Deutschland ändert Einreiseverordnung: Was ist neu für Fuerteventura-Reisen ab 01.08.2021

neue-Coronavirus-Einreiseverordnung

Die deutsche Regierung hat am 30.07.2021 die Coronavirus- Einreiseverordnung geändert. Diese Änderungen treten ab Sonntag, den 01.08.2021 in Kraft.

In diesem Artikel erklären wir, was sich im Bezug auf die Rückreisen aus Fuerteventura nach Deutschland ändert.

Abschaffung der „einfachen“ Risikogebiete

Risikogebiete werden ab 01.08.2021 in zwei Kategorien eingeteilt: Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete. Die „einfachen“ Risikogebiete entfallen.

Fuerteventura ist mit ganz Spanien am 27.07.2021 zum Hochinzidenzgebiet erklärt worden. Ab 01.08.2021 wird Fuerteventura dementsprechend automatisch zum Hochrisikogebiet.

Nachweispflicht bei Einreise nach Deutschland

Ab 01.08.2021 müssen alle Einreisenden, die aus einem Hochrisikogebiet oder einem Virusvariantengebiet nach Deutschland einreisen, unabhängig von der Art des Verkehrsmittels über einen Nachweis über Test, Impfung oder Genesung verfügen.

Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Für Reiserückkehrer aus Fuerteventura ändert sich daher nichts, da für Flugreisende auch vorher schon eine Nachweispflicht bestand.

Die digitale Einreiseanmeldung (DEA) muss vor der Einreise nach Deutschland abgegeben worden sein. Der Beförderer (Fluggesellschaft) prüft die DEA vor dem Einchecken.

Absonderung (häusliche Quarantäne)

Die Absonderungspflicht gilt vorerst für Einreisen bis 30.09.2021.

Bei Einreise nach Deutschland nach Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet besteht automatisch eine Absonderungspflicht von 10 Tagen.

Die Absonderungspflicht kann durch die Übermittlung des Nachweises der Impfung oder Genesung im Rahmen der digitalen Einreiseanmeldung bereits vor der Einreise abgebrochen werden.

Bei Abbruch der häuslichen Quarantäne durch einen Test, darf dieser erst ab dem 5. Tag ab Einreise durchgeführt worden sein. Dieser Test ist bitte nicht zu verwechseln mit dem Test vor der Einreise!

Der negative Test vom 5. Tag nach Einreise kann dann in der digitalen Einreiseanmeldung hochgeladen werden. Ab diesem Moment gilt das Ergebnis als übermittelt und man darf die Quarantäne beenden.

Neu ist, dass für Kinder, die das 12. Lebensjahr noch nicht beendet haben, die häusliche Quarantäne automatisch fünf Tage nach der Einreise endet. Kinder unter 12 Jahren müssen also weder zur Einreise, noch um die häusliche Quarantäne nach 5 Tagen zu beenden einen Test nachweisen.

Urlaub auf Fuerteventura in Corona Zeiten

Wer einen Urlaub auf Fuerteventura geplant oder bereits gebucht hat, sollte ein Auge auf unsere Sonderseite zum Thema haben.

Hier haben wir für Euch alle aktuellen Corona-Maßnahmen zusammengestellt , die auf Fuerteventura gelten zusammengefasst. Auch zum Thema Einreise nach Fuerteventura findet Ihr hier Informationen. Egal ob eine Ausfüllanleitung zum Erlangen des QR-Codes oder die Einzugsbedingungen in Hotel oder Ferienwohnung. Hier ist alles aktuell zusammengefasst:

Urlaub auf Fuerteventura in Corona-Zeiten: Alles was man für die Reise wissen muss!

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

9 Kommentare

  1. Okay alles schön und gut, aber zählt Fuerteventura jetzt als Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet? Denn die volle Impfung habe ich nur wenn es ein Virusvariantengebiet ist muss ich danach ja in Quarantäne und diese Info was es nun ist, finde ich nirgends.

  2. Super das man hier immer so auf dem laufenden gehalten wird. Danke dafür.

    Kinder unter 12 brauchen keine Tests mehr um nach Deutschland einzureisen. Die Fluggesellschaften müssen sich auch danach richten oder können die einen verlangen?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten