Katastrophale Passagierzahlen im Januar auf Fuerteventura und den Kanaren

Flughafen-Fuerteventura

Gut 65.000 Menschen flogen im Dezember 2020 über deutsche Flughäfen auf die Kanarischen Inseln. Allein 17.145 nach Fuerteventura. Im Januar gab es ein gänzlich anderes Bild.

Gerade einmal gerundet 33.000 Passagiere aus Deutschland konnten die Fluggesellschaften für die vier Destinationen Gran Canaria (11.891), Teneriffa (9.549), Fuerteventura (7.218) und Lanzarote (ca. 4.400) begrüßen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (247.000 Passagiere) bedeutet dies einen Rückgang um 86,7 Prozent. Dies geht aus Unterlagen des Statistischen Bundesamts (DESTATIS) hervor.

Die Fuerteventura Zeitung hat sich die Zahlen genauer angeschaut und in zwei Tabellen übersichtlich dargestellt.

Flüge von Deutschland auf die Kanaren im Januar 2021

ZielortFlügePassagiereAuslastung
Gran Canaria14411.89143,7 %
Fuerteventura1177.21835,3 %
Teneriffa Süd1299.54942,3 %
Lanzaroten. n.ca. 4400n. n.
Quelle: Destatis – Statistisches Bundesamt

Die meisten Touristen, die nach Fuerteventura geflogen sind, haben die Reise in Nordrhein-Westfalen am Flughafen Düsseldorf (1478 Passagiere verteilt auf 22 Flüge) begonnen, dicht dahinter der Flughafen Frankfurt (1342 verteilt auf 21 Flüge).

Zu Beginn des Januars hatte Tuifly z.B. auch noch Flüge von Köln-Bonn oder Stuttgart angeboten. Die 189 Passagieren Platz bietenden Boeings vom Typ 737-800 waren jedoch im Durchschnitt nur mit 38 Gästen belegt und wurden quasi zum Privatjet. Wichtiger Hinweis zu den Daten: Angegeben werden auch immer Flüge, die z.B. vermutlich privat gechartert worden sind oder Leer- bzw. Frachtflüge gewesen sind. Bei den „großen Flughäfen“ fallen sie nicht direkt auf, wohl aber bei z.B. Karlsruhe und Nürnberg.

Januar 2021: Woher die Touristen auf die Kanaren kamen

AbflugortFuerteventuraGran CanariaTeneriffa Süd
Frankfurt1342 (21 Flüge)3295 (33)2607 (39)
München1170 (17)1429 (29)1237 (20)
Düsseldorf1478 (22)2730 (30)1007 (15)
Berlin-Brandenburg1006 (13)1995 (20)2396 (23)
Hamburg936 (14)908 (9)248 (5)
Hannover383 (10)1054 (11)434 (3)
Stuttgart182 (4)200 (5)279 (6)
Köln-Bonn229 (6)276 (6)816 (11)
Dortmund145 (4)

Nürnberg
4 (1)
Karlsruhe0 (1)

Niederrhein-Weeze347 (5)

Frankfurt-Hahn

98 (2)
Memmingen

427 (5)
Gesamt7218 (117)11.891 (144)9549 (129)
Quelle: Destatis – Statistisches Bundesamt

Die Zahlen decken sich damit mit den Befürchtungen, die uns Airlines und Reiseveranstalter bereits im Januar mitgeteilt hatten. Gründe für die Reisezurückhaltung seien vielschichtig und „sicherlich auch individuell begründet“, teilte damals Eurowings mit: „Allgemeine Angst vor Ansteckung, Sorge vor Erkrankung im Ausland mit dem Risiko, monatelang nicht nach Hause zu können, weil der COVID-Test möglicherweise noch lange nach der Infektion positiv anzeigt, und natürlich auch die Aufforderungen und Botschaften der Regierung, touristische Reisen nach Möglichkeit nicht anzutreten.“

Flüge von Deutschland auf die Kanaren im Dezember 2020

ZielortFlügePassagiereAuslastung
Gran Canaria20926.02669,8 %
Fuerteventura14217.14565,6 %
Teneriffa Süd15016.35060,9 %
Lanzarote576.25561,8 %
Quelle: Destatis – Statistisches Bundesamt

Wie sich die Zahlen im Februar entwickelt haben, ist offiziell noch nicht einsehbar. Voraussichtlich Mitte April will das Statistische Bundesamt die neuen Daten veröffentlichen. Eine echte Besserung der Situation auf Fuerteventura, wo Tausende Bewohner vom Tourismus leben, wird aber wohl erst Ende März, Anfang April eintreten, wenn die Osterferien hoffentlich zahlreiche Touristen anlocken.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

34 Kommentare

  1. @Pamela Cavallo

    „Belege.. Belege.. ist immer ein Totschlagargument, um unpassende Meinungen erst einmal abzuwürgen.“ >> Es geht nicht ums Abwürgen, sondern um das Untermauern von Meinungen. Wenn diese Meinungen jedoch belegbar falsch sind, dann können sie gerne trotzdem geäußert werden, es ändert jedoch nichts an deren Richtigkeit bzw. Falschheit. Wenn Du sinngemäß z.B. schreibst, die Fuerteventura Zeitung hat nie Kritik an der Einstufung berichtet, dann ist das falsch. Weil es unter anderem diese Artikel gibt:
    https://www.fuerteventurazeitung.de/2021/02/warum-die-kanaren-trotz-insgesamt-niedriger-inzidenz-weiter-als-hochrisikogebiet-gelten/
    https://www.fuerteventurazeitung.de/2021/02/kanaren-werden-vom-hochrisikogebiet-zum-risikogebiet-was-aendert-sich-fuer-fuerteventura-reisen/
    https://www.fuerteventurazeitung.de/2021/02/werden-fuerteventura-und-kanaren-noch-vor-ostern-von-liste-der-risikogebiete-gestrichen/

    „Also die Behörden von welchen du schreibst, entscheiden nach Empfehlung des RKI, welches wie die meisten inzwischen nachgewiesener weise wissen, auch gerne „Auftragspanikprognosen“ fürs BMI fertigt, auch wenn es für die Herausgabe des Sachverhalts eine Klage bedurfte.“
    >> Die Auftragsarbeit war/ist in der Tat ein Skandal. Das RKI entscheidet jedoch offiziell nichts, sondern veröffentlicht nur Zahlen. Mein Bauchgefühl sagt allerdings auch, dass die schon einen regen Austausch haben. Bauchgefühl gegen Faktenlage…

    „Ansonsten die einfache Frage an Dich findest Du es normal, wenn Du dich in einem Inzidenzbereich von 15 aufgehalten hast, dass dieser als Hochrisikogebiet ausgewiesen wird, dazu wenn du zurück nach Inzidenzwert von 250 reist, dann einen PCR Test brauchst, plus Quarantäne???“
    >> Darum geht es ja nicht. Aber jetzt wissen wenigstens alle, dass Du bei einer Inzidenz von 15 in La Gomera oder La Palma gewesen bist 😉 Für mich grenzte die Einstufung der Kanaren zum Hochrisikogebiet an Willkür, da sie in der Gesamtheit nie bei einer Inzidenz >200 gewesen sind. Dies hat übrigens auch die Fuerteventura Zeitung mehrfach (siehe oben) kritisiert. Allerdings wurde seitens der Bundesregierung noch nie jede einzelne Insel separat betrachtet, insofern war es konsequent, denn die Inzidenz lag ja nicht nur auf dem spanischen Festland >200. Allein die Inzidenz auf Lanzarote lag von Anfang Januar bis Mitte Februar konstant bei >200, in der Spitze bei 409 – und deshalb wurde die Einstufung auch für alle anderen Inseln legitimiert. Ich hätte auch lieber eine individuelle Lösung gehabt, die gibt es in Deutschland aber auch nicht in der Kleinteiligkeit. Bsp.: Ich bin Ende Januar zwar aus einem offiziellen Hochrisikogebiet nach Deutschland gereist, die Inzidenz des Hochrisikogebietes lag jedoch unterhalb des Deutschland-Schnitts, zudem deutlich unterhalb meiner Heimatstadt und der umliegenden Region.

  2. @ Hildt
    Hallo, ich hatte TUI Fly direkt mit Umbuchungsoption gebucht.
    Die Umbuchung hat dann 35.-€ gekostet.
    Grüße Ole

  3. Constatin
    Belege.. Belege..ist immer ein Totschlagargument um unpassende Meinungen erst einmal abzuwürgen. Also die Behörden von welchen du schreibst, entscheiden nach Empfehlung des RKI, welches wie die meisten inzwischen nachgewiesener weise wissen, auch gerne „Auftragspanikprognosen“ fürs BMI fertigt, auch wenn es für die Herausgabe des Sachverhalts eine Klage bedurfte. Ansonsten die einfache Frage an Dich findest Du es normal, wenn Du dich in einem Inzidenzbereich von 15 aufgehalten hast, dass dieser als Hochrisikogebiet ausgewiesen wird, dazu wenn du zurück nach Inzidenzwert von 250 reist, dann einen PCR Test brauchst, plus Qusrantäne???

  4. @Constantin:
    Gute Punkte allesamt, die du anführst. Du hast völlig recht, das habe ich nicht bedacht.
    Die Gemengelage ist wirklich zum Heulen 🙁

  5. @Fuertegirl

    Wieso sollte sich Eurowings zur Quarantäne äußern? EW gehört zur Lufthansa Group, die Milliarden an Staatshilfen erhalten hat. Ich vermute, dass die Regierung schon ein bisschen mitreden will… Grundsätzlich liegt es ja nicht ausschließlich an der Quarantäne, teils wird medial kommuniziert, dass es verboten sei zu reisen. Das ist zwar Unfug, ändert aber nichts daran, dass Menschen verunsichert sind.

    Gerade EW hat nur bedingt Grund, sich gegen die Quarantäne zu äußern, da in NRW bekanntlich niemand in Quarantäne muss, der negativ getestet worden ist. Und wo sind die Firmensitze von EW? Genau: In NRW (Düsseldorf und Köln). Flüge werden ansonsten nur von Hamburg und Stuttgart angeboten, daher müssten sich wenn Tuifly oder Condor äußern. Aber auch die haben Staatshilfen erhalten…

    Scheint ein Teufelskreis zu sein. 😎

  6. Hallo Anja,
    mir tut wirklich jeder so leid, der nach Fuerte möchte und es nicht schafft. Ich habe viele Wochen gebraucht, bevor ich meinen Mann überzeugen konnte mitzukommen. Er hat sehr starkes Asthma und kann die Maske nicht über eine ganze Nacht am Flughafen tragen. So war es ein Glück, dass ich das Napcap gefunden habe, wo man sich ohne Maske aufhalten konnte. Es ist ja bereits ein großes Problem, einen Flug zu bekommen und dann noch den PCR-Test. Wenn man wenigstens übernachten könnte in einem Hotel, aber das ist ja auch nicht möglich. Natürlich wird man total entschädigt, wenn man dann endlich hier ist und man genießt den Aufenthalt noch viel intensiver als sonst. Wir haben eine Ferienwohnung, da kocht man auch schon mal selbst, aber man kann eben auch in eine Gaststätte gehen, ein Eis essen und am fast leeren Strand spazieren gehen, so dass sich die Kontakte mit anderen Menschen sehr in Grenzen halten. Wir fühlen uns auf jeden Fall SEHR SICHER hier.

  7. @Stephan: Danke für die Rückmeldung.

    „Da ALLE anderen gesundheitlichen Aspekte durch Covid MEDIAL vollkommen ausgeblendet werden und nichteinmal Fluggesellschaften wie Eurowings die Zwangsquarantäne als ZERSTOERERISCH kritisieren, wird sich daran wohl sehr lange nichts mehr ändern.“

    Nun, eine Option gibt es noch: die Kanaren sind konstant in ihrer Gesamtheit bei einer Inzidenz unter 50/100.000 Einwohner und werden dann vom RKI und dem AA als einzige Region Spaniens ausgenommen vom Status „Risikogebiert“.
    Diese Situation gab es letztes Jahr schon einmal: Gesamt-Spanien Risikogebiet, nur die Kanaren nicht.

    Sollte das erneut eintreten, braucht es nach der Rückreise nach DE auch keine Quarantäne (von NRW mal abgesehen, die heute schon keine haben).
    Über die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Fall eintritt, schweige ich mich in Anbetracht der Verbreitung der Virusmutationen lieber aus.

  8. eine Frage an Ole Usslepp
    6. MÄRZ 2021 UM 16:33
    um weitere 14 Tage im Innside Melia, Costa Calma verlängert hatte.
    Müssten Sie Rückflug neu buchen oder beim Fluggeselschaft auch verlängern (mitspielt) ?

  9. @Pamela Cavallo

    Jetzt bin ich aber gespannt, welche Rolle das RKI einnehmen soll. Das RKI veröffentlicht als dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) unterstelltes Institut nur die GEMEINSAME Entscheidung des Auswärtigen Amts (AA), des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und BMG. Die haben sonst nix zu melden. Aber wenn Du mehr weißt… 😉 Belege wären schön. Danke.

    Und wenn Du schreibst, die Fuerteventura Zeitung sei unkritisch, so kann ich Dir da als regelmäßiger Leser leider auch nicht folgen. Zum Beispiel die Unverhältnismäßigkeit zur Einstufung als Hochrisikogebiet der Kanaren wurde mehrfach dargelegt. Was vermisst Du denn? Auch hier wären Belege schön. 😉 Liebe Grüße!

  10. @Britte Sändig und andere
    Natürlich gehen Flieger nach Fuerteventura von Frankfurt genauso wie von Düsseldorf. Als Vielflachflieger (mit Mietwohnung) fliegen meine Frau und ich des öfteren hin und her.
    Individualtouristen ist das auch möglich. Hotel oder Apartments anrufen, ungefähre Ankunft abklären. (Man nimmt es nicht so auf den Tag genau)
    Viele von unseren Freunden machen das so, weil sie unbedingt nach Fuerte wollen.
    Als Pauschaltourist ist man zu Zeit ziemlich schlecht dran. (aus diversen Gründen)
    Wenn ich also will komme ich auch nach Fuerte….. das „Ja aber……“ schenke ich mir, dann muss ich leider zu Hause bleiben.
    Bleibt alle gesund

  11. Jedes Wochenende fast schlimmere Zahlen. Die Weihnachtssaison hätte nicht wegbrechen müssen, wenn es es Test-Machtkampf zw. Zentralregierung und Inselregierung nicht gegeben hätte. Zumal die Inselregierung bei Teneriffa zu lange mit Verschärfungen gewartet hatte Auch die unheilvolle Rolle des RKI Habe ich schon öfters beschrieben, wird hier allerdings ungern publiziert. Gerade die Insel La Palma hat den „Phantasie-wert“ von 50 immer nur von weit unten gesehen. Der ganze Testaufwand lohnt sich nur für Langzeitaufenthalte, schön für jeden der dort ist. Aber mit jeden Monat wo die Situation andauert, schwindet die Wahrscheinlichkeit, dass die Zeit vor Corona auch nur annähernd zurückkehren könnte. Die wahren Beschuldigten sitzen in den unverhältnismässig agierenden Behörden, solange sogar so kleine Publikationen wie diese sich zieren Kritik zu üben, wird es so so weitergehen.

  12. @Fuertegirl
    „Den meiner Ansicht nach wichtigsten Grund, hat Eurowings leider nicht genannt:
    Die Quarantäne, die einen erwartet, wenn man wieder zurück nach D kommt.“

    Für alle Nicht-rentner (es sei den Pensionären gegönnt) das ZENTRALE Problem. Solange die mittlerweile sehr mächtige Virokratie nicht von dieser „Massnahme“ ablässt, werden nur Rentner und finanziell Unabhängige trotz QuarantäneZWANG Urlaub realisieren KOENNEN. Alle abhängig Beschäftigten sind dadurch von Erholung ausgeschlossen. Da ALLE anderen gesundheitlichen Aspekte durch Covid MEDIAL vollkommen ausgeblendet werden und nichteinmal Fluggesellschaften wie Eurowings die Zwangsquarantäne als ZERSTOERERISCH kritisieren, wird sich daran wohl sehr lange nichts mehr ändern.

  13. Hallo , liebe Fuerte-Fans! Bin seit 27.02.21 hier und lebe meinen Traum! Hier ist ein Stück vom Himmel!! Probiert es aus – Glücksgefühl garantiert!!!

  14. Bin jetzt 2 Wochen an der Costa Calma, im Rio Calma gewesen.
    NRW ist das einzige Bundesland ohne nachfolgende Quarantänepflicht. Man benötigte nur den PCR, der nicht älter als 72 h vor Hotel-Ankunft sein durfte (61-78 Euro), und das Travel Health Dokument (digital auszufüllen). Ich hatte den PCR am Flughafen Düsseldorf vorher online gebucht und bezahlt, so hat es nur 20 min gedauert, dann war der Test erledigt.
    Einen Tag vor Rückreise hatte ich an der Rezeption einen Termin für den Schnelltest erhalten, beim Arzt, der dann ins Hotel kam (35 Euro). Weiterhin benötigte ich eine digitale Einreiseanmeldung für Deutschland. Link findet Ihr auf der Website des Auswärtigen Amtes, sowie auch alle relevanten Info’s, die für jedes Bundesland anders sind.
    Es wurde überall sehr gut auf Hygiene geachtet, und die Ein- und Ausreise nach Spanien lief völlig problemlos. Im Flieger hielt sich jeder an die Maskenpflicht.
    Es war wieder wunderschön, dort Urlaub zu machen, der Mehraufwand hat sich gelohnt! Restaurants, Eisdielen, Friseure, einige Läden sind offen, es ist sehr leer am Strand. Schwimmaufsicht ist im Dienst. Niemand weiß doch, wie es nächstes Jahr sein wird. 😉

  15. Hallo Gitti und Robby,
    Ich beneide euch. Bei uns klappt es leider nicht. Ich wünsche euch trotzdem einen wunderschönen Urlaub.
    VG Anja

  16. Lieber Thomas Wolf es ist so schön dass es deine Fuerteventurazeitung gibt. Du bist einfach der Beste. Ich selbst fliege schon viele Jahre nach Fuerteventura. Du bist für mich einer der größten Experten wenn es um Fuerteventura geht. Wir brauchen dich weiter so….

  17. Hallo zusammen, ich war im Januar 2021 für geplante 14 Tage auf Fuerteventura.
    In den Tagen hat es mir gut getan diesen Lockdown und den Deutschen ÖR Medien zu entfliehen, dass ich spontan direkt vor Ort, um weitere 14 Tage im Innside Melia, Costa Calma verlängert hatte. Also bis Mitte Februar, gesamt vier Wochen!
    Die Hygiene Maßnahmen am Flughafen, im Hotel sowie im gesamten Umfeld werden derart
    Professionell umgesetzt das ich früher gedacht hätte:
    Typisch Deutsch 😂 aber,…
    Wer sich die Anzahl der Flüge, die Anzahl der Passagiere genauer ansieht wird nachvollziehen können wenn ich hier jetzt von Menschenleeren Stränden und Erholung schreibe.
    Mein Tip: UNBEDINGT JETZT nach Fuerteventura fliegen, ein Traum❗️
    Ja, ein PCR Test und eine online Einreisebescheinigung sind Voraussetzung, aber die „kleine Mühe“ ist es alle mal Wert.
    Für die Rückreise reicht ein Schnelltest bei der Deutschen Ärztin Frau Dr. Simoni aus CostaCalma (40.-€) einen Tag vor der Rückreise.
    Und das reicht sogar in NRW um nicht in Quarantäne gehen zu müssen.
    Für weitere, genauere gut erklärte Informationen geht mal auf die offizielle ADAC Seite.
    Nicht ! um euch (Leser) neidisch zu machen, sondern um sie zu ermutigen im JETZT zu Leben,
    am Mittwoch werde ich erneut ab DÜ für mehrere Wochen nach Fuerteventura fliegen.
    Totale Ruhe, tolles Wetter erwartet mich.
    OK, zum Schluss, bin Neu Rentner 😂

  18. Sind seit 3 Monaten auf Teneriffa und haben es auch nicht bereut. Man hat beim Spaziergang immer genug Abstand. So ruhig wie in diesem Jahr war es noch nie in unserer Anlage!Uns gefällt es sehr und wir haben nichts vermisst.

  19. Die generelle Maskenpflicht outdoor ist schon nervig. Hier auf La Gomera ist die Stimmung aber trotzdem gut. Viele Touristen haben sich ausschließlich wegen der niedrigen Inzidenz für die Insel entschieden. Sind aber überwiegend ältere Leute, logisch.

  20. Hallo zusammen, ich lese oft, dass Flüge von Frankfurt gecancelt werden, andererseits fliegen Freunde von uns ständig nach Fuerteventura. Was stimmt denn nun. Kann ich überhaupt buchen??

  21. Moin…wir wollen im Juni wieder nach Morro Jable,endlich wieder!!!
    Leider hat uns das Coronavirus im Dezember einen Strich durch unsere „Reiserechnung“ gemacht…aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!!
    Wir können es kaum erwarten endlich wieder an den wunderschönen Stränden spazieren zu gehen.Ein ganzes Jahr ohne Fuerteventura ist für uns nur schwer zu ertragen,also bis auf hoffentlich bald am Strand

  22. Aus dem Artikel:
    „Gründe für die Reisezurückhaltung seien vielschichtig und „sicherlich auch individuell begründet“, teilte damals Eurowings mit: „Allgemeine Angst vor Ansteckung, Sorge vor Erkrankung im Ausland mit dem Risiko, monatelang nicht nach Hause zu können, weil der COVID-Test möglicherweise noch lange nach der Infektion positiv anzeigt, und natürlich auch die Aufforderungen und Botschaften der Regierung, touristische Reisen nach Möglichkeit nicht anzutreten.““

    Den meiner Ansicht nach wichtigsten Grund, hat Eurowings leider nicht genannt:
    Die Quarantäne, die einen erwartet, wenn man wieder zurück nach D kommt.
    Das war für uns 2 x der Grund, um unsere Reisen Ende Dezember zu stornieren.

  23. Also wir waren im Januar 4 Wochen auf Fuerteventura und haben uns erheblich sicherer gefühlt als in Deutschland. An den Hygienemaßnahmen in den Supermarkten könnten sich die Supermärkte in meiner Heimatstadt Essen besser ein Beispiel nehmen.
    Jedenfalls fliegen wir am 20.03.21 wieder nach Fuerteventura und bleiben mindestens 2 Wochen… vielleicht auch wieder länger.
    Im Flugzeug sind alle frisch getestet. Klar , die Tests sind ein wenig lästig, aber jede Wartezeit ist es wert. Und umgerechnet auf jeden Urlaubstag sind die Kosten auch überschaubar.
    Wir freuen uns jedenfalls schon sehr, bald wieder auf Fuerteventura zu sein!

  24. @Benjamin Br., wie es im Juni am Flughafen ablaufen wird, kann Dir jetzt Anfang März noch niemand sagen. Bis dahin geht noch viel Wasser den Bach runter. Das muss man einfach auf sich zukommen lassen. Schau einfach regelmäßig hier auf unserer Webseite vorbei. Wir berichten regelmäßig über alles, was man bei seiner Fuerteventurareise beachten muss.

  25. Hallo, will im Juni nach Fuerteventura. War schon länger nicht mehr dort. Ich freue mich sehr und hoffe alles klappt. Würde mich freuen wenn jemand mir erklären könnte, wie es am Flughafen zu sich geht? Fliege von Düsseldorf nach Fuerteventura. Habe keinen großen Plan darüber, außer das ich gelesen habe, dass man 72 Stunden vorher einen Test machen muss. Da Ergebnis muss man wohl mitnehmen. Wie sieht es auf der Rückreise aus? Stimmt es das man sich innerhalb von 48 Stunden nach Ankunft beim Arzt befinden muss? Was ist mit einer Health App auf den Kanaren? Oder stimmt es das ein Test mit allen notwendigen Infos 69€ am Flughafen kostet? Wäre dankbar für eine Auskunft.

  26. Das Durchimpfen der Bevölkerung geht gut voran, so daß alle bald wieder nach Fuerteventura reisen können …

  27. Hallo Doris, wir können uns nur dieser Meinung anschließen. Wir sind vorigen Samstag angekommen, der Flug war aber eine richtige Strapaze. Wir mussten 400 km fahren, um zu fliegen. Sind bereits am Freitag nach München, dann der Test und über Nacht waren wir in einem Napcap, ohne Maske und nicht gerade günstig (14 Stunden für 140 Euro, in einem Raum von 2,70 x 1,60 m). Und dann hier auf Fuerte mehrmalige Kontrolle des QR-Codes und negativen Tests durch Sanitäter und zusätzlich einer Ärztin. Aber wir haben es NICHT bereut. Hier ist alles leer, aber man kann prima essen gehen und einkaufen. Alle sind sehr freundlich, man wird fast königlich bedient und man merkt, dass man sehr willkommen ist und dankbar über jeden, der kommt. Und nicht zu vergessen ist das tolle Wetter, Sonne, Strand und Meer heben die Stimmung. Die Monate im Lockdown waren eine große Belastung und so freuen wir uns auf noch ein paar entspannte Wochen hier auf unserer Lieblingsinsel.

  28. Hallo Zusammen,
    Laut meinem Reisebüro macht das Iberostar Fuerteventura Palace erst am 07.
    04.2021 wieder auf, Iberostar Playa Gaviotas am 22.03.2021. Schade, wir wollten ab 22.03. ins Palace. Wieder ein Urlaub weniger.

  29. Weder neu noch überraschend. Gestern hat die britische Regierung beschlossen, ab Montag Ausreisen aus UK per Flugzeug oder Schiff ohne zwingende Gründe zu bestrafen – bis zu 7000€ umgerechnet. Fluggesellschaften werden verpflichtet das zu kontrollieren.
    Damit wird sich auf Wochen oder sogar Monate leider nichts an der Situation auf der Insel ändern, vor allem da in vielen Ländern Europas die Pandemiesituation schlecht ist.
    Condor sucht sogar wieder Geldgeber, da die Buchungen für Sommer sehr schwach wären.

    Hoffnung für eine wirkliche Besserung bestimmt nicht vor Spätsommer/Herbst.

  30. Hallo,Ich kann jeden empfehlen nach Fuerteventura zu reisen ,wir sind seid 3Wochen hier und es ist super ,natürlich mit Maskenpflicht ,aber es ist nicht so schlimm wie in Deutschland ,hier kann man Essen gehen und auch der Einzelhandel ist auch auf.Kein Lockdown👍

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten