Liste Risikogebiete: Schweiz wieder Risikogebiet, Deutschland unverändert

Liste-Risikogebiete-aus-spanischer-Sicht_2607-0108

Die spanische Regierung hat ihre Einstufung für Risikogebiete aktualisiert. Für Deutsche ändert sich bei der Einreise nach Spanien in der Zeit vom 26.07. bis 01.08.2021 nichts. Deutschland ist aus spanischer Sicht weiterhin kein Risikogebiet.

Bei der Einreise aus Deutschland muss also nur der QR-Code via Spain Travel Health vorgelegt werden, wenn man nicht zuvor in einem Risikogebiet gewesen ist.

Informationen und eine Ausfüllhilfe für den QR-Code zur Einreise nach Spanien findet Ihr unter folgendem Link:

QR-Code zur Einreise nach Spanien – Fragen und Antworten

Die Schweiz hingegen wurde von Spanien von der Liste der sicheren Drittländer genommen und gilt nun wieder als Risikogebiet. Personen, die von der Schweiz aus nach Fuerteventura reisen, müssen also zusätzlich zum QR-Code eines der drei „G“ (geimpft, genesen, getestet) nachweisen.

Aktuelle Liste EU-Risikogebiete aus spanischer Sicht 26.07. – 01.08.21)

In der Zeit vom 26.07. bis 01.08. gelten folgende Länder beziehungsweise deren Regionen als Risikogebiete aus spanischer Sicht. Hier werden die EU-Länder und die Länder des Europäischen Wirtschaftsraums betrachtet. Anmerkung: Ist nur das Land genannt, gilt das gesamte Land als Risikogebiet. Bei der Nennung von Regionen in Klammern hinter dem Ländernamen gelten nur diese Regionen eines Landes als Risikogebiet:

  • Belgien
  • Tschechien (Praga)
  • Zypern
  • Kroatien (Jadranska Hrvatska)
  • Dänemark
  • Finnland (Etelä-Suomi y Helsinki-Uusimaa)
  • Frankreich (Martinique, Corse, Guadeloupe, Guyane, La Réunion, AuvergneRhône-Alpes, Bretagne, Grand Est, Hauts-de-France, Ile-de-France, Normandie, Nouvelle-Aquitaine, Occitanie, Pays de la Loire und ProvenceAlpes-Côte d’Azur)
  • Griechenland (Kriti, Attiki, Ionia Nisia, Ipeiros, Notio Aigaio, Thessalia, Dytiki Ellada, Dytiki Makedonia, Kentriki Makedonia, Peloponnisos, Sterea Ellada und Voreio Aigaio)
  • Irland
  • Italien (Lazio, Sardegna, Sicilia und Veneto)
  • Liechtenstein
  • Luxemburg
  • Malta
  • Niederlande
  • Portugal
  • Schweden (Stockholm)

Die Reihenfolge der Länder ergibt sich aus der alphabetischen Reihenfolge in der spanischen Liste.

Die Liste im spanischen Original findet man unter folgendem Link:
Liste Risikoländer aus spanischer Sicht; 26.07. – 01.08.2021

Drittländer

Weiterhin sind ALLE Drittländer, die nicht ausdrücklich in folgender Liste genannt sind, Risikogebiete aus spanischer Sicht.

  • Albanien
  • Saudi-Arabien
  • Armenien
  • Australien
  • Aserbaidschan
  • Bosnien-Herzegowina
  • Brunei
  • Kanada
  • Südkorea
  • China
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Israel
  • Japan
  • Jordanien
  • Libanon
  • Montenegro
  • Neuseeland
  • Katar
  • Moldawien
  • Nord-Mazedonien
  • Ruanda
  • Serbien
  • Singapur
  • Thailand
  • Hongkong
  • Macaco
  • Kosowo
  • Taiwan

Ausdrücklich nicht mehr auf der Liste ist die Schweiz, die also seit 26.07.2021 wieder als Risikogebiet gilt.

Da es in der letzten Woche diverse Diskussionen gegeben hatte, möchten wir an dieser Stelle erwähnen, dass das Vereinigte Königreich von Großbritannien nach dem Brexit als Drittland gilt. Da es nicht auf der Ausnahmenliste zu finden ist, gilt Großbritannien als Risikogebiet aus spanischer Sicht.

Fuerteventura Reisen in Corona Zeiten

Dass allein die für die Einreise nach Fuerteventura wichtige Liste der Risikogebiete aus spanischer Sicht wird jede Woche aktualisiert. Dementsprechend haben wir für Euch eine Sonderseite zum Thema Urlaub auf Fuerteventura in Corona-Zeiten zusammengestellt. Dort werden alle Informationen ständig aktualisiert und an einer Stelle zusammengefasst:

Urlaub auf Fuerteventura in Corona-Zeiten: Alles was man für die Reise wissen muss!

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

5 Kommentare

  1. Die Schweiz hat einen Inzidenzwert von 56, Spanien hat 395….
    Das Risiko, sich was in Spanien einzufangen ist damit wohl deutlichst höher als dass man etwas aus der Schweiz einschleppt…

  2. Hallo Zusammen,

    Also vertehe ich das richtig, ich muss hier in Deutschland am Flughafen kein 3 G nachweisen(Bis 01.08). Bitte

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten