Frau auf Fuerteventura verletzt: Fahrzeug stürzt bei Las Salinas von einer Klippe

abgestürztes-Auto

Am 21.07.2021 gegen 18:20h ging in der Rettungszentrale ein Notruf (Tel. 112) ein. Dieser meldete, dass auf Fuerteventura ein Fahrzeug im Gemeindegebiet von Antigua von einer Klippe gestürzt war.

Die Rettungszentrale aktivierte die Rettungskräfte der Feuerwehr, einen Notarztwagen und einen weiteren Rettungswagen des SUC sowie den Hubschrauber des GES.

Am Einsatzort zwischen Las Salinas und dem Barranco de la Torre im Gemeindegebiet von Antigua fanden die Einsatzkräfte einen offenbar zum Camping ausgebauten Kleintransporter vom Typ Opel Vivaro oder einem baugleichen Modell von Renault oder Nissan. Dieser war von der Klippe ins Meer gestürzt. Nach dem Absturz kam das Fahrzeug im flachen Wasser auf den Rädern zum stehen.

Die mutmaßliche Fahrerin, eine Frau unbekannten Alters, erlitt nach Angaben auf der Webseite des kanarischen Rettungsdienstes „mehrfache Prellungen von moderatem Charakter“.

Sie wurde am Unfallort von den Rettungskräften erstversorgt und stabilisiert und danach mit dem Notarztwagen ins Inselkrankenhaus von Fuerteventura gebracht.

Was genau zu dem Unfall geführt hat, ist derzeit unbekannt. Die Polizei hat, wie in solchen Fällen üblich, Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehrleute auf dem Weg zum abgestürzten Auto

Absturz mit dem Auto von Klippen auf Fuerteventura kein Einzelfall

Der oben beschriebene Fall ist bei weitem kein Einzelfall. Es kommt auf Fuerteventura immer wieder mal zu Unfällen, bei denen Autos von Klippen stürzen.

Am 15. Januar 2021 hatten wir von einem Fall berichtet, bei dem ein Mann an der Playa de la Solapa im Süden Fuerteventuras beim Absturz von einer Klippe aus seinem Fahrzeug geschleudert wurde und ums Leben kam.

Am 01. April 2021 waren in der Nähe des Hafens von Morro Jable im Süden Fuerteventuras zwei Autos einen Abhang hinabgestürzt. Dabei wurden eine Frau und ein Mann leicht bzw. mittelschwer verletzt.

Sicherheitsmaßnahmen beim Parken im Gelände

Wer sein Fahrzeug im Gelände auf einer abschüssigen Stelle abstellt, sollte dabei immer besondere Vorsicht walten lassen.

Erfahrene Geländefahrer suchen sich immer einen Bereich zum Parken aus, in dem das Fahrzeug in einer leichten Senke steht, sodass es nicht wegrollen kann. Das gilt allerdings nicht, wenn es zu starken Regenfällen kommen könnte.

Ein gut funktionierende Handbremse sollte selbstverständlich sein. Allerdings darf man natürlich nicht vergessen, diese auch gut anzuziehen.

Wenn man an einer Stelle mit Gefälle parken muss, sollte man zusätzlich immer einen Ganz einlegen: wenn man bergauf steht, den ersten Gang, wenn man bergab steht, den Rückwärtsgang.

Wohnmobilfahrer und Offroadfahrer haben für solche Fälle meist einen Keil dabei, den man vor oder hinter die Räder legen kann. Zur Not kann man auch für zusätzliche Sicherheit einen Stein geeigneter Größe zum Verkeilen verwenden. Allerdings sollte man diese nach Benutzung bitte wieder an den Ursprungsort zurücklegen.

Video vom Einsatzort bei Las Salinas
Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

2 Kommentare

  1. „mehrfache Prellungen von moderatem Charakter“.
    da hatte der Fahrer mehr Glück als Verstand 🙂 dann mal gute Besserung für die Beteiligten

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten