Frische Farben für Morro Jables Markthalle im Süden Fuerteventuras

Mercado_Morro_vorher_nacher_web

Die südlichste Gemeinde Fuerteventuras, Pájara hat Anfang März frische Farbe an die Wände der Markthalle des Mercado municipal in Morro Jable gebracht.

Auf 148 Quadratmetern finden sich Bilder, die das Leben rund um den Mercado Municipal sowie die dort erhältlichen Produkte widerspiegeln.

Wandgemälde

Der auf Lanzarote geborene Künstler Matías Mata Garcia, der unter dem Künstlernamen „Sabotaje al Montaje“ (Sabotage der Montage) arbeitet, hat die Wandbilder entworfen. Gemeinsam mit zwei Helfern, die er aus seiner aktuellen Heimat Teneriffa mitgebracht hatte, hat der Künstler in etwa 10 Tagen Arbeit die Mauern des Marktes in Morro verschönert.

Matías Mata, hat an der Universität der schönen Künste von La Laguna auf Teneriffa studiert. Er ist insbesondere für seine Grafitti-Kunst auf der ganz großen Wand bekannt. Mata bringt besonders echt wirkende Porträts auf seine meist sehr großen Wände.

Seine Bilder sind besonders plastisch. Bei einem der Bilder an der Wand der Markthalle in Morro meint man beim Betrachten sogar den Windstoß zu spüren, der die Haare der Frau zerzaust.

Mata, oder Sabotaje al Montaje hat sich auf den Kanaren schon auf so mancher Wand per Grafitti verewigt. Seine großen Wandbilder sind auf fast allen Kanaren verteilt. Er arbeitet sowohl für öffentliche Institutionen, als auch für private Kunden.

„Sabotaje“ in Morro Jable

„Wir waren sehr froh, Mata für unser Projekt zu gewinnen“, erzählte uns Sonia Mendoza in einem Gespräch. Sonia Mendoza ist als Stadträtin der Gemeinde Pájara unter anderem für den Markt in Morro zuständig. Von jetzt an bis Oktober sei Mata ausgebucht, so Mendoza weiter.

Die Arbeiten an der Markthalle in Morro Jable haben laut Mendoza insgesamt rund 10.000 Euro gekostet. Darin enthalten sind die Arbeit, Farben, der Entwurf sowie die Kosten für die Reise und die Logis von Mata und seinen zwei Helfern. Innerhalb von 10 Tagen waren die Arbeiten beendet.

Aber auch international ist Mata im Graffiti-Bereich eine bekannte Größe. Einige Hamburger werden sich vielleicht an das erst 2020 von Mata erstellte Wandbild in Hamburg erinnern. Dort hielt der Künstler Möwen bei einer Müllmahlzeit auf der Wand einer Gewerbehalle fest.

Sabotaje al Montaje in Hamburg
Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

6 Kommentare

  1. Hallo Marcel,

    Mit diesem Thema habe ich mich dieses WoE auch beschäftigt und bin auf folgendes Ergebnis gekommen: Einreisende nach Deutschland, die sich in den letzten 10 Tagen in einem Gebiet mit hohem Ansteckungsrisiko oder in einem Gebiet mit bestimmten Virusvarianten aufgehalten haben, müssen bereits bei Einreise ein negatives Testergebnis nachweisen. Diese Gebiete werden „Hochinzidenzgebiete“ bzw. „Virusvarianten-Gebiete“ genannt.

    Da Fuerte aktuell „nur“ Risikogebiet ist, ist eine 2-Mal-Testungen (also vor Abflug und bei Ankunft) nicht notwendig. Und man muss sich nur bei Ankunft innerhalb von 48 Std. testen lassen.

    Trotzdem sollte man sich bei seiner Airline erkundigen, ob diese ggf. eine Testung vor Abflug verlangt.

    Bitte korrigiert mich, wenn ich hier falsch liege 🙂

  2. Hallo, könnte mir jemand die Frage beantworten, ob bei der Rückreise nach Deutschland bereits Vor Ort ein Test gemacht werden muss, oder ob es reicht den Test in Deutschland zu machen?
    Leider findet man keine eindeutigen Vorgaben. Eventuell haben ja hier welche Erfahrungen gemacht. Danke !

  3. Ich bin oft in Jandia
    Nich ein Second Hand Market!
    Nut Afrika Markt den keiner brauch!
    Ich komme seit 1979 nach Fuerte und es wird immer schlimmer!
    Statt Seezunge gibts Pressfisch!
    Lokale mit vernünftigen Essrn zu wenig!
    Gerhard Korte

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten