanaren insgesamt am 05.03.2021 bei 52,43.

Die 7-Tage-Inzidenz für ganz Spanien lag am 5.03.2021 bei 63,98

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

10 Kommentare

  1. @ nur weil vielelicht nach außenhin Hygiene- und Schutzmaßnahme dargestellt werden, heißt das ja noch lange nicht, dass alles vorbildlich ist. Die Inzidenz auf Fuerteventura von aktuell 72,7 sagt eher das Gegenteil. Ich mag gar nicht an Mitte April denken, wenn die Infektionen, die während der Osterzeit entstehen werden, zum Tragen kommen.

  2. Wenn man sich die absoluten Zahlen anschaut und dann die daraus errechneten Inzidenzen liest, merkt man, dass die gesetzte Grenze von 50 seitens des RKI eine Farce ist.
    Fuerteventura ist bei vielem sehr vorbildlich und wird trotzdem vom RKI heftig bestraft. Ich hoffe, der Albtraum ist bald vorbei und der Tourismus auf den Kanaren auch Ende des Jahres noch erschwinglich.

  3. Bei Ausreise kein Schnelltest mehr erforderlich?
    Weiß jemand das…..hatte es in CHECK24 gelesen

  4. Vielen Dank lieber Thomas Wolf für Deine immer wieder ausführlichen super Kommentare in Deinen Artikeln, Corona betreffend.
    Hoffe ab 20.3.21 wieder auf meiner Lieblingsinsel zu sein um dort den Tourismus zu unterstützen.

  5. Wenn jetzt noch die Bevölkerung durchgeimpft ist, kommen wir vielleicht um die 5. Welle herum.

  6. Wie sind den nun die Einreisebestimmungen für Fuerteventura wenn man aus Spanien kommt (Mallorca-Madrid-Fuerteventura)??

  7. Danke für die info auch wir wollen wieder in unser zuhause in fuerteventura reisen hoffen das wir bald landen können auf unser leblingsinsel
    Um auch etwas den torismus zu unterstützen.

  8. Dann hoffen wir mal das es sich weiter positiv entwickelt und Reisen wieder entspannter wird. Aber letztlich entscheidet die Bundesregierung 🙁

  9. @Fuertegirl, wir haben die Inzidenz für Spanien im Artikel noch ergänzt. Danke für Deinen Hinweis.

  10. Danke für die aktuellen Zahlen.
    Und wie hoch ist derzeit die Inzidenz für ganz Spanien (–> „Risikogebiet“)?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten