Maskenpflicht im Freien entfällt in Spanien nur bei Einhaltung des Mindestabstands von 1,5m

Masken-am-Strand

Wie angekündigt, hat der spanische Ministerrat am 24.06.2021 eine Änderung der Vorschriften zur Maskenpflicht beschlossen und am 25.06.2021 im spanischen Amtsblatt BOE veröffentlicht. Die neuen Vorschriften treten am 26.06.2021 in Kraft.

Anders als einige Medien im Vorfeld suggerierten, entfällt die Maskenpflicht im Freien nicht vollständig. Vielmehr besteht eine Maskenpflicht im Freien weiterhin, wenn es wegen einer Ansammlung von Menschen nicht möglich ist, einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen, ausgenommen Personen aus demselben Haushalt, einzuhalten.

Die Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Innenräumen und in öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln wie Bussen und Flugzeugen bleibt praktisch unverändert.

Eine Maskenpflicht besteht auch bei Veranstaltungen unter freiem Himmel, wenn die Teilnehmer stehen [unabhängig vom Abstand], oder wenn sie sitzend den Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einhalten können.

Nach unserem Verständnis gilt die neue Regelung spanienweit einheitlich in allen Autonomen Regionen, also auch auf den Kanaren und Fuerteventura.

Was bedeutet die Änderung der Maskenpflicht im Freien für Fuerteventura?

Auf Fuerteventura ist es im Freien relativ leicht, den vorgeschriebenen Abstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen einzuhalten, die nicht im selben Haushalt wohnen. Dies gilt zum Beispiel auch an den meisten Stränden auf Fuerteventura.

Mit der neuen Maskenregel im Freien passt sich der rechtliche Rahmen letztlich an das an, was auf Fuerteventura ohnehin schon praktiziert wurde: Bei einem Strandspaziergang hat auch bisher praktisch niemand eine Maske getragen, wenn keine anderen Personen in der Nähe waren.

In der Praxis kann man auf Fuerteventura also tatsächlich von einem „Wegfall der Maskenpflicht im Freien“ reden. Allenfalls in engen, stark frequentierten Bereichen wie z.B. auf der Promenade in Morro Jable in der Nähe der vielen Restaurants, in Ladenzeilen wie vor dem El Palmeral in Jandia oder einigen Zonen in Corralejo wird man den Mindestabstand von 1,5 Metern nicht immer einhalten können.

Man sollte also nach wie vor immer eine Maske dabei haben, um auf mögliche Menschenansammlungen vorbereitet zu sein. Eine gesetzliche Pflicht zum Mitführen einer Maske besteht jedoch nicht.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

14 Kommentare

  1. Also zu Menschen aus meinem Haushalt brauche ich die 1,5 Meter Abstand nicht einhalten und auch kein Maske tragen. Wenn ich meine Eltern aber noch mit in den Urlaub nehmen würde, die nicht in meinem Haushalt wohnen, dann müsste ich zu dennen 1,5 Meter Abstand halten ? Oder eine Maske tragen? Oder wie ist es in solchen geregelt? Wenn da jemand ne Antwort für mich hätte wäre toll. Lg

    • @Fuerteventura Liebe, in Deinem Fall kommt es halt auf den Unterschied zwischen Theorie und Praxis an. Ihr werdet dafür sicher eine verantwortungsvolle und praktikable Lösung finden.

  2. „Eine gesetzliche Pflicht zum Mitführen einer Maske besteht jedoch nicht“… ?

    Ich habe in die spanische Zeitungen genau das gegenteil gelesen. Bitte prüfen

    • @Danny Devito, wir haben unseren Artikel verfasst, NACHDEM der Gesetzestext im BOE veröffentlicht wurde und haben auf die Originalquelle verlinkt. Überprüfe Du doch bitte, ob die von Dir konsultierten Medien ihren Artikel bereits vor dem 25.06.2021 verfasst haben und ob sie ebenfalls einen Link zum BOE enthalten. Möglicherweise haben diese Medien im Vorfeld über die möglichen Regelungen spekuliert und sich nicht an Fakten gehalten. Wir bei der Fuerteventurazeitung beteiligen und grundsätzlich nicht an der Verbreitung von Spekulationen. Glücklicherweise haben wir nicht den Druck, den andere Medien offenbar haben, immer als erste mit einer Meldung rauszukommen. Wir lassen uns lieber etwas mehr Zeit und verbreiten dann gesicherte Informationen. Wir wollen nicht die schnellsten, sondern die genauesten sein.

      • Hallo zusammen.Also wir waren jetzt gerade In Spanien(Katalonien)und sind heute auf dem Rückweg.Die Masken plicht in den letzten 14.Tagen war echt wohl auszuhalten.Nach langem hin und her,da ja bei uns in Deutschland noch so gut wie garnichts ging
        ,haben wir uns entschlossen fast 1500 km mit dem Auto zu fahren.1 .Woche Vorbereitung..PcR Test und alle nötigen Papiere dabei sind wir dann losgefahren….Wir wollten einfach Sonne,Strand ,und Meer..mit einem kühlen Cocktail in der Hand und die Füße im Sand..das ist Urlaub..Und was muss ich noch sagen..Keine Grenzkontrollen..an den Mautstellen unbewacht..Deutschland…Luxemburg …Frankreich…Spanien..0 Kontollen..das einzige war,wir mussten in Frankreich die Ausgangssperre bevolgen.. die war am 13.06. Von 23.00 bis 6.00 morgens..Also ganz ehrlich,wenn Corona so gefährlich ist,wie kann es sein,dass ich 3 Landesgrenzen ohne Zoll oder Polizei überqueren kann..also wir haben uns vor Ort in Spanien eines besseren belehrt..und sind der Überzeugung,Corona ist 90 % Politik..Das zum Thema Corona.Und würden unsere Politiker nicht soviel schwätzen sondern mehr handeln,mit dem Tempo an Impfungen,darf es garkeine 4.Welle geben..aber darüber diskotieren sie schon 16.Monate,wie wir unsere Kinder schützen können,und in den Schulen und Kitas ist immer noch nichts passiert.Lohnt sich wirklich,Deutschland den Rücken zu kehren und abzuhauen..

      • Hey es ist so damit du vorbereitet sein musst die Maske anzuziehen wenn du in eine Menschengruppe, Ansammlung kommst. Somit ist es logisch sie dabei zu haben….

  3. Liebe FZ,
    als langjähriger Fuerteventura-Urlauber habe ich nicht nur die schönen Strände schätzen gelernt sondern auch die dazugehörigen Strandbuden mit coolen Drinks und leckeren Zwischenmahlzeiten.
    Wann wird es speziell an den Stränden von Corralejo und El Cotillo wieder möglich sein, ein kühles Bier mit den Füßen im Sand zu genießen?? Gibt es schon entsprechende Pläne??
    LG
    Volkolulli

  4. das vor dem Hintergrund der fortwährend ansteigenden aktiven Fälle auf Fuerte!
    Boah, ein falscher Schritt.
    Fuerte hat eine Inzidenz von über 60!, die Kanaren von jeseits von 55!

    • @Frauke, die Infektionen entstehen wohl kaum im Freien bei mehr als 1,5m Abstand. Aber Du hast Recht: Es ist weiterhin Vorsicht geboten und die Maskenpflicht im Inneren und bei Nichteinhaltung des Abstands im Freien bleibt ja unterverändert erhalten.

      • Gibt es schon nähere Infos zu den Hintergründen für den erneuten Anstieg der Infektionen. Auffällig ist ja, dass überwiegend Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter 50 Jahren betroffen sind. Sind die Infizierten hauptsächlich Touristen oder Einheimische?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten