Erstes Karateturnier nach Pandemiebeginn: Karatekas aus Fuerteventura mit sehr guten Ergebnissen

Evandro_Karate_web

Am 08.05.2021 fand in Torredembarra das Karateturnier des Verbands IKO España im Karate Kyokushinkai statt. Es handelte sich um das erste Turnier nach Pandemiebeginn und war dementsprechend streng organisiert.

Zuschauer waren nicht zugelassen, dafür wurde das komplette Turnier auf YouTube live übertragen.

Bei Turnieren vor Pandemiebeginn waren selbst die allerkleinsten Karatekas bereits auf dem Tatami unterwegs, um ihre Künste zu zeigen. In diesem Jahr hat man auf eine Teilnahme von Kindern unter 12 Jahren verzichten müssen. Den kleineren Kindern konnte man die Teilnahme nicht ermöglichen, weil sonst einerseits zu viele Kinder in der Halle hätten untergebracht werden müssen und andererseits zu viele Betreuer gebraucht worden wären.

Zwei Karate-Clubs aus Fuerteventura schicken Teilnehmer

Auf Fuerteventura gibt es im Stil Kyokushin Karate zwei in der IKO España organisierte Karate Clubs. Im Süden der Insel CAM El Jable und im Norden Club Deportivo Herbania. Beide Clubs haben Teilnehmer zum Turnier geschickt, die auf dem spanischen Festland mit ihrem guten Abschneiden wieder einmal gezeigt haben, wie gut die Karateausbildung selbst auf einer Insel wie Fuerteventura sein kann.

Das Turnier wurde in den Kategorien „Kata“ und „Kumite“ durchgeführt.

Der Club CAM El Jable hatte drei Karatekas nach Torredembarra geschickt. Zwei der Teilnehmer sind auch prompt mit einem Meistertitel zurück nach Hause gekommen:

  • Evandro Carreño: Spanischer Meister in der Kategorie Kata 12/13 Jahren, -50kg
  • Noemí Perez: Spanische Meisterin im Kumite Erwachsene -55kg

Anais Martín hatte leider etwas Pech und konnte trotz toller Leistung keinen Titel mit nach Hause bringen. In 2019 war sie übrigens Vizemeisterin.

Begleitet wurden die drei Karatekas von ihrem Ausbilder, Shihan Antonio „Tony“ Roca.

Auch der Club Deportivo Herbania aus Puerto del Rosario konnte in diesem Jahr gute Platzierungen erreichen. Zwei Meistertitel sowie mehrere zweite und dritte Plätze waren dabei:

  • Sofía Lopez: Spanische Meisterin Kumite 12/13 Jahre +50kg. Sofia machte außerdem den dritten Platz in der Kategorie Kata
  • Jesús Preito: Spanischer Meister Kumite 14/15 Jahre -85kg. Jesús wurde außerdem 2. in der Kategorie Kata 14/15 Jahre

Dritte Plätze in den verschiedenen Kategorien gingen an Yose Cabrera, Alex García und María Rodriguez.

Bei der Erwachsenen konnte Miguel Hernández den dritten Platz bei den Katas erreichen. Jesús Millan wurde Dritter im Kumite der Herren.

Kontaktsport leidet in der Pandemie besonders

Ein bisschen Wehmut kommt auf, wenn man bedenkt, dass in 2019, dem letzten Jahr, in dem das Turnier vor der Pandemie stattgefunden hatte, eine Abordnung von 22 Teilnehmern plus Betreuern allein vom Club CAM El Jable zu diesem Turnier gefahren waren.

In der Pandemie ist und war es insbesondere für Sportler von Kontaktsportarten wie Karate nicht einfach, den Trainingsstand zu halten. Viele Monate konnte überhaupt nicht trainiert werden, danach nur in geringem Umfang, da man z.B. beim Kampftraining keinen Abstand zueinander einhalten kann.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten