Nur ein neuer Corona-Fall innerhalb von drei Tagen auf Fuerteventura

Null-Eins-Null-neue-Fälle

Zum zweiten Mal innerhalb von 3 Tagen hat die „Area de Salud de Fuerteventura“ am 27.04.2021 keinen neuen Corona-Fall für die Insel gemeldet.

Am 26.04.2021 war ein neuer Fall gemeldet worden. Am 25.04. war es ebenfalls kein einziger.

Damit ist die 7-Tage-Inzidenz auf Fuerteventura weiter gesunken und liegt jetzt noch bei 33,41. Wenn sich die Zahl der täglichen Neuinfektionen auf Fuerteventura noch zwei weitere Tage im niedrigen einstelligen Bereich bewegt, könnte die 7-Tage-Inzidenz am 29.04.2021 auf einen Wert von ungefähr 10 zurückgehen.

Die Zahl der aktiven Fälle auf Fuerteventura liegt zurzeit bei 47.

Es befinden sich auf Fuerteventura insgesamt 4 Personen mit einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus, davon noch einer auf der Intensivstation.

Gestiegene Chancen für grüne Corona-Ampel auf Fuerteventura

Am Donnerstag, 29.04.2021, kommt der Regierungsrat der kanarischen Regierung zu seiner wöchentlichen Sitzung zusammen, um über die Ampelphasen der Corona-Ampel für die einzelnen Inseln zu entscheiden.

Wenn Fuerteventura auch am 28.4.2021 nur wenige neue Fälle meldet, könnten sich dadurch die Chancen für eine Umstellung der Corona-Ampel auf „grün“ deutlich verbessern.

Auch der Rückgang der Zahl der Patienten auf der Intensivstation könnte eine solche Entscheidung begünstigen.

Für die Entscheidung maßgebend sind aber auch Faktoren wie die Nachverfolgbarkeit der Fälle und die Inzidenz bezogen auf die ältere Bevölkerung.

Inzidenz auf den Kanaren und in Spanien

Das spanische Gesundheitsministerium hat für die Kanaren am 26.04.2021 eine 7-Tage-Inzidenz von 52,34 angegeben. Das ist eine Verbesserung von mehr als 6 Prozentpunkten gegenüber dem 23.04.2021.

Für ganz Spanien lag die 7-Tage-Inzidenz am 26.04.2021 bei 114,55. Das ist eine Verschlechterung um rund 2 Prozentpunkte über das Wochenende.

Zum Vergleich: die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland lag laut RKI am 27.04.2021 bei 168.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

12 Kommentare

  1. Hallo Stefan.
    es freut mich, dass es Euch auf Fuerte so gut gefallen hat. Wir fliegen seit 16 Jahren, manchmal 2 x im Jahr, im November und März/April. Voriges Jahr wars ja nicht möglich, dabei hatten wir für 2020 schon 2x und für 2021 auch März/April fest gebucht. Für Frühjahr 2020 haben wir die 700 Euro von Condor noch nicht (werden sie sicher nie bekommen), im Herbst mussten wir Stornierungsgebühren bezahlen, so sind wir jetzt geflogen und haben dann nochmal verlängert, waren nun insgesamt 8 Wochen von Ende Februar bis 23.April. Und wir hatten echt nur tolles Wetter, die ganze Zeit. Das hatten wir noch nie während der ganzen Jahre. Das ist dieses Jahr wahrscheinlich ein echter Ausreißer. Aber kalt ist es auf Fuerte eigentlich nie, der Wind ist manchmal etwas kühl und auch heftig. Und wir haben auch schon Optionen (heißt wir sind vorgemerkt) für die nächsten Urlaube nach Fuerte, buchen wollen wir nicht mehr so viel vorher. Wir wären vielleicht auch jetzt nicht geflogen, aber unsere finanziellen Einbußen waren nunmehr an einem Punkt, an dem wir diese nicht mehr ignorieren konnten und wollten.

  2. Wir waren bis vor einer Woche das erste mal auf Fuerte und schockverliebt.

    Wir haben schon wieder gebucht für April 2022.

    Hatten wir in der Zweit vom 10.-20.04. einfach saumässig Glück mit dem Wetter oder können wir das nächsten April wieder erwarten? Ich hätte niemals mit knapp 30 grad gerechnet, es war ein Traum. Vielleicht haben die Insider von euch mehr Erfahrungen:)

  3. Freuen uns für die Insel und ihre Bewohner.
    Hoffen wir das es langsam aufwärts geht. Wir kommen am 1. Mai auf die Insel und werden es genießen.

  4. @Linus
    Derzeit gibt es keine Erleichterungen bei der Einreise. Gerüchte verbreiten wir nicht, sondern berichten erst, wenn Informationen von offizieller Seite bestätigt sind.

  5. Moin,

    Ich bin seit längerem durchgeimpft (2 x BioNTech).
    Weiß jemand ob es dadurch bei der Einreise nach Fuerte Erleichterungen gibt?
    (Gerüchteweise) Irgendetwas an Regelungen in der Pipe?

  6. Moin…vielleicht kommen die guten Nachrichten von Fuerteventura ja auch mal beim RKI an…!! Hoffe auf Urlaub im Juni.

  7. Wir sind gerade aus Costa Calma zurück gekehrt und befinden uns natürlich in Quarantäne. was man echt nicht verstehen kann. Aber die tolle Zeit auf Fuerte kann uns keiner nehmen. Es war einfach super, Sonne, Strand und Meer und super Wetter. Wir haben diese Zeit so genossen und hoffen, dass wir im Herbst wieder kommen können. Die Quarantäne muss man aushalten, hilft alles nichts, aber wir haben Glück, dass wir als Rentner keinen Urlaub nehmen müssen und wir werden jeden Morgen vom „freundlichen Wecker“ des Gesundheitsamts geweckt und nach unserem Befinden befragt.

  8. Halleluja! Am 8. Mai sind wir endlich wieder in Morro bei Pepe, Janet und Salvo u lassen es uns gut gehen. Und wenn wir dann nach 2 Wochen von dieser Corona-freien Insel mit PCR- Test nach Niedersachsen zurück fliegen, müssen wir Stand heute 14 Tage in Quarantäne. Wer soll das verstehen?
    Hasta luego !
    Ecki

  9. @Fuertegirl
    Gemeint war der 29.04., wir haben das schon korrigiert, danke für den Hinweis

  10. Wir hoffen soooo sehr, dass wir Anfang Juni endlich wieder auf unsere Insel fliegen können! Weiter so, bitte!!!

  11. @Thomas:
    Vielen Dank für das Hoffnung machende Update 🙂
    Nur ein kleiner Tippfehler hat sich eingeschlichen, Ihr meint sicher den 30.04.:
    „Am Donnerstag, 20.04.2021, kommt der Regierungsrat der kanarischen Regierung zu seiner wöchentlichen Sitzung zusammen,…“

  12. Das sind ja wieder tolle New‘s ❗️
    Ich freue mich hier an erster Stelle für alle Insulaner und Fuerte Fans.
    Aktuell liege ich in Costa Calma im Garten auf einer Sonnenliege und bin Meer 😂
    als glücklich, dass ich hier von den ganzen unverhältnismäßigen „Maßnahmen“ in
    Deutschland verschont bleibe.
    Ich kann nur jeden ermutigen JETZT diese Ruhe und Sicherheit die auf Fuerteventura
    herrscht wahrzunehmen.
    PCR Test und Einreisemeldung und das war es, ab geht es in ein fast normales Leben.
    Personen aus Nordrhein Westfalen müssen anschließend nicht mal in Quarantäne.
    Ein COVID 19 Schnelltest der dann für den Rückflug benötigt wird (40.-€) reicht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten