Offener Impftermin in Puerto del Rosario, Fuerteventura

Impfung-Fuerteventura_web

Am Samstag, den 24. Juli 2021 gibt es im Kongresspalast in Puerto del Rosario einen offenen Impftermin. Wer auf Fuerteventura resident ist, über 16 Jahre und noch keine Impfung hat, kann hier vorstellig werden.

Dazu braucht man keinen Termin. Man kann einfach während der Öffnungszeiten von 9.00 bis 13.30h vorbei gehen. Ein offizielles Dokument mit Bild (Personalausweis, Pass, DNI oder ähnliches) sollte man dabei haben. Ebenso die Versicherungskarte der Seguridad social und gegebenenfalls die NIE-Nummer.

Der Zugang zur Impfstelle ist am seitlichen Eingang des Kongresspalast in Puerto del Rosario.

Selbstverständlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er sich impfen möchte, oder nicht. Die Nachricht, dass es diese Impfstation ohne Termin gibt, ist genau das, nämlich eine Nachricht. Entscheiden muss jeder für sich selbst. Anfeindungen weil wir derartige Termine bekannt geben, kann man sich also gerne sparen.

Impffortschritt auf den Kanaren

Am 21.07.2021 gab die kanarische Gesundheitsbehörde aktuelle Zahlen zum Stand der Impfungen auf den Kanaren bekannt.

Bis einschließlich 20.07.21 sind die Daten erfasst. Danach sind inzwischen 1.030.866 Personen komplett geimpft. Damit seien 52,57% der Zielbevölkerung ab 12 Jahren vollständig geimpft.

Auf den Kanaren gibt es 1.356.354 Personen mit mindestens einer Impfung, was einer Impfung, was 69,47% der Zielbevölkerung entspricht. In die Zielbevölkerung ist jetzt auch die Altersgruppe von 12-15 Jahren mit aufgenommen. Diese Altersgruppe entspricht 215.178 Personen. Die neue Zielbevölkerung entspricht also 1.960.774 Personen.

Betrachtet man nur die Zielbevölkerung ab 16 Jahren, liegt die Impfquote bei 72,49%.

Impfgruppeeine Impfung %komplette Impfung %
1Senioren in Heimen und Pflegepersonalkomplett
2Ärzte und Pflegepersonalkomplett
3Weiteres Personal zur Aufrechterhaltung der Funktion Feuerwehr, Lehrer, Polizei etc10091,37
4Abhängige Personen und deren Pfleger78,22
5Senioren, in nicht in staatlichen Heimen95,68
6Weitere systemrelevante Personen95,1291,27
7Hochrisikogruppe wg Vorerkrankungen84,68
860-65 Jahre79,7651,83
950-59 Jahre90,0989,35
1040-49 Jahre57,18
1130-39 Jahre48,4717,44
1220-29 Jahre29,68
1312-19 Jahre5,43
Stand Impfungen Kanaren nach Sanidad 21.07.2021
Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

11 Kommentare

  1. Immer wieder interessant, wie sich das Reizthema Nr.1 aktuell auf alle Bereiche auswirkt, und sogar in der Fuerte Zeitung immer den meisten Zündstoff bietet, obwohl ich den Eindruck habe, viele merkeln immer noch nicht, dass hier vieles schiefläuft…

    Im Prinzip ein Spiegel der Gesellschaft, durch die Hintertür wird Zwietracht und Spaltung betrieben, wie es schon seit vielen Epochen und Gesellschaftsformen hervorragend funktioniert.
    Einfach die Menschen sich untereinander aufsetzen lassen, hat den Herrschenden noch immer die grösten Vorteile verschafft…

    Ob man sich am Begriff Zensur hier abarbeiten muss, sei dahingestellt, der Begriff ist auslegbar, Tatsache ist in meinen Augen, dass sie weit verbreitet unter dem immer dünner werdenden Deckmäntelchen „Demokratie“ praktiziert wird, wie es funktioniert ist oben stehenden Kommentaren erstens zu entnehmen.

    Zwei Ansichten liegen vor…. und weil einer die medial ganz offensichtlich vorgegeben Richtlinien hier kritisiert, wird er von auf Linie gebrachten Gutmenschen frontal angegriffen…

    Diese tönen hier sehr laut, das keine Zensur oder Meinungseinschränkung in Deutschland vorhanden ist, und äußern sich gleichzeitig in einem bevormundendem und anmaßendem Ton, weil sich jemand erlaubt, eine EIGENE Meinung zu vertreten , die den so jovalen und redegewanden Systemtreuen nicht in den Kram passt….? Und damit ihre eigene Aussage karikarieren…

    @ Patrick, ich stimme dir vollumfänglich zu und hoffe, dass die Leute, die sich permanent gegen eine ihnen nicht genehme Meinung äußern müssen (warum eigentlich?) irgendwann in naher Zukunft merken, wie Freiheit und Demokratie stetig aufgeweicht werden…

    Aber so lange die Leute Knall Labersack für einen heilsbringenden Virologen halten, hunderten anderen Wissenschaftlern aber keine Bühne geboten wird, sehe ich da schwarz…

    Vielleicht doch mal lieber auf Urlaubsthemen hier umschwenken…eher dieser nur noch für Geimpfte möglich ist… werden da nicht eigentlich nahezu 50% der Menschen als Impfverweigerer mit „Mord“absichten hingestellt, da diese ja potentiell dafür verantwortlich sind, wenn dann Menschen (geimpft!!??) sterben?
    Obwohl, das wäre ja dann gar nicht möglich …. egal…irgendwo liegt da ein Fehler…

    In diesem Sinne allen einen schönen Urlaub, und denkt mal über Patricks Aussagen nach

    • @ AmanteLaParedMile:
      „Vielleicht doch mal lieber auf Urlaubsthemen hier umschwenken…eher dieser nur noch für Geimpfte möglich ist… werden da nicht eigentlich nahezu 50% der Menschen als Impfverweigerer mit „Mord“absichten hingestellt, da diese ja potentiell dafür verantwortlich sind, wenn dann Menschen (geimpft!!??) sterben?
      Obwohl, das wäre ja dann gar nicht möglich …. egal…irgendwo liegt da ein Fehler…“

      Jetzt wir’s ganz abstrus…

      • Naja, ich zietierte nur singemäß andere Kommentatore:
        —–
        Mick
        23. Juli 2021 um 19:30

        Dein letzter Absatz ist doch nicht ernst gemeint, oder??

        Du würdest lieber positiv rumlaufen und andere anstecken, damit vorsätzlich verletzen vielleicht sogar töten, nur nicht in Quarantäne?

        Da fehlen einem die Worte!!!
        Antworten

        ——

        keiner stellt Covid und schwere Krankheitsverläufe in Frage, die meist platten Reaktionen hier in den Kommentaren sind aber zunehmend die schlimmeren Folgen, hat man das Gefühl….und das kann man hier, wie auch sonst überall eindrucksvoll verfolgen.

        • @AmanteLaParedMike:
          Mir ging es um Deinen Punkt mit den Impfverweigern und den „Mord“absichten:
          „…werden da nicht eigentlich nahezu 50% der Menschen als Impfverweigerer mit „Mord“absichten hingestellt, da diese ja potentiell dafür verantwortlich sind, wenn dann Menschen (geimpft!!??) sterben?“

          Hätte ich deutlicher machen sollen, sorry, habe ich nicht gut genug ausgedrückt vorher.
          Jedenfalls finde ich diesen Punkt sehr abstrus, egal, wer ihn anbringt.

          Tatsache ist aber, dass das Tückische an diesem Virus ist, dass man eben UNWISSENTLICH andere anstecken kann, obwohl man sich selbst völlig gesund fühlt.
          Und genau deswegen ist es so wichtig, eben andere Menschen nicht unnötig zu gefährden, kannst Du das so mittragen?

          • Nein

            Mach die Augen auf und schaue dir an, was im Land los ist.
            Und was noch kommen wird.

  2. Was ist denn, wenn man hier wohnt, aber keine Krankenversicherung hat? Quasi Selbstzahler. NIEnummer vorhanden, nur keine grüne Karte. Und weiß man welcher Impfstoff angeboten wird? Ich denke, die meisten wollen Biontech.

  3. Ist doch gut, wenn man was angeboten bekommt. Warum sollte jemand dafür angefeindet werden? Ist bekannt, welche Impfstoffe angeboten werden?

    Das Problem fängt dann an, wenn Zwang und Druck ausgeübt wird, beispielsweise indem Grundrechte entzogen werden für Ungeimpfte.

    Ich persönlich bin skeptisch, weil die Regierung das so pusht. Immer in der Geschichte, wenn die Regierung was pusht, ist das nicht so gut für das Volk. Besonders wenn die Medien alle auf Linie sind. Vom Adolf über Tchernobyl bis hin zu Pandemrix (Schweinegrippeimpfung) ist sowas selten gut ausgegangen.

    Mein Problem ist aktuell, dass aufgrund der extremen Zensur es gar nicht möglich ist, verschiedene Standpunkte abzuwägen und sich eine Meinung zu bilden. In so einem Fall blocke ich zu meiner Sicherheit ganz ab.

    Zensur ist genauso inakzeptabel wie Angriffe gegen Impfzentren.

    • @Patrick: Interessante Gedanken hast Du.

      Du bist skeptisch, WEIL die Regierung das pusht. Und Du sagst, dass Du meinst, dass immer dann, wenn es von Regierungen gepusht wurde, es nicht gut ausging.
      Fallen Die Beispiele ein, in denen etwas gut ausging und bei denen die Regierung nicht gepusht hat?
      Ich frage aus echter Neugier, weil ich Deinen Gedanken wirklich spannend finde und mir jetzt noch keine Gegenbeispiele einfallen.

      Dann schreibst Du, dass wegen „extremer Zensur“ es nicht möglich sei, verschiedene Standpunkte abzuwägen. Das finde gar nicht, denn es gibt viele Möglichkeiten für Impfkritiker und Impfskeptiker, sich zu äußern. Selbst ich, die nur Mainstream-Medien konsumiert, bekomme das mit.
      Ich meine, dass die Regierungen alle pro Impfen sind – ok, logisch. Aber es gibt doch darüber hinaus genügend andere Möglichkeiten, sich zu informieren.
      Wo siehst Du denn die Zensur?

      Meine persönliche Meinung ist: Es gibt im Grunde einen wissenschaftlichen Konsens bezüglich des Impfens, wie auch z.B. zum Klimawandel. Bei beiden Themen sind sich die Wissenschaftlicher im Grunde völlig einig. Es wird lediglich um (für uns Laien) Mini-Details gerungen.

      Eine Zensur kann ich da nirgendwo entdecken, denn jeder, der nicht mit dem allgemeinen Konsens übereinstimmt, kann sich dazu äußern. Er wird dann nur damit leben müssen, als jemand angesehen zu werden, der nicht mit dem wissenschaftlichen Konsens konform geht. Aber sollte dann ja eigentlich kein Problem sein, oder?

      Vielleicht magst du ja drauf antworten?

      Und für’s Protokoll: Gegen die Schweinegrippe (und auch sonst gegen jegliche Grippen) habe ich mich nicht impfen lassen. Bei Covid-19 beurteile ich die Lage aber anders und lasse mich impfen.
      Das nur als Hintergrundinfo, damit ich weder in die Verweigerer-Ecke gestellt werde, noch in die der Schlafschafe, die blind alles tun, was die Regierung sagt.
      Ich entscheide mich immer situativ und finde das eigentlich eine gute Strategie 😉

      • Leider sieht es so aus, als ob beide Narrative, Klimawandel und Corona, von der Politik dazu genutzt werden, das freiheitliche Leben, das wir kennen, für immer abzuschaffen. Das ist Fakt, egal wieviel von diesen Narrativen wahr ist oder nicht.

        In beiden Fällen sehe ich es so, dass ich lieber die Klimafolgen oder eine Coronainfektion riskiere, bevor ich in einer neo-maoistischen Gesellschaft lebe. Deshalb spielt es keine Rolle wie gefährlich Corona im Detail ist. Ich würde lieber den Tod als Möglichkeit akzeptieren, als in Nordkorea leben zu müssen.

        Wenn du nun schreibst dass die Wissenschaftler sich einig sind, dann liegt das daran, dass alle abweichenden Meinungen massivst zensiert werden. Von Youtube, Facebook, Google, und natürlich den öffentlich-rechtlichen und fast allen privaten Medien. Das muss dir doch aufgefallen sein. Entweder findet man es gar nicht oder nur mit Warnhinweis. Somit sind alle, von denen man hört, sich einig. Logisch.

        Das ist es, was mein Problem ist. Im Mittelalter hat man auch nur von den Wissenschaftlern gelesen, die gesagt haben: die Erde ist eine Scheibe. Die anderen landeten auf dem Scheiterhaufen.

        Und nein, die Kritiker können sich nicht frei äussern, sie riskieren beruflich und medial vernichtet zu werden. Nur der Scheiterhaufen, der hat ausgedient.

        In 100 Jahren lacht man vielleicht über unsere Einstellung zum Klimawandel oder die Corona-Massnahmen. Mit beidem könnte man wahrscheinlich ganz gut leben, wenn man sich etwas anpasst.

        Ich möchte mir selbst ein Bild machen und das geht zurzeit einfach nicht. Es gibt nur die Regierungslinie, der ich Null vertraue, und radikale Impfkritiker, die gegen alle Impfungen sind. ich habe einen gut gepflegten Impfpass. Weil mich bisher keiner unter Druck gesetzt hat.

        Bei Pandemrix kam die Narkolepsie Monate und Jahre später. Man hat sogar zuerst versucht den Zusammenhang abzustreiten, es kam aber dann doch raus. Heute würde soetwas von oben niemals zugegeben. Stell dir vor was da los wäre. Es käme zu Volksaufständen. Und erschwerend kommt hinzu dass wir immer wieder geimpft werden sollen, d.h. alle 6 Monate Risiko eingehen?!!

        Ich entscheide mich auch gern situativ aber wie soll das gehen, wenn ich dann nicht mehr auf meine Lieblingsinsel komme ohne mir dieses Zeug spritzen zu lassen und vieles mehr.

        Wenn man sagen würde: macht was ihr wollt, lebt euer Leben, aber wer sich nicht impfen lässt muss das Risiko selber tragen. Das würde ich akzeptieren, dann wäre es wieder eine Sache zwischen mir und dem Hausarzt. Dem vertraue ich, der Regierung nicht.

        • Danke Patrick für deine ausführliche Antwort 🙂

          Du schreibst:
          „Leider sieht es so aus, als ob beide Narrative, Klimawandel und Corona, von der Politik dazu genutzt werden, das freiheitliche Leben, das wir kennen, für immer abzuschaffen.“
          Ok, wenn Du das wirklich denkst und Deine Meinung für Fakten hältst, dann hat eine Diskussion natürlich keinen Sinn mehr. Natürlich respektiere ich deine Meinung, auch wenn meine eigene gegenteilig ist.

          Dann sehe ich noch zwischen einem kommunistischen gleichgeschalteten Nordkorea und unserer Demokratie noch einen gewaltigen Unterschied. Offenbar hast Du ziemlich Sorge dass sich unsere Demokratie in nordkoreanische Verhältnisse ändern könnten.
          Auch hier habe ich eine gänzlich andere Meinung, denn dieser neo-liberale Raubtierkapitalismus, der sich in den letzten 30-40 Jahren durchgesetzt hat, macht mir Angst.

          Bezüglich Wissenschaftler und Zensur: Du meinst also, dass all die tausenden von Wissenschaftlerinnen, die vor 30 Jahren schon vor der Klimakatastrophe gewarnt haben, seitdem alle gehypt wurden und alle anderen zensiert wurden?
          Es gab ja schon lange bevor es Facebook etc. gab Hunderte von Wissenschaftlerinnen, die vor dem Klimawandel gewarnt haben. Immer und immer wieder, über Jahrzehnte hinweg.
          Und die haben alle Unrecht deiner Meinung nach?

          Zum Satz „Das ist es, was mein Problem ist. Im Mittelalter hat man auch nur von den Wissenschaftlern gelesen, die gesagt haben: die Erde ist eine Scheibe. Die anderen landeten auf dem Scheiterhaufen.“
          Nunja, da haben aber Pythagoras, Platon, Aristoteles und der alte Galileo Galilei aber echt Glück gehabt, was? Sonst würden wir vielleicht heute noch glauben, dass die Erde eine Scheibe ist 😉

          Und was Fuerte betrifft: Du kannst doch auch als Ungeimpfter anreisen, solange Du nicht in ein Allsun-Hotel willst.
          Und zum Absatz: „Wenn man sagen würde: macht was ihr wollt, lebt euer Leben, aber wer sich nicht impfen lässt muss das Risiko selber tragen. Das würde ich akzeptieren, dann wäre es wieder eine Sache zwischen mir und dem Hausarzt. Dem vertraue ich, der Regierung nicht.“
          Das Ding ist halt, dass eine viele, viele Menschen gibt, die sich nicht impfen lassen KÖNNEN und auch für diese Menschen muss der Staat und die Regierung mitentscheiden, sie sogar schützen. Kinder und Schwangere sind besonders schützenswert, auch die Alten oder die Kranken, findest Du nicht?
          Dein Absatz klingt für mich sehr nach Anarchie, also „macht alle, was Ihr wollt“ und das will ich für unser Land nun ganz und gar nicht.

    • Kleiner Tip: Würde es sowas wie Zensur geben, gäbe es auch diesen Kommentar nicht.
      Wir haben genau das Gegenteil von Zensur. Jeder Möchtegern Experte oder Leerdenker kann lautstark und überall seine Meinung kund tun, sei sie auch noch so schwachsinnig. Sogar während einer Pandemie demonstrieren kann man, sogar von der Polizei geschützt. Was das mit Zensur zu tun hat, soll mir mal einer erklären. Aber in Wirklichkeit liegt es ja daran: Wenn Medien Nachrichten verbreiten, die nicht der eigenen Meinung entsprechen, wird sofort von Zensur und Staatsmedien etc. geschrien. Dass es aber auch andere Meinungen (und Tatsachen) gibt, als die eigenen, kommt dabei gar nicht in den Sinn. Frei nach dem Motto: Ein Geisterfahrer? Hunderte!
      Allmählich kommen wir in unserer Meinungstoleranz sogar eher dahin, dass eine laute Minderheit der stillen Mehrheit ihre Meinung aufzwängen kann, weil man ja die „Ängste“ jedes noch so verbohrten Spinners „ernst nehmen muss“. Zensur? Ja genau….

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten