Fuerteventura Corona: 7-Tage-Inzidenz steigt in nur drei Wochen auf das Fünffache

7d-Inzidenz-Fuerteventura

Am 19. Mai 2021 lag die 7-Tage-Inzidenz auf Fuerteventura mit einem Wert von 9,2 zuletzt unter 10.

Zuvor hatte sich die 7-Tage-Inzidenz auf Fuerteventura seit dem 30. April 2021 mehr oder weniger konstant im Bereich um 10 bewegt.

Seit dem 20. Mai steigt die Inzidenz auf Fuerteventura kontinuierlich an. Am 08.06.2021 lag die 7-Tage-Inzidenz auf Fuerteventura mit 47,7 mehr als 5 Mal so hoch wie noch vor 3 Wochen.

Covid-Erkrankungen mit schwerem Verlauf sind derzeit auf Fuerteventura kaum zu beobachten. Seit dem 10.05.2021 bewegt sich die Zahl der Covid-Patienten im Krankenhaus auf Fuerteventura zwischen null und eins. Am 08.06.2021 befand sich ein Patient mit Covid-19 im Krankenhaus von Fuerteventura.

Die Intensivstation im Krankenhaus von Fuerteventura ist seit dem 03. Mai 2021 kontinuierlich Corona-frei.

Am 08.06.2021 lag die Zahl der aktiven Corona-Fälle nach Angaben der Area de Salud de Fuerteventura bei 66.

Mögliche Ursachen für den Anstieg der Inzidenz auf Fuerteventura

Es gibt eine zeitliche Korrelation zwischen der Ankunft von zwei Migrantenbooten und dem relativ deutlichen Anstieg der Fallzahlen am 03. und 04. Juni 2021.

Allerdings wurde von der kanarischen Gesundheitsbehörde in diesem Fall nicht kommuniziert, ob mögliche positive Testergebnisse bei Migranten nach deren Ankunft in die Statistik mit eingeflossen sind. Am 12.05.2021 hatte die Gesundheitsbehörde positive Testergebnisse unter Migranten, die sich bereits auf Fuerteventura in Quarantäne befanden aus der Statistik herausgenommen.

Leider ist die Kommunikationspolitik bei Corona-Fällen im Zusammenhang mit Migration alles andere als transparent.

Der starke Anstieg am 02. und 03. Juni wurde von der kanarischen Gesundheitsbehörde auf einen Ausbruch nach einer Familienfeier zurückgeführt. Mindestens 17 Personen hatten sich im Zusammenhang mit einer Kommunion angesteckt.

Corona auf den Kanaren: 7-Tage-Inzidenz bei 36,6

Die 7-Tage-Inzidenz auf den Kanaren insgesamt befindet sich nach wie vor in einer relativ stabilen Seitwärtsbewegung mit ganz leichtem Aufwärtstrend seit dem 02. Juni.

Über dem kanarischen Durchschnitt von 36,6 liegen derzeit Lanzarote (55,2), Teneriffa (49,3) und Fuerteventura (47,6).

Unter dem Durchschnitt liegen El Hierro (0), La Gomera (4,6), La Palma (7,2) und Gran Canaria 22,1.

Die Fallzahlen nehmen auf den beiden bevölkerungsreichsten Inseln Gran Canaria und Teneriffa seit dem 02. Juni zwar langsam, aber stetig zu und bestimmen daher weiterhin den Trend für die Gesamt-Inzidenz auf den Kanaren.

Corona in Spanien: 7-Tage-Inzidenz nur noch knapp über 50

Die 7-Tage-Inzidenz in Spanien lag am 08.06.2021 bei 50,87. In Madrid, eine der Regionen, die vom Pandemieverlauf zeitweise besonders stark betroffen war, liegt die Inzidenz mit 54,54 nur noch wenig über dem spanienweiten Durchschnitt.

Mit 111,28 ist die Inzidenz in der Region La Rioja am höchsten. Im Baskenland und Andalusien liegt sie über 80.

Am niedrigsten ist die Inzidenz mit 18,45 in der Region Valencia. Auf den Balearen liegt sie mit 20,23 nur knapp darüber.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

4 Kommentare

  1. Auf Furte war es eine große Familienfeier. Ich will am 13. August hinfliegen mit Familie. Ich kann nur nicht verstehen, wenn man so auf die Touristen angewiesen ist, wie man das wegen einer großen Familienfeier dann so alles gefährden kann. Wenn deswegen Furte wieder gesperrt wird, dann guten acht an die Bevölkerung. Weil da Arbeiten ja 90 % im Tourismus. Da wird diese Familie bestimmt sehr beliebt sein.

    • Moin…macht da bloß kein Sch…. !!! Ich möchte Ende des Monats nach Fuerteventura fliegen und drei Wochen Urlaub genießen….
      Schönen Gruß an alle die schon da sind.

    • Ab ersten Juli gilt in Deutschland ein Land erst ab einer Inzidenz ab 200 als Risikogebiet und auch nur dann wen eine gefährlich Mutante vorherrscht. Die Kanaren werden wohl kaum die 200 erreichen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten